Sabine Wulff
Spielfilm, Jugendfilm • 13.03.2021 • 00:45 - 02:15
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Produktionsland
DDR
Produktionsdatum
1978
Spielfilm, Jugendfilm

Sabine Wulff

100 Jahre Frauentag am 8. März + DEFA 75 Weil ihr Freund Jimmy sie zum Zigarettenklauen verleitet hat, muss Sabine in den Jugendwerkhof. Mit 18 wird sie entlassen und möchte ein neues Leben beginnen. Zu den Eltern will sie nicht. Von Jimmy, den sie noch liebt, ist sie enttäuscht. Sie beginnt eine Arbeit in einer Schuhfabrik. Dort schlägt ihr Misstrauen und Ablehnung entgegen. Weil Sabine (Karin Düwel) für ihren Freund Jimmy (Manfred Ernst) Zigaretten klaute, landete die Minderjährige im Jugendwerkhof. Nun wird sie, gerade 18 Jahre alt, in die Freiheit entlassen. Sabine fühlt sich einsam. Zu Jimmy will sie nicht zurück, auch wenn sie ihn noch immer liebt. Zu ihren Eltern kann und will sie auch nicht zurück, und Onkel Karl (Gerhard Bienert) ist alt und krank. Bleibt für Sabine nur ein absoluter Neuanfang: Arbeit suchen und Geld verdienen, um das Zimmer bei Frau Prieselank (Ilse Voigt) zu bezahlen. Gerechtigkeitsgefühl und Kompromisslosigkeit haben sie schon früher in Konflikte mit anderen Menschen und in die Isolation getrieben. Das spürt Sabine erneut, als sie eine Arbeit in der Schuhfabrik findet und sich als Neue, dazu noch Vorbestrafte, nicht scheut, Betrügereien im Betrieb zur Sprache zu bringen. Doch diesmal ist Sabine Wulff entschlossen, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Sie möchte anerkannt und als Partnerin behandelt werden und dabei immer noch in den Spiegel schauen können. Nach einer kurzen Episode mit Atsche (Jürgen Heinrich) beschließt sie, den Start ins neue Leben doch mit Jimmy zu wagen, aber mit dem festen Vorsatz, es diesmal anders und besser zu machen. "Sabine Wulff" ist einer der ersten DEFA-Filme mit einem unverstellten Blick auf Haltungen einer jungen Generation, die nicht freundlich-lieb daherkommt. Der Film macht Diskrepanzen und Risse sichtbar, die es zwischen Lebenshaltungen und -erwartungen verschiedener Generationen gibt. Mit der Darstellung einer Außenseiterin im real existierenden Sozialismus konnte Regisseur Erwin Stranka öffentliches Problembewusstsein provozieren. Der Film entstand nach dem Roman "Gesucht wird die freundliche Welt" von Heinz Kruschel. Das Buch stieß nach seinem Erscheinen besonders bei jungen Lesern auf so großes Interesse, dass die erste Auflage in kürzester Zeit vergriffen war. Dieser Erfolg ermunterte die DEFA zu einer Verfilmung. Mit ihrem Debüt in der Titelrolle wurde die junge Karin Düwel einer der neuen Stars bei DEFA und Fernsehen. Sabine Wulff: Karin Düwel Jimmy: Manfred Ernst Atsche: Jürgen Heinrich Hansel: Hans-Joachim Frank Hotte: Lars Jung Heide Hobohm: Jutta Wachowiak Kati: Swetlana Schönfeld Gisa: Ursula Staack Frau Prieselank: Ilse Voigt Onkel Karl: Gerhard Bienert und andere
top stars
Das beste aus dem magazin
Armin Maiwald und die Maus: ein echtes Dreamteam.
News

Der Mann hinter der Maus

Mit Armin Maiwald zu sprechen, ist, als würde man einer Sachgeschichte zuhören. Vor 50 Jahren hat er die "Sendung mit der Maus" miterfunden – und ist auch mit 81 Jahren noch dabei.
Die Region rund um den Bodensee bietet tolle Aussichten, Kultur-Angebote und zahlreiche Ausflugsziele.
Reise

Reiseziel Bodensee: Was Sie über die Region wissen sollten

Der Bodensee ist nicht nur das größte Binnengewässer Deutschlands, sondern auch ein beliebtes Reiseziel. Egal, ob in Bregenz, Lindau oder Friedrichshafen: Wer seinen Urlaub in einem Hotel, in einer Ferienwohnung oder in einer anderen Unterkunft in der Bodenseeregion verbringt, darf sich auf tolle Aussichten, Kultur-Angebote und zahlreiche Ausflugsziele rund um den See freuen.
Mehrere hundert Mausbilder wurden uns geschickt.
News

Die tollen Mausbilder unserer kleinen Leser

Am 7. März wird die "Sendung mit der Maus" 50 Jahre alt. Zu diesem Anlass hatten wir unsere jüngsten Leser gebeten, uns ihre Mausbilder zu schicken. Die Resonanz war überwältigend.
Eine gesunde Ernährung ist wichtig für das Immunsystem.
Gesundheit

Sechs Tipps, wie Sie Ihr Immunsystem stärken

Das Immunsystem ist ein wahres Wunderwerk: Es schützt uns, es heilt uns, und wir können es jeden Tag neu stärken. Dazu benötigt das Immunsystem vor allem eine elementare Basisversorgung für die Mobilisierung seiner Abwehrkräfte.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Bleib gesund, Maus!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Maus. Du wirst 50 und gehörst damit für mich seit 46 Jahren zum sonntäglichen Ritual. Gut, mittlerweile bin ich – zumindest chronologisch gesehen – länger schon ein Erwachsener als Kind, dennoch liebe ich die "Sendung mit der Maus".
Joachim Llambi begleitet die 14. "Let's Dance"-Staffel mit einer exklusiven prisma-Kolumne.
News

Vielfältige Tänze

Tänze, Tänze, Tänze… Die Prominenten bei "Le's Dance" müssen zehn Gesellschaftstänze und drei Spezialtänze bis zum Sieg und zum "Dancing Star 2021" getanzt haben.