Sagenhaft - Das Mitteldeutsche Seenland

  • Tauchleher Mark Debertshäuse am Geiseltalsee. Vergrößern
    Tauchleher Mark Debertshäuse am Geiseltalsee.
    Fotoquelle: MDR
  • Moderator Axel Bulthaupt Vergrößern
    Moderator Axel Bulthaupt
    Fotoquelle: MDR
  • Moderator Axel Bulkthaupt auf dem Hainer See Vergrößern
    Moderator Axel Bulkthaupt auf dem Hainer See
    Fotoquelle: MDR
  • Moderator Axel Bulkthaupt auf dem Hainer See Vergrößern
    Moderator Axel Bulkthaupt auf dem Hainer See
    Fotoquelle: MDR
  • Moderator Axel Bulthaupt (r.) mit Andreas Beuster, Gastronom aus Bitterfeld / Goitzsche Vergrößern
    Moderator Axel Bulthaupt (r.) mit Andreas Beuster, Gastronom aus Bitterfeld / Goitzsche
    Fotoquelle: MDR
  • Moderator Axel Bulkthaupt auf dem Cospudener See Vergrößern
    Moderator Axel Bulkthaupt auf dem Cospudener See
    Fotoquelle: MDR
  • Moderator Axel Bulkthaupt auf dem Cospudener See Vergrößern
    Moderator Axel Bulkthaupt auf dem Cospudener See
    Fotoquelle: MDR
  • Moderator Axel Bulthaupt. Vergrößern
    Moderator Axel Bulthaupt.
    Fotoquelle: MDR/Stephan Flad
  • Moderator Axel Bulthaupt (r.) mit Andreas Beuster, Gastronom aus Bitterfeld / Goitzsche Vergrößern
    Moderator Axel Bulthaupt (r.) mit Andreas Beuster, Gastronom aus Bitterfeld / Goitzsche
    Fotoquelle: MDR
  • Tauchleher Mark Debertshäuse am Geiseltalsee. Vergrößern
    Tauchleher Mark Debertshäuse am Geiseltalsee.
    Fotoquelle: MDR
Natur+Reisen, Land und Leute
Sagenhaft - Das Mitteldeutsche Seenland

Infos
Audiodeskription
MDR
So., 29.07.
20:15 - 21:45


Es ist eines der größten Landschaftsexperimente und eine der größten Landschaftsbaustellen weltweit, das neu entstandene Seenland rund um Leipzig, Halle, Merseburg, Weißenfels und Bitterfeld. Vor 30 Jahren war hier noch eine ausgeräumte Gegend, mit weggebaggerten Orten, Städten mit dicker Luft, und wenig Lebensqualität. Geprägt von Braunkohleförderung und Chemieindustrie. Aber seit 20 Jahren verändert sich die Landschaft. Es entstehen Naturparadiese mit gefluteten Tagebauen, großen neuen Wäldern und Naturschutzzonen, in denen es zwitschert und singt. Stück für Stück erobert sich die gesunde Umwelt ihren Platz zurück. Allerorten gibt es Marinas, Uferpromenaden und Strandlokale. Am Wochenende zieht es die Städter aufs Wasser. Es gibt Segelboote und Tauchclubs, Angelvereine und Surfschulen. Die Freizeit boomt im Mitteldeutschen Seenland. Und ganz neue Jobs bietet das erblühte Land: Segel- und Tauchlehrer, Bootsbauer und Segelmacher. "Vom Bergmann zum Seemann" sagt man hier gern. Axel Bulthaupt begibt sich in einer neuen Folge seiner Sendereihe "Sagenhaft" auf eine Reise durch das Mitteldeutsche Seenland. Er erlebt eine Landschaft mit magischen Bildern, wie sie noch nie zu sehen war. Ein Film mit spektakulären Aufnahmen aus der Luft. Er trifft Menschen, die das Land geprägt hat und solche, die das Land prägen. Viele haben umgelernt und sind neu gestartet. Haben sich oft ihren Traum vom Leben mit und am Wasser erfüllt. Wie Jens Hank, der vom EDV-Mann zum "Draußen-Mensch" geworden ist. Er lebt auf einen Hausboot, ohne Strom und fließend Wasser. Sein alter Job hat ihn krank gemacht, nun lebt er im Einklang mit der Natur. Oder Jens Kipping, der früher Schlosser war an einem großen Abraumbagger. Heute schreibt er Artenschutzgutachten, erforscht Eisvögel und seltene Libellen, studiert Flora und Fauna. Man findet ihn oft in den kleinen Kanälen zwischen Pleiße und Auenwald, am Rande Leipzigs. Hier, wo es aussieht, als sei man mitten im Urwald des Amazonas. Friederike Fellmer indes betreibt eine Salbenmanufaktur. Aus allem, was so in den Seen und in deren Umgebung wächst, macht sie Salben. Aus Sanddorn und Kräutern, ja sogar aus der kanadischen Wasserpest, die weltweit als Unkraut gilt. Am Geiseltalsee, dem heute größten künstlichen See Deutschlands trifft Axel Bulthaupt auf die Hochzeitsplanerin Juliane Tillmann. Auf der neuen Seebrücke bringt sie die Paare standesgemäß unter die Haube. Im maritimen Ambiente, mitten in Deutschland. Und hier, am Geiseltalsee, heißt es für Axel auch Tauchanzug an, Sauerstoffflasche auf den Rücken und hinunter, in einen gigantischen Unterwasser-Märchenwald. Vorbei an riesigen 30 Meter tiefen Canyons, hinab zum ehemaligen Pumpenhaus. Das wurde komplett geflutet und seitdem fühlen sich hier diverse Fischschwärme pudelwohl. Das Mitteldeutsche Seenland: eine sagenhafte Gegend voller Überraschungen. Und ein Film voll toller Entdeckungen, mit einzigartigen Bildern unter und über Wasser. Und mit ganz besonderen Menschen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Küstenparadies Kroatien - Mitteldalmatien

Küstenparadies Kroatien - Kvarner Bucht

Natur+Reisen | 30.07.2018 | 11:15 - 12:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
3sat Elchkuh im Mühlviertel.

Böhmerwald - Wildnis im Herzen Europas

Natur+Reisen | 30.07.2018 | 18:15 - 19:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Blick auf das Viertel La Petite France und das Münster in Straßburg

Nordelsass - Neu entdeckt

Natur+Reisen | 30.07.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr

Die "High Potential"- Unternehmensberater (von links) Kretsch (Sascha A. Gerak), von Geseke (Vicky Krieps), Schopner (Volker Bruch) und Grandier (Stefan Konarske) werden in den Südtiroler Bergen vor harte Aufgaben gestellt.

Mit seinem Film "Outside The Box" wollte Regisseur Philip Koch die Absurditäten des sozialdarwinisti…  Mehr