Sardinien - Insel der Hirten

  • Gegen das Vergessen - Teresa Podda restauriert Wandbilder im Hirtendorf Orgosolo. Vergrößern
    Gegen das Vergessen - Teresa Podda restauriert Wandbilder im Hirtendorf Orgosolo.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Bei der Launedda, einem der ältesten Instrumente Europas, ersetzt der Spieler durch die Kunst der zirkulären Atmung den Blasebalg. Vergrößern
    Bei der Launedda, einem der ältesten Instrumente Europas, ersetzt der Spieler durch die Kunst der zirkulären Atmung den Blasebalg.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Ein traditionelles Rundhaus der Hirtenkultur - In diesem Ovile verbrachte Nicola Cabra seine ersten Lebensjahre. Vergrößern
    Ein traditionelles Rundhaus der Hirtenkultur - In diesem Ovile verbrachte Nicola Cabra seine ersten Lebensjahre.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Mehr als dreieinhalb Millionen Schafe, hunderttausende Ziegen und zwei Millionen Rinder weiden auf der Insel. Vergrößern
    Mehr als dreieinhalb Millionen Schafe, hunderttausende Ziegen und zwei Millionen Rinder weiden auf der Insel.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Seit Generationen schmiedet die Familie Floris Tierglocken. Vergrößern
    Seit Generationen schmiedet die Familie Floris Tierglocken.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Das ganze Dorf hilft in Alà dei Sardi bei der Zubereitung des Pilgermahls für die Gäste der Festa di Francesco. Vergrößern
    Das ganze Dorf hilft in Alà dei Sardi bei der Zubereitung des Pilgermahls für die Gäste der Festa di Francesco.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
Natur+Reisen, Tourismus
Sardinien - Insel der Hirten

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
3sat
Mo., 29.10.
20:15 - 21:00


Die Barbagia im Osten der Mittelmeerinsel Sardinien ist seit mehr als 4000 Jahren von Hirten besiedelt. Noch heute leben viele sardische Familien von Landwirtschaft oder Viehzucht. Weit mehr als der Tourismus prägen sie, ihre Traditionen und Bräuche das Bild der Insel. Die Dokumentation zeigt anhand von vier Generationen den Wandel des Hirtenlebens und seine neue Attraktivität. Schon vor Sonnenaufgang sind Hirten zu den abgelegenen Weidegründen im Supramonte-Massiv unterwegs. Dank ihrer Geländewagen müssen sie nicht mehr über Wochen in den Bergen bleiben. Vieles hat sich zum Besseren gewandelt, doch Schneestürme, Dürre und Überschwemmungen auf den bis zu 1800 Meter hohen Gennargentu-Gipfeln setzen der eingefleischten Männerwelt noch immer zu. Ihre Herden weiden auf Gemeinschaftsland. Ein Nutzungsprinzip, das sich bis in die Bronzezeit zurückverfolgen lässt. Damals lebte auf Sardinien das Volk der Nuraghen, eine Zivilisation, die den Mittelmeerraum prägte. An der Gemeinschaftsnutzung rüttelten später selbst die Großgrundbesitzer nicht. Heute bezahlt ein Hirte pro Tier und Jahr einen festgelegten Betrag an die Gemeinde und ist selbstständiger Unternehmer. Um der Arbeitslosigkeit von fast 50 Prozent zu entgehen, entdecken junge Sarden das an Traditionen reiche Hirtenleben auch für sich. Marco Floris zum Beispiel hat sein Studium aufgegeben, um den Familienbetrieb weiterzuführen, der Tierglocken herstellt. Auch Matteo Cabra hat sich bewusst für den Hirtenberuf entschieden und träumt schon vom eigenen kleinen Käseladen. Sein Großvater, der 91-jährige Pietro, hatte dagegen ein raues und entbehrungsreiches Leben. Doch noch heute steigt er täglich zu seinen Ställen auf, um die kleine Herde zu füttern. Und freut sich, dass er seine Erfahrungen an den Enkel weitergeben kann. Die Dokumentation beleuchtet in spannenden Protagonisten-Geschichten und faszinierenden Landschaftsaufnahmen die Hirtengesellschaften auf der zweitgrößten Insel im Mittelmeer. Und sie zeigt, dass auch junge Sarden im Hirtentum und den damit verbundenen Traditionen eine reale Lebensperspektive sehen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Kim Fisher entdeckt Schloss Hundisburg

Kim Fisher entdeckt Schloss Hundisburg

Natur+Reisen | 29.10.2018 | 06:40 - 07:05 Uhr
/500
Lesermeinung
BR An der Jurassic Coast in der südwestenglischen Grafschaft Dorset.

Britanniens sonniger Süden

Natur+Reisen | 29.10.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
MDR Kim Fisher entdeckt Schloss Sondershausen

Kim Fisher entdeckt Schloss Sondershausen

Natur+Reisen | 30.10.2018 | 06:40 - 07:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr