Thies lebt mit seiner dreijährigen Tochter Ella und seiner Freundin Isa in Berlin. Wegen seiner Depression ist er in ärztlicher Behandlung und nimmt Medikamente. Nachdem Isa zum Arbeiten für einige Zeit fort muss, bleibt Thies mit Ella allein zu Hause. Als er seiner Krankheit immer mehr erliegt und kaum noch aus dem Bett kommt, bringt er Ella zu Verwandten. Nachdem die Depression immer mehr Besitz von ihm ergreift, sieht er nur noch einen Ausweg.