Schatten des Verbrechens

  • Hier startete am 22. Juli 2016 der Amoklauf in München: die McDonald's-Filiale am Olympia-Einkaufszentrum. Vergrößern
    Hier startete am 22. Juli 2016 der Amoklauf in München: die McDonald's-Filiale am Olympia-Einkaufszentrum.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Der Schüler David S. erschießt in der McDonald's-Filiale am OEZ fünf Menschen. Vergrößern
    Der Schüler David S. erschießt in der McDonald's-Filiale am OEZ fünf Menschen.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • ZDF-Journalistin Sarah Tacke bereitet sich für ihren Besuch bei Familie Segashi vor. Vergrößern
    ZDF-Journalistin Sarah Tacke bereitet sich für ihren Besuch bei Familie Segashi vor.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Im Wohnzimmer der Familie: Vater Smajl Segashi (l.) erzählt Sarah Tacke (r.) von seiner jüngsten Tochter Armela. Vergrößern
    Im Wohnzimmer der Familie: Vater Smajl Segashi (l.) erzählt Sarah Tacke (r.) von seiner jüngsten Tochter Armela.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • ZDF-Journalistin Sarah Tacke unterhält sich mit Arberia, der älteren Schwester von Armela. Vergrößern
    ZDF-Journalistin Sarah Tacke unterhält sich mit Arberia, der älteren Schwester von Armela.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Die 14-jährige Armela Segashi war das erste Opfer des Amokläufers. Vergrößern
    Die 14-jährige Armela Segashi war das erste Opfer des Amokläufers.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Zu Armelas Beerdigung in der Heimat der Familie, im Kosovo, kommen über 5000 Menschen. Arberia trägt das Bild ihrer Schwester. Vergrößern
    Zu Armelas Beerdigung in der Heimat der Familie, im Kosovo, kommen über 5000 Menschen. Arberia trägt das Bild ihrer Schwester.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Spaziergang auf der Panzerwiese. Das erste Treffen der ZDF-Journalistin Sarah Tacke mit Familie Segashi. Vergrößern
    Spaziergang auf der Panzerwiese. Das erste Treffen der ZDF-Journalistin Sarah Tacke mit Familie Segashi.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Zeichnung der kompletten Familie Segashi vor dem 22. Juli 2016  - mit Nesthäkchen Armela in ihrer Mitte. Vergrößern
    Zeichnung der kompletten Familie Segashi vor dem 22. Juli 2016 - mit Nesthäkchen Armela in ihrer Mitte.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Das erste Foto der Familie Segashi nach Armelas Tod. Vergrößern
    Das erste Foto der Familie Segashi nach Armelas Tod.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Arbnor Segashi wird von seinen Freunden unterstützt - bei ihnen kommt er auf andere Gedanken. Vergrößern
    Arbnor Segashi wird von seinen Freunden unterstützt - bei ihnen kommt er auf andere Gedanken.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Lachen ist wichtig. Beim Sport hat die Trauer Pause. Vergrößern
    Lachen ist wichtig. Beim Sport hat die Trauer Pause.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Der Münchner Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins und sein Team sind für ihre Kommunikationsarbeit während der Amok-Nacht ausgezeichnet worden. Vergrößern
    Der Münchner Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins und sein Team sind für ihre Kommunikationsarbeit während der Amok-Nacht ausgezeichnet worden.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Arbnor, der Älteste der Segashi-Kinder, vermisst seine kleine Schwester Armela sehr. Nur Sport bringt ihn manchmal auf andere Gedanken. Vergrößern
    Arbnor, der Älteste der Segashi-Kinder, vermisst seine kleine Schwester Armela sehr. Nur Sport bringt ihn manchmal auf andere Gedanken.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
  • Arbnor Segashi nimmt ZDF-Journalistin Sarah Tacke mit  zur Gedenkstätte für seine kleine Schwester Armela. Vergrößern
    Arbnor Segashi nimmt ZDF-Journalistin Sarah Tacke mit zur Gedenkstätte für seine kleine Schwester Armela.
    Fotoquelle: ZDF/Gerald Gareis
Report, Recht und Kriminalität
Schatten des Verbrechens

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
Sa., 11.08.
10:40 - 11:25
Der Amoklauf am OEZ München


München, das Olympia-Einkaufszentrum. Am 22. Juli 2016 tötet der 18-jährige David S. neun Menschen. Etwa ein Jahr nach der Tat begibt sich ZDF-Journalistin Sarah Tacke auf Spurensuche. Der Amokläufer löst in München eine Massenpanik aus, die weit über die bayerische Landeshauptstadt hinausreicht. Die Tat und der Täter dominieren in den folgenden Wochen die Berichterstattung. Doch wie ergeht es den Opfern und ihren Familien? Sarah Tacke will herausfinden, was der Amoklauf im Leben einer der betroffenen Familien angerichtet hat. Im Leben der Segashis, die am 22. Juli die 14-jährige Armela verloren. Tochter von Smajl und Nazmije, Einwanderern aus dem Kosovo. Schwester von Arbnor (22) und Arberia (19). Sarah Tacke trifft und begleitet die Familienmitglieder in ihrem Alltag. Erlebt ihre lähmende Trauer, ihre finanziellen Ängste, ihren beeindruckenden Zusammenhalt, die Momente der Hoffnung. Und geht mit ihnen den schwierigen Weg der Erinnerung, zurück in die Nacht des Amoklaufs und die Zeit danach. Wie verarbeitet man den Tod eines geliebten Menschen? Was kann man tun, um in ein halbwegs normales Leben zurückzufinden? Wie überleben Freundschaften eine derart tiefe Verzweiflung? Um das herauszufinden, trifft Sarah Tacke Freunde und Kollegen der Familie und spricht mit dem Trauma-Experten Peter Zehentner und mit dem Pressesprecher der Polizei München, Marcus da Gloria Martins. Zwischen direkt erlebter Emotion und journalistischer Sach-Information wirft dieser Dokumentarfilm einen Blick auf das Leben im Schatten des Verbrechens. Ein Blick auf den Amoklauf vom OEZ, der den wichtigsten Menschen dieser Tragödie Gesicht und Stimme gibt. Den Opfern. Und der anderen Betroffenen Wege aufzeigen soll. Und Mut machen will, auch Hilfe für sich selbst einzufordern.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

maintower kriminalreport

Report | 23.09.2018 | 19:00 - 19:30 Uhr
4/502
Lesermeinung
MDR Kripo live - Logo

Kripo live

Report | 23.09.2018 | 19:50 - 20:15 Uhr
2.11/509
Lesermeinung
News
Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Zahlreiche Künstler fordern den Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer (CSU).

Dutzende prominente Künstlerinnen und Künstler kritisieren in einem Schreiben den Bundesinnenministe…  Mehr

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften - Die Macht der Studentenverbindungen" (Donnerstag, 27. September, 20.15 Uhr) gibt Eindrücke in die verborgene Welt von Burschenschaften. Zu Wort kommt auch der Pressesprecher der rechtsradikalen Deutschen Burschenschaft, Philip Stein.

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften – Die Macht der Studentenverbindungen" wirft einen au…  Mehr

Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr