Schau in meine Welt!

  • Yangka malt das Fischzeichen während der Abschlussprüfung. Vergrößern
    Yangka malt das Fischzeichen während der Abschlussprüfung.
    Fotoquelle: SWR/fechnerMEDIA GmbH
  • Yangka wohnt in einem Internat, 20 km entfernt von Thimphu, der Hauptstadt von Bhutan. Vergrößern
    Yangka wohnt in einem Internat, 20 km entfernt von Thimphu, der Hauptstadt von Bhutan.
    Fotoquelle: SWR/fechnerMEDIA GmbH
  • Tänzer mit Tiermaske auf dem "Thimphu Tshechu", dem jährlichen religiösen Tanzfest in der Hauptstadt Bhutans Vergrößern
    Tänzer mit Tiermaske auf dem "Thimphu Tshechu", dem jährlichen religiösen Tanzfest in der Hauptstadt Bhutans
    Fotoquelle: SWR/fechnerMEDIA GmbH
  • Yangka (li.) und sein bester Freund Chimi beten im Tempel. Vergrößern
    Yangka (li.) und sein bester Freund Chimi beten im Tempel.
    Fotoquelle: SWR/fechnerMEDIA GmbH
  • Yangka zeigt seine fertig gemalten Tiermasken. Vergrößern
    Yangka zeigt seine fertig gemalten Tiermasken.
    Fotoquelle: SWR/fechnerMEDIA GmbH
  • Schau in meine Welt Vergrößern
    Schau in meine Welt
    Fotoquelle: KiKA Bildredaktion
Kinder, Kindersendung
Schau in meine Welt!

Infos
[Bild: 16:9]
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
KiKa
So., 18.11.
16:05 - 16:30
Yangka im Land des Glücks


Yangka im Land des Glücks Wenn Yangka Farbe und Pinsel zur Hand nimmt, dann vergisst er die Welt um sich herum. Er sieht nur noch die hölzerne Tiermaske auf dem Tisch, der er Pinselstrich für Pinselstrich Leben einhaucht. Der 13-jährige wohnt in der Choki Malschule, einem Internat, 20 km entfernt von Thimphu, der Hauptstadt von Bhutan. Das kleine Land liegt mitten im höchsten Gebirge der Welt, dem Himalaya. Seine Regierung verfolgt als wichtigstes Ziel, dass alle Bhutaner glücklich sind. Fast jedes Kind hier kennt den Begriff "Bruttonationalglück". Vier Säulen gehören dazu: der Schutz der Umwelt, eine gerechte und nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft, eine Regierung, die das Wohlergehen ihres Volkes über alles stellt, und die Bewahrung der bhutanischen Kultur. Diese liegt Yangka besonders am Herzen. Denn sein sehnlichster Wunsch ist es, ein großer Malmeister der alten Künste zu werden. Dann kann er seine Leidenschaft zum Beruf machen und genug Geld verdienen, um seine Familie zu versorgen. Doch dafür muss er sein Können unter Beweis stellen und die bevorstehende Abschlussprüfung gut bestehen. Das ist eine enorme Herausforderung für ihn. Hatte er doch in den Vorbereitungstests sehr schlecht abgeschnitten. Vor der großen Abschlussprüfung haben die Schüler noch einmal Ferien. Yangka verbringt sie bei seiner Mutter und darf mit ihr zum ersten Mal das berühmte Tanzfest in der Hauptstadt Thimphu besuchen. Die Tiermasken der Tänzer sind von bedeutenden Meistern bemalt worden und faszinieren Yangka sehr. Er träumt davon, dass eines Tages seine Masken auf diesem Fest getragen werden. Ob er dafür je gut genug sein wird? Zurück in der Schule beginnt die Kunstprüfung. In nur fünf Tagen sollen die Schüler vier Glückszeichen malen. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Besteht Yangka die Prüfung nicht, muss er das Jahr wiederholen. Das bedeutet für ihn ein verlorenes Jahr, in dem er seine Familie nicht mit Geld unterstützen kann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Die Sendung mit dem Elefanten

Die Sendung mit dem Elefanten - Chaos

Kinder | 17.11.2018 | 07:50 - 08:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
ARD Piratenforscher Hartmut Roder klärt die Tigerenten und Frösche über die Mythen und Geschichten auf, die sich um die Seeräuber ranken.

Tigerenten Club - Piraten

Kinder | 18.11.2018 | 07:05 - 08:05 Uhr
3.18/5033
Lesermeinung
arte Iron Kids

Iron Kids - Ruth, Schweden

Kinder | 18.11.2018 | 08:00 - 08:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr