Schau in meine Welt
Kindersendung • 14.01.2022 • 07:00 - 07:25
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Schau in meine Welt!
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
Altersfreigabe
6+
Kindersendung

Schau in meine Welt

"Gestern vor dem Zubettgehen hat meine Mutter mir erzählt, dass Männer eine Rettungsstation für Nashörner angegriffen haben. Sie haben zwei Baby-Nashörner erschossen, wegen ihrer kleinen Hörner. Wer tut so was?" Mit diesen und ähnlichen Sätzen auf Facebook bewegt der zehnjährige Hunter Mitchell aus Kapstadt in Südafrika die Herzen vieler Menschen. Er will darauf aufmerksam machen, dass es bald keine Nashörner mehr geben wird, wenn die schreckliche Wilderei wegen ihrer Hörner nicht aufhört. Das Schicksal eines verwaisten Baby-Nashorns berührte Hunter deshalb so sehr, dass er nicht nur sein Taschengeld spendete, sondern mit einem Aufruf unglaubliche 7.500 Euro sammelte. Diese ungewöhnliche Aktion erregte national und international viel Aufsehen und brachte ihm einen australischen Preis, den Steve Irwin Visionary Wildlife Warrior Award ein. Sein größter Wunsch ist es, so viele Nashörner wie möglich zu retten und dem Wildern ein Ende zu machen, und dafür kämpft er mit allen Kräften. Hunter verbringt fast jede freie Minute mit den Nashorn-Babys, die inzwischen schon gar nicht mehr ganz so klein sind. Er möchte selbst gerne Conservation Manager werden wie sein großes Vorbild Divan Grober, der sich um die Aufzucht der Nashörner kümmert. Von Divan hat er gelernt, was man alles tun muss. Südafrika ist ein schönes, aber auch ein wildes gefährliches Land. Hunter muss - wenn er nicht gerade in Aquila bei den Nashörnern ist - mit seiner Familie in Kapstadt hinter einem hohen Zaun leben. In einer Siedlung, die rund um die Uhr gesichert ist."

top stars
Das beste aus dem magazin
Caroline Peters (links) spielt Irene, Natalia Belitski ihre Kollegin Julia.
HALLO!

Caroline Peters: "Eine Rolle mit unzähligen Möglichkeiten"

Im neuen Krimi-Format "Kolleginnen" spielt Caroline Peters Irene Gaup, die sich in der schwierigen Situation wiederfindet, mit ihrem Ex-Mann, Staatsanwalt Hans (Götz Schubert), und dessen Geliebter Julia (Natalia Belitski) zusammenarbeiten zu müssen. Eine durchaus konfliktgeladene Konstellation.
Dr. Ebru Yildiz ist Leiterin des Westdeutschen Zentrums für Organtransplantation der Universitätsmedizin Essen.
Gesundheit

Spenden Sie ein Organ?

Über 9000 Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein Spenderorgan. Im Jahr 2020 spendeten 916 Menschen nach dem Tod ihre Organe. Nahezu 3000 Patientinnen und Patienten konnten so mit einem lebensnotwendigen Transplantat versorgt werden. Die Zahl der Organspendenden reicht jedoch bei weitem nicht aus.
Greiz war die Residenzstadt des Fürstentums Reuß älterer Linie.
Nächste Ausfahrt

Dittersdorf: Residenzstadt Greiz – "Perle des Vogtlandes"

Auf der A 9 von Berlin nach München sehen Autofahrer nahe der Anschlussstelle 27 das braune Hinweisschild "Residenzstadt Greiz". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zur Stadt im thüringischen Vogtland an der Grenze zu Sachsen.
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Koronare Herzkrankheit: schnelle Diagnose wichtig

Herzkranzgefäße liegen wie ein Kranz auf und um das Herz. Sie haben eine wichtige Funktion, da sie das Herz mit Sauerstoff versorgen. Zu einer Verengung führen Plaques, das sind Kalkablagerungen. Dies hat zur Folge, dass nicht genug sauerstoffreiches Blut den Herzmuskel versorgt.