Schick nach Plan

  • DDR-Model mit grauem Strickkleid und Strickmantel vor einer Straße. Vergrößern
    DDR-Model mit grauem Strickkleid und Strickmantel vor einer Straße.
    Fotoquelle: phoenix/ZDF/Sibylle Bergemann
  • Auch in der DDR gab es Models, Modesendungen im Fernsehen, Mode-Magazine und ein staatliches Modeinstitut. Es gab Textilproduktion und Modenschauen. Alles ein bisschen anders als im Westen. Vieles gab es nicht zu kaufen, da musste Frau selber nähen. Model mit kariertem Mantel wird von vier Arbeitern bewundert. Vergrößern
    Auch in der DDR gab es Models, Modesendungen im Fernsehen, Mode-Magazine und ein staatliches Modeinstitut. Es gab Textilproduktion und Modenschauen. Alles ein bisschen anders als im Westen. Vieles gab es nicht zu kaufen, da musste Frau selber nähen. Model mit kariertem Mantel wird von vier Arbeitern bewundert.
    Fotoquelle: phoenix/ZDF/Jochen Moll
  • Helga Blüher, Chemiefacharbeiterin, mit Kind auf der Straße. Vergrößern
    Helga Blüher, Chemiefacharbeiterin, mit Kind auf der Straße.
    Fotoquelle: phoenix/ZDF/Jochen Moll
Report, Dokumentation
Schick nach Plan

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
Phoenix
Mi., 04.07.
21:00 - 21:45
Die bunte Modewelt der DDR


Models, Modesendungen im Fernsehen, Modenschauen und Mode-Magazine - all das gab es nicht nur im Westen, sondern auch in der DDR. Die Dokumentation wirft einen Blick auf ein graues und zugleich buntes Kapitel des Arbeiter - und Bauern-Staats. Denn der verordnete Einheitslook gefiel in der DDR längst nicht allen. Farbe in graue Alltags-Outfits brachte Detlef Heising. Heising modelte und gründete eine eigene Modenschau namens "Modeexpress", mit der er durch die Lande tourte: Mit einem Bus ging es in entlegene Winkel - zu Bestzeiten stellte er 50 Shows in der Woche auf die Beine. Auch Hannelore Gabriel wollte den Kleidern der Ostdeutschen das gewisse Etwas verleihen. Dennoch sah die Chefdesignerin des Modeinstituts der DDR viele ihrer Entwürfe nie auf der Straße, denn sie wurden zu einem großen Teil in den Westen exportiert - natürlich ohne das Label "Made in DDR". Hinter den Kulissen der Mode-Industrie arbeitete Frank Schäfer. Die schwule Stilikone war als Maskenbildner und Stylist bei Fotoshootings und Fernsehsendungen tätig. Ihm vertrauten die Models ihre Ängste und Sorgen an.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Chaosautobahn A4

Chaosautobahn A4

Report | 04.07.2018 | 20:45 - 21:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Polizei - Grenzerfahrungen im Traumberuf

Polizei - Grenzerfahrungen im Traumberuf

Report | 04.07.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Eine Aufnahme von Camille Lepage: zwei Tote, die nach einem Angriff in die Ali-Babolo-Moschee in Bangui gebracht wurden

Kriegsfotografinnen

Report | 04.07.2018 | 22:00 - 22:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Gehören zu den Teilnehmern der fünften Staffel "Sing meinen Song": Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Marian Gold, Leslie Clio, Mark Forster und Rea Garvey.

Endlich war zum Staffelfinale mal etwas mehr von der Band zu sehen. Die "Grosch's Eleven" haben vor …  Mehr

Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr