Schloss Einstein - Erfurt

  • Die Männermannschaft ist sich ihres Sieges nicht mehr so sicher. Vergrößern
    Die Männermannschaft ist sich ihres Sieges nicht mehr so sicher.
    Fotoquelle: MDR/Paul-Ruben Mundthal
  • Ming (Ruth Schönherr) ist traurig wegen der Trennung von Nils. Vergrößern
    Ming (Ruth Schönherr) ist traurig wegen der Trennung von Nils.
    Fotoquelle: MDR/Katharina Simmet
  • Das große Fußballspiel Männer gegen Frauen steht bevor. Vergrößern
    Das große Fußballspiel Männer gegen Frauen steht bevor.
    Fotoquelle: MDR/Paul-Ruben Mundthal
  • Frau Zechs (li., Cornelia Kaupert) Glücks-Schienbeinschoner wurden entwendet. Vergrößern
    Frau Zechs (li., Cornelia Kaupert) Glücks-Schienbeinschoner wurden entwendet.
    Fotoquelle: MDR/Paul-Ruben Mundthal
  • Ming (Ruth Schönherr) will sich ihre Schuld an der Trennung nicht eingestehen. Vergrößern
    Ming (Ruth Schönherr) will sich ihre Schuld an der Trennung nicht eingestehen.
    Fotoquelle: MDR/Katharina Simmet
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: HR
Serie, Jugendserie
Schloss Einstein - Erfurt

Infos
[Bild: 16:9]
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1998
KiKa
Mi., 12.12.
14:10 - 14:35
Folge 787


Folge Ming will sich ihre eigene Schuld an der Trennung von Nils nicht eingestehen. Das Fußballspiel der Männer gegen Frauen entwickelt sich zum Kampf auf Augenhöhe. Ming leidet noch immer unter der Trennung von Nils. Frau Schumann möchte ihre Tochter unterstützen und wissen, was der Grund für den Schluss der Beziehung war. Ming lügt, dass Nils eine andere Freundin habe. Die Wahrheit, dass sie die ganze Zeit von Nils' Vergangenheit wusste, will sie sich selbst und schon gar nicht ihrer Mutter eingestehen. Doch Frau Schumann bekommt die Wahrheit heraus und ist schwer enttäuscht von ihrer Tochter. Beim darauf folgenden Streit verlieren sowohl Ming als auch ihre Mutter die Fassung. Frau Schumann macht sich Vorwürfe, Ming hingegen zeigt keine Reue. Schließlich bekommt Nils mit, wie Ming ihrer Mutter droht abzuhauen und stellt sie zur Rede... Das große Fußballspiel steht bevor: Männer gegen Frauen. Die Männermannschaft, besonders Dr. Berger und Herr Zech, sind sich des Sieges sicher. Bis sie eine Trainingseinheit der Frauen beobachten. Die Vorbereitung des Teams um Frau Levin scheint wesentlich professioneller abzulaufen als die eigene. Der Unmut innerhalb der Männermannschaft steigt und schließlich greift Herr Zech zu einem drastischen Mittel, um die Gegnermannschaft zu schwächen: Er entwendet die Glücks-Schienbeinschoner seiner Frau. Wer wird am Ende des Spiels die Nase vorn haben?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTLplus Richterin Dr. Ruth Herz führt die Verhandlungen objektiv, souverän und einfühlsam. Sie deckt die Geschichte hinter der Tat auf und versucht mit ihren Urteilen, Jugendlichen eine Chance zu geben.

Das Jugendgericht

Serie | 22.01.2019 | 12:50 - 13:35 Uhr
2/509
Lesermeinung
RTLplus 4. Staffel: v.li.: Max Gertsch als Kriminalkommissar Ralf Bongartz, Britta Schmeling als Staatsanwältin Charlotte Glaser, Henry van Lyck als Oberstaatsanwalt Gerhart Lotze und Wolfgang Bathke als Kriminalhauptkommissar Stefan Kehler

Im Namen des Gesetzes - Der Vollmondmörder

Serie | 22.01.2019 | 20:15 - 21:05 Uhr
3.28/5025
Lesermeinung
HR Schloss Einstein

Schloss Einstein

Serie | 23.01.2019 | 05:25 - 05:50 Uhr
3.35/5034
Lesermeinung
News
"Game of Clones" sollte am Donnerstagabend die Zuschauer von RTL II überzeugen, doch nun wird die Kuppelshow aufgrund schlechter Quoten abgesetzt.

Am Computer stellt sich ein Single seinen Traumpartner zusammen, dann werden ihm anhand seiner Vorli…  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Mehr Sendezeit für Claus Kleber und Marietta Slomka: Die Sonntagsausgabe des "heute journal" wird von 15 Minuten auf 30 Minuten Sendezeit verlängert.

Mit dem Zweiten sieht man besser – und jetzt auch doppelt so lange: Das gilt ab sofort zumindest für…  Mehr

Die Schlacht bei Sedan begann am 13. Mai 1940 mit gezielten, dauerhaften Bombardierungen aus der Luft, die kurz vor dem Angriff der Bodentruppen am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichten.

Die Dokumentationsreihe "Wahre Geschichte" nimmt historische Ereignisse noch einmal unter die Lupe u…  Mehr

Die Regisseurin Roberta Grossman (rechts) am Set der "Suppenküche", dem Versammlungsort der Untergrund-Archivare, im Warschauer Ghetto, mit Schauspielerin. Aus: "Das Geheimnis im Warschauer Ghetto", am 22.01., um 22.45 Uhr im Ersten.

In einer "Suppenküche" betrieb der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum im Warschauer Ghetto ein g…  Mehr