Schnell ermittelt

  • Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild: Martin Schuster (Markus Hering) und Angelika Schnell (Ursula Strauss). Vergrößern
    Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild: Martin Schuster (Markus Hering) und Angelika Schnell (Ursula Strauss).
    Fotoquelle: rbb/BR/ORF/Petro Domenigg
  • Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Sybille Esch (Maresa Hörbiger) und Harald Franitschek (Wolf Bachofner). Vergrößern
    Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Sybille Esch (Maresa Hörbiger) und Harald Franitschek (Wolf Bachofner).
    Fotoquelle: rbb/BR/ORF/Petro Domenigg
  • Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Dr. Stefan Schnell (Andreas Lust) und Kathrin Schnell (Fiona Hauser). Vergrößern
    Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Dr. Stefan Schnell (Andreas Lust) und Kathrin Schnell (Fiona Hauser).
    Fotoquelle: rbb/BR/ORF/Petro Domenigg
  • Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Dr. Stefan Schnell (Andreas Lust), Markus Hering (Martin Schuster) und Kathrin Schnell (Fiona Hauser). Vergrößern
    Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Dr. Stefan Schnell (Andreas Lust), Markus Hering (Martin Schuster) und Kathrin Schnell (Fiona Hauser).
    Fotoquelle: rbb/BR/ORF/Petro Domenigg
  • Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild: Angelika Schnell (Ursula Strauss) und Harald Franitschek (Wolf Bachofner). Vergrößern
    Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild: Angelika Schnell (Ursula Strauss) und Harald Franitschek (Wolf Bachofner).
    Fotoquelle: rbb/BR/ORF/Petro Domenigg
  • Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Dr. Stefan Schnell (Andreas Lust), Karl Esch (Cornelius Obonya, liegend) und Martin Schuster (Markus Hering). Vergrößern
    Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Dr. Stefan Schnell (Andreas Lust), Karl Esch (Cornelius Obonya, liegend) und Martin Schuster (Markus Hering).
    Fotoquelle: rbb/BR/ORF/Petro Domenigg
  • Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Harald Franitschek (Wolf Bachofner) und Martin Schuster (Markus Hering). Vergrößern
    Der verurteilte Mörder Karl Esch, den Angelika in den letzten Monaten oft im Gefängnis besucht hat, wird tot aufgefunden. Und ausgerechnet Oberst Schuster, der noch immer nicht gut auf Angelika zu sprechen ist, kümmert sich auch um den Fall. Für Angelika wird es allerdings richtig eng, denn sehr schnell wird ihr klar, dass sie die Hauptverdächtige im Fall Esch ist. - Im Bild (von links): Angelika Schnell (Ursula Strauss), Harald Franitschek (Wolf Bachofner) und Martin Schuster (Markus Hering).
    Fotoquelle: rbb/BR/ORF/Petro Domenigg
Serie, Krimiserie
Schnell ermittelt

Infos
Foto
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2011
RBB
Sa., 28.07.
20:15 - 21:00
Folge 27, Karl Esch


Der Mehrfachmörder Karl Esch, der kürzlich aus dem Gefängnis entflohen ist, wird tot aufgefunden. Diese Nachricht verändert Angelikas Leben in der gleichen Sekunde. Karl Esch ist jener Strafgefangene, den sie in den letzten Monaten immer wieder heimlich besucht hatte, weil er angeblich Peter Feiler gekannt hat. Angelika hatte gehofft, Esch könne ihr Antworten geben, die Feiler ihr schuldig geblieben war. Nun liegt Esch tot in einem Hotelzimmer. Angelika erreicht, dass ihr der Fall übertragen wird. Doch schon bald merkt sie, dass irgendetwas nicht stimmt. Je länger sie recherchiert, desto klarer wird ihr, gegen wen die Indizien sprechen: gegen sie selbst. Es sieht alles so aus, als hätte Angelika selbst Karl Esch zur Flucht verholfen und ihn dann ermordet. Ein gefundenes Fressen für Oberst Schuster, der auch die Verunsicherung von Angelikas Mitarbeitern weidlich auszunutzen imstande ist, um an sein Ziel zu gelangen: die renitente Chefinspektorin hinter Gitter zu bringen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF .

SOKO Kitzbühel - Alte Wunden

Serie | 20.07.2018 | 18:00 - 19:00 Uhr
3.18/5093
Lesermeinung
ZDF Dr. Sommerauer (Gabriel Barylli) ist außer sich, als er von seiner Tochter Laura (Paula Nocker) die Wahrheit erfährt.

SOKO Wien - Endstation

Serie | 21.07.2018 | 18:05 - 19:00 Uhr
3.95/5081
Lesermeinung
BR Behringer (Jan-Gregor Kremp) mit seiner Ex-Frau Lilo (Tessa Mittelstaedt) und Schoßhund Elvis.

Elvis und der Kommissar - Kubanische Zigarren

Serie | 27.07.2018 | 23:00 - 23:45 Uhr
4/504
Lesermeinung
News
Jette Joop ist selbst erfolgreiche Unternehmerin. Jetzt gibt sie ihr Wissen weiter.

Designerin Jette Joop möchte jungen Unternehmerinnen in ihrer Show "Jung, weiblich, Boss!" unter die…  Mehr

Radiomoderator, Jurist und Vorbild für einen weltweiten Kinohit: Adrian Cronauer, der mit seinem Slogan "Good Morning, Vietnam" bekannt wurde, ist verstorben.

Der legendäre Radio-DJ Adrian Cronauer ist tot. Aus seinen Kriegs-Erlebnissen wurde 1987 der Film "G…  Mehr

Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr