Schön, dass es Dich gibt

  • Jaeckie Hecht (Elfi Eschke) Vergrößern
    Jaeckie Hecht (Elfi Eschke)
    Fotoquelle: SWR/MDR/ORF/Petro Domenigg
  • Peter Sommer (Heio von Stetten), Jaeckie Hecht (Elfi Eschke) Vergrößern
    Peter Sommer (Heio von Stetten), Jaeckie Hecht (Elfi Eschke)
    Fotoquelle: SWR/MDR/ORF/Petro Domenigg
  • Peter Sommer (Heio von Stetten), Jaeckie Hecht (Elfi Eschke) Vergrößern
    Peter Sommer (Heio von Stetten), Jaeckie Hecht (Elfi Eschke)
    Fotoquelle: SWR/MDR/ORF/Petro Domenigg
TV-Film, TV-Liebeskomödie
Schön, dass es Dich gibt

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Schön, dass es Dich gibt
Produktionsland
Deutschland / Österreich
Produktionsdatum
2007
Kinostart
Sa., 08. Oktober 2005
SWR
Sa., 23.03.
21:50 - 23:20


Jackies beschauliches Leben als Hausfrau und Englischlehrerin findet ein jähes Ende, als ihr Mann Ludwig ihr eröffnet, dass er sich wegen einer Jüngeren, einer schönen und schlanken Blondine, die noch dazu ein Kind von ihm erwartet, von ihr trennen will. Aber am liebsten würde Ludwig mit beiden Frauen in der ehelichen Wohnung bleiben. Jackie platzt der Kragen. Sie beschließt, die Scheidung einzureichen und sich notfalls auch chirurgisch rundum erneuern zu lassen, um so selbst einen jüngeren Mann zu finden. Peter Sommer ist von seinem Beruf als Versicherungsmakler ebenso gelangweilt wie von den jungen Frauen, die er reihenweise um den Finger wickelt. Er sucht eine interessante, reifere Frau. Unter der Chiffre "Raskolnikoff" gibt er eine Kontaktanzeige auf. Jackie, die eine Karriere als Radiomoderatorin macht, entdeckt die Annonce. Doch es dauert einige Zeit, bis sich die beiden tatsächlich treffen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Schön, dass es dich gibt" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Leonie (Johanna Christine Gehlen, links) und ihre Freundin Stefanie (Petra Berndt) halten Ausschau nach einer "guten Partie".

Mama und der Millionär

TV-Film | 27.04.2019 | 10:30 - 12:00 Uhr
3.5/5014
Lesermeinung
BR George Kriewitz (Max Gertsch), vielbeschäftigter Unternehmersohn, vernachlässigt Antonia (Anica Dobra), mit der zusammen er ein Kind hat.

Ein Baby zum Verlieben

TV-Film | 27.04.2019 | 12:00 - 13:30 Uhr
4/501
Lesermeinung
MDR Hannah (Aglaia Szyszkowitz) übernimmt die Hochzeitsagentur ihrer Mutter, die nach einem Autounfall im Krankenhaus liegt.

Hochzeitskönig

TV-Film | 30.04.2019 | 12:30 - 13:58 Uhr
2.73/5011
Lesermeinung
News
"Wir starteten fast unter dem Radar": Frauke Ludowig (vor 25 Jahren und heute) erinnert sich im Interview an ihre Anfänge mit "Exclusiv".

Seit 25 Jahren moderiert Frauke Ludowig bei RTL das Promi-Magazin "Exclusiv". Warum Distanz zu Bussi…  Mehr

Die Serie "Meine geniale Freundin" (ab 2. Mai bei MagentaTV), eine Adaption der Buchvorlage von Elena Ferrante, erzählt von der Freundschaft zwischen Lila (Ludovica Nasti, links) und Elena (Elisa del Genio).

Der Roman "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante erzählt von zwei grundverschiedenen Freundinne…  Mehr

In John Downers Film wird ein Geier zum Beobachter über der Serengeti.

Das Leben in der Serengeti in Afrika ist hart. Eine neue BBC-Reihe, die im ZDF im Rahmen von "Terra …  Mehr

Heike Gonzor (Anastasia Papadopoulou), eine der Geliebten von Thomas Jacobi, wird von den Kriminalhauptkommissaren Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl, Mitte) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) über dessen zahlreiche Beziehungen aufgeklärt.

Sonntag ist "Tatort"-Zeit. Das gilt auch an Ostersonntag. Eine neue Folge gibt es aber nicht zu sehe…  Mehr

Benedict Cumberbatch wurde für seine Performance als Mathe-Genie Alan Turing berechtigterweise für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert. Allerdings musste er sich seinem Kollegen Eddie Redmayne in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" geschlagen geben.

Großes Ausstattungskino mit einer passenden Portion Pathos: "The Imitation Game" setzt dem legendäre…  Mehr