Schönes Mittelfranken

  • Hauseingang in Heideck im Landkreis Roth. Wer nach "dem" mittelfränkischen Baustil sucht, wird vergeblich suchen. So kleinflächig und unter verschiedensten Herrschern aufgeteilt die Gegend jahrhundertelang war, so vielfältig sind auch die Baustile. Vergrößern
    Hauseingang in Heideck im Landkreis Roth. Wer nach "dem" mittelfränkischen Baustil sucht, wird vergeblich suchen. So kleinflächig und unter verschiedensten Herrschern aufgeteilt die Gegend jahrhundertelang war, so vielfältig sind auch die Baustile.
    Fotoquelle: ZDF/BR
  • Sonnenuntergang am Rothsee. Der Rothsee ist einer von sieben Seen im "Fränkischen Seenland". Vergrößern
    Sonnenuntergang am Rothsee. Der Rothsee ist einer von sieben Seen im "Fränkischen Seenland".
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • Eigentlich schon ungewöhnlich, dass ein Ort wie Windsbach im Landkreis Ansbach mit seinen 6000 Einwohnern einen international bekannten Knabenchor hat. Zu verdanken ist es einem ehemaligen Sänger des Dresdner Kreuzchors. Der hieß Hans Thamm und wurde im Jahr 1946 als Chorpräfekt in das "Evangelische Pfarrwaisenhaus Windsbach" berufen. Vergrößern
    Eigentlich schon ungewöhnlich, dass ein Ort wie Windsbach im Landkreis Ansbach mit seinen 6000 Einwohnern einen international bekannten Knabenchor hat. Zu verdanken ist es einem ehemaligen Sänger des Dresdner Kreuzchors. Der hieß Hans Thamm und wurde im Jahr 1946 als Chorpräfekt in das "Evangelische Pfarrwaisenhaus Windsbach" berufen.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • Ob man bei unserem Foto hier noch vom "Schönen" Mittelfranken reden kann, sei dahingestellt. Typisch für das Landschaftsbild in der Region sind die Windräder teilweise durchaus schon, und vermutlich noch mehr in der Zukunft. So entsteht etwa derzeit ein 150 Hektar großer neuer Windpark im südlichen Landkreis Roth. Vergrößern
    Ob man bei unserem Foto hier noch vom "Schönen" Mittelfranken reden kann, sei dahingestellt. Typisch für das Landschaftsbild in der Region sind die Windräder teilweise durchaus schon, und vermutlich noch mehr in der Zukunft. So entsteht etwa derzeit ein 150 Hektar großer neuer Windpark im südlichen Landkreis Roth.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • Der Hesselberg ist 689,4 Meter hoch und damit der höchste Berg in ganz Mittelfranken mit seinen 7245 Quadratkilometern Fläche. Um 10.000 vor Christus haben am Hesselberg bereits Menschen gesiedelt. Vergrößern
    Der Hesselberg ist 689,4 Meter hoch und damit der höchste Berg in ganz Mittelfranken mit seinen 7245 Quadratkilometern Fläche. Um 10.000 vor Christus haben am Hesselberg bereits Menschen gesiedelt.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • Die "Vogelinsel im Altmühlsee" ist ein über 200 Hektar großes Naturschutzgebiet, das mehr als 300 verschiedene Vogelarten zum Brüten und zum Rasten nutzen. Vergrößern
    Die "Vogelinsel im Altmühlsee" ist ein über 200 Hektar großes Naturschutzgebiet, das mehr als 300 verschiedene Vogelarten zum Brüten und zum Rasten nutzen.
    Fotoquelle: ZDF/BR
  • Das Handwerk des Klöppelns hat in Abenberg im Landkreis Roth eine lange Tradition. Seit mehr als 100 Jahren gibt es eine Klöppelschule, die auch heute weiterhin Kurse anbietet. Vergrößern
    Das Handwerk des Klöppelns hat in Abenberg im Landkreis Roth eine lange Tradition. Seit mehr als 100 Jahren gibt es eine Klöppelschule, die auch heute weiterhin Kurse anbietet.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • Bei der Stadt Spalt im Landkreis Roth befindet sich das älteste Hopfenanbaugebiet Deutschlands. Mit 427 Hektar Anbaufläche ist es nur ein Dreiunddreißigstel so groß wie das Hopfenanbaugebiet in der Hallertau. Vergrößern
    Bei der Stadt Spalt im Landkreis Roth befindet sich das älteste Hopfenanbaugebiet Deutschlands. Mit 427 Hektar Anbaufläche ist es nur ein Dreiunddreißigstel so groß wie das Hopfenanbaugebiet in der Hallertau.
    Fotoquelle: ZDF/BR
  • Landschaft bei Thalmässing. So oder so ähnlich sehen weite Teile Mittelfrankens aus. Eher flach, manchmal leicht gewellt. Vergrößern
    Landschaft bei Thalmässing. So oder so ähnlich sehen weite Teile Mittelfrankens aus. Eher flach, manchmal leicht gewellt.
    Fotoquelle: ZDF/BR
  • Der Osten Mittelfrankens und der Nürnberger Raum sind großflächig von Kiefernwäldern bedeckt. Das liegt daran, dass die Kiefer auch mit nährstoffarmen Böden gut zurecht kommt. Zudem benötigte man für die Betriebe in Nürnberg früher viel Holz. Vergrößern
    Der Osten Mittelfrankens und der Nürnberger Raum sind großflächig von Kiefernwäldern bedeckt. Das liegt daran, dass die Kiefer auch mit nährstoffarmen Böden gut zurecht kommt. Zudem benötigte man für die Betriebe in Nürnberg früher viel Holz.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • Kirchweih in Steindl. Der Ort im Landkreis Roth hat so um die 80 Einwohner. Und einmal im Jahr machen sie alle mit, bei ihrer Kirchweih. Unter anderem werden fränkische Volkstänze aufgeführt. Vergrößern
    Kirchweih in Steindl. Der Ort im Landkreis Roth hat so um die 80 Einwohner. Und einmal im Jahr machen sie alle mit, bei ihrer Kirchweih. Unter anderem werden fränkische Volkstänze aufgeführt.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • "Fränkischer Sommer" heißt ein Zyklus von Kulturveranstaltungen, den es seit etwa 20 Jahren in Mittelfranken gibt. Jedes Jahr mit neuen Themen und Spielorten. Unser Foto entstand am Rande eines Konzerts von Franz Schuberts "Winterreise" in der Ansbacher Residenz. Vergrößern
    "Fränkischer Sommer" heißt ein Zyklus von Kulturveranstaltungen, den es seit etwa 20 Jahren in Mittelfranken gibt. Jedes Jahr mit neuen Themen und Spielorten. Unser Foto entstand am Rande eines Konzerts von Franz Schuberts "Winterreise" in der Ansbacher Residenz.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • Der Morgen erwacht am "Großen Brombachsee", dem mit fast neun Quadratkilometern Fläche größtem See im "Fränkischen Seenland". Vergrößern
    Der Morgen erwacht am "Großen Brombachsee", dem mit fast neun Quadratkilometern Fläche größtem See im "Fränkischen Seenland".
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • Süddeutschlands größter Rhododendrenpark befindet sich in den Gärten von Schloss Dennenlohe, im Süden des Landkreises Ansbach. Vergrößern
    Süddeutschlands größter Rhododendrenpark befindet sich in den Gärten von Schloss Dennenlohe, im Süden des Landkreises Ansbach.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
  • "War Hawks" heißt das Fußballteam der US-amerikanischen Soldaten in Ansbach. In Ansbach ist die "12th Combat Aviation Brigade" der US-Army stationiert. Schon seit vielen Jahren, daher sind Kontakte zur deutschen Bevölkerung längst Routine, wie hier bei einem Fußballturnier des FC Heide Königshofen. Vergrößern
    "War Hawks" heißt das Fußballteam der US-amerikanischen Soldaten in Ansbach. In Ansbach ist die "12th Combat Aviation Brigade" der US-Army stationiert. Schon seit vielen Jahren, daher sind Kontakte zur deutschen Bevölkerung längst Routine, wie hier bei einem Fußballturnier des FC Heide Königshofen.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Michael Zehetmair
Natur+Reisen, Land und Leute
Schönes Mittelfranken

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
3sat
Di., 13.08.
14:45 - 15:30
Seenland, Altmühlfranken und Hesselberg


Mit 550 Kilometern Länge ist der "Obergermanisch-Rätische Limes" das längste Bodendenkmal Europas. Am Limes liegt auch der kleine Ort Ruffenhofen. Dort gibt es das "Limeseum". Ein für seine Architektur preisgekröntes Römermuseum, das sich sanft an die Landschaft zu Fuße des Hesselbergs anschmiegt - und einer der Höhepunkte in dem Film über Kultur, Natur und Lebensgefühl rund um das fränkische Seenland, Altmühlfranken und den Hesselberg. Der Hesselberg ist 689 Meter und 40 Zentimeter hoch. Da sind auch noch andere Berge, sogar ein 20 Kilometer langer Höhenzug, der "Hahnenkamm", mit dem Dürrenberg (656,4 Meter), dem zweithöchsten Berg Mittelfrankens. Alles ist dort ruhig und unaufgeregt: so wie das Fränkische Seenland mit seinen sieben Seen, so wie die Altmühl, einer der am langsamsten fließenden Flüsse Deutschlands mit idyllischen kleinen Städten entlang ihres Ufers. Ein Kurzporträt stellt Ornbau vor - 1600 Einwohner und doch eine eigenständige Stadt. Da wirkt das kulturell eher altbairisch angehauchte Greding mit seinen 7000 Menschen fast wie eine Metropole. In dem winzigen Ort Steindl mit rund 80 Einwohnern tanzt man an der "Kerwa" Tänze wie das "Hirtenmadla" oder auch eine Zigeunerpolka.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Reines Trinkwasser für den Südwesten - die Kleine Kinzig.

Seen im Südwesten - Paradiese zwischen Bergen und Wäldern

Natur+Reisen | 18.08.2019 | 17:15 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Auf der Insel Kihnu haben traditionell die Frauen in ihren Wollröcken die Hosen an.

Land zwischen Oder und Newa - Von Riga bis St. Petersburg

Natur+Reisen | 18.08.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
4.4/505
Lesermeinung
News
Claudia von Brauchitsch ist ab Ende August die neue "Akte"-Moderatorin. Die 44-Jährige ist damit die Nachfolgerin von Claus Strunz.

Claudia von Brauchitsch beerbt Claus Strunz als Moderatorin von "Akte" und ist die erste Frau, die d…  Mehr

Ja, auch das gibt es: Merjungfrauen-Treffen am Strand der kalifornischen Küstenstadt Huntington Beach.

Im Weeki Wachee Springs Park sind "echte" Meerjungfrauen eine Touristenattraktion. Eine ARTE-Doku ni…  Mehr

Bonds (Daniel Craig) Aston Martin ist zurück - und er besitzt noch immer außergewöhnliche Fähigkeiten.

In "Skyfall" ist James Bond endgültig angekommen in Moderne – und doch tief verwurzelt in der Tradit…  Mehr

Im Bewerbungsgespräch bei der NSA gibt sich Snowden (Joseph Gordon-Levitt) patriotisch.

Eine wahre Begebenheit als großes Kino: Oliver Stone erzählt in "Snowden" die wahnwitzige Geschichte…  Mehr

Freundschaft mit eingebautem Konflikt: Freigeist (Julia Richter, links) trifft auf die stets korrekte Ella mit Asperger (Annette Frier). Beide Frauen waren - zeitgleich - mit demselben Mann zusammen.

Nach dem Tod ihres Mannes erfährt Ella Schön von dessen Doppelleben. Langsam aber sicher freundet si…  Mehr