In einem Hunsrück-Dorf wird eine US-Militärbasis errichtet. 6000 Soldaten leben nun in der Region. Obwohl niemand sie leiden kann, macht doch jeder sein Geschäft mit ihnen - auch illegal. Die neue US-Militärbasis im 250-Einwohner-Dorf weckt Begehrlichkeiten oder feuert sie zusätzlich an. Obwohl kaum einer die Amerikaner leiden kann, macht doch jeder seine Geschäfte mit ihnen. Teilweise skrupellos und illegal und mit dramatischen Folgen. So auch Robert Neidhardt, der als Lkw-Fahrer einem Ring von Betrügern angehört, die für einen Flughafen der Amerikaner bestimmtes Baumaterial abzweigt und schwarz weiterverkauft. Als er seine frühere Freundin Inge wiedersieht, die nun mit einem amerikanischen Offizier verheiratet ist, geraten Gefühle und illegale Geschäfte außer Kontrolle. Nach einem Unfall während einer der betrügerischen Fahrten geht es für ihn um die nackte Existenz.