Schweinerei im Schlachthof

Report, Dokumentation
Schweinerei im Schlachthof

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Do., 19.07.
06:50 - 07:20
Das Geschäft mit dem Tod


Durchschnittlich 60 Kilo Fleisch verzehrt jeder von uns im Jahr. Die meisten machen sich wenige Gedanken, was in Schlachthöfen passiert. Dort spielen sich immer wieder brutale Szenen ab. Monatelang hat "ZDFzoom" in der Branche auch undercover recherchiert. Die Autorin ist dabei auf mangelhafte Kontrollen, Tierschutzverstöße und Lobbyismus gestoßen und fragt: Wieso werden Tierrechte mit Füßen getreten, und was unternimmt die Politik dagegen? Gut ein Jahr ist vergangen, seit Aktivisten in einem Schlachthof in Fürstenfeldbruck Missstände aufdeckten: Mit Betäubungszangen sollen Tiere gequält und ohne ausreichende Betäubung getötet worden sein. Rund die Hälfte des Fleisches landete später unter dem "Bio"-Label in deutschen Supermärkten. Der Schlachthof war monatelang geschlossen, die juristische Aufarbeitung der Vorfälle in einem Prozess steht noch aus. Tierschützer kritisieren generell: "Schlachthöfe sind ein kontrollfreier Raum. Da trifft man auf eine Schattenwelt, die unter enormem Preisdruck und mit einer gehörigen Portion Verrohung arbeitet." Das Ende der Tiere findet weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt: Die drei größten Konzerne in Deutschland - Westfleisch, Tönnies und Vion - teilen sich fast 60 Prozent der Schlachtmenge. Keiner von ihnen gestattete "ZDFzoom" den Besuch eines Betriebs. Gegenüber "ZDFzoom" spricht eine amtliche Tierärztin über die Rolle der zuständigen Kontrollinstanzen: "Es kommt immer wieder vor, dass die dort arbeitenden Tierärzte weggucken. Der Ton ist sehr rau, und da kann es einem schon passieren, dass versucht wird, einen nicht für voll zu nehmen, dass man wirklich Schwierigkeiten hat, etwas durchzusetzen. Da muss man sich schon was trauen." Fakt ist: Es gibt so gut wie keine Anzeigen von amtlichen Tierärzten wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in Schlachthöfen. Zufall? Hintergrund: Deutschland ist Europas Schweinefleisch-Exportmeister; deutsches Schweinefleisch ist konkurrenzlos billig. Ein System, das auch auf einem günstigen Schlachtprozess aufbaut. Sogar ausländische Schlachtkonzerne wie Danish Crown lassen hierzulande auf Grund der geringen Kosten schlachten. Das ist nur durch große Schlachtmasse und mit Hilfe gering entlohnter Arbeiter möglich. Mehr unter www.zoom.zdf.de


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Dubai Airport - Der Megaflughafen

Dubai Airport - Der Megaflughafen - Episode 5(Episode 5)

Report | 20.07.2018 | 15:15 - 16:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Logo

hallo hessen

Report | 20.07.2018 | 16:00 - 16:45 Uhr
3.05/5039
Lesermeinung
DMAX Der Geiger - Boss Of Big Blocks

Der Geiger - Boss of Big Blocks - Überraschung!(Episode 1)

Report | 20.07.2018 | 18:15 - 19:15 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
News
Jette Joop ist selbst erfolgreiche Unternehmerin. Jetzt gibt sie ihr Wissen weiter.

Designerin Jette Joop möchte jungen Unternehmerinnen in ihrer Show "Jung, weiblich, Boss!" unter die…  Mehr

Radiomoderator, Jurist und Vorbild für einen weltweiten Kinohit: Adrian Cronauer, der mit seinem Slogan "Good Morning, Vietnam" bekannt wurde, ist verstorben.

Der legendäre Radio-DJ Adrian Cronauer ist tot. Aus seinen Kriegs-Erlebnissen wurde 1987 der Film "G…  Mehr

Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr