Seen auf dem Dach der Welt

  • Rund um den Uvs Nuur See finden sich alle Ökosystemtypen Zentralasiens. Vergrößern
    Rund um den Uvs Nuur See finden sich alle Ökosystemtypen Zentralasiens.
    Fotoquelle: ZDF/MDR/Saxonia Entertainmen
  • Die grasbestandenen Gebiete rund um den Uvs Nuur werden seit Jahrtausenden von Nomaden genutzt, die mit ihren Jurten hier ihre Sommerlager aufschlagen. Vergrößern
    Die grasbestandenen Gebiete rund um den Uvs Nuur werden seit Jahrtausenden von Nomaden genutzt, die mit ihren Jurten hier ihre Sommerlager aufschlagen.
    Fotoquelle: ZDF/MDR/Saxonia Entertainmen
  • Rund um den Uvs Nuur See finden sich alle Ökosystemtypen Zentralasiens. Vergrößern
    Rund um den Uvs Nuur See finden sich alle Ökosystemtypen Zentralasiens.
    Fotoquelle: ZDF/MDR/Saxonia Entertainmen
  • Kamele finden reichlich Nahrung am Ufer des Uvs Nuur. Vergrößern
    Kamele finden reichlich Nahrung am Ufer des Uvs Nuur.
    Fotoquelle: ZDF/MDR/Saxonia Entertainmen
  • Der Uvs Nuur, der auf 800 Metern Höhe in der Mitte Asiens liegt, ist extremen Temperaturschwankungen unterworfen. Vergrößern
    Der Uvs Nuur, der auf 800 Metern Höhe in der Mitte Asiens liegt, ist extremen Temperaturschwankungen unterworfen.
    Fotoquelle: ZDF/MDR/Saxonia Entertainmen
  • Rund um den Uvs Nuur See finden sich alle Ökosystemtypen Zentralasiens. Vergrößern
    Rund um den Uvs Nuur See finden sich alle Ökosystemtypen Zentralasiens.
    Fotoquelle: ZDF/MDR/Saxonia Entertainmen
Natur+Reisen, Land und Leute
Seen auf dem Dach der Welt

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2011
3sat
Do., 30.08.
17:45 - 18:30
Folge 5, Der Uvs Nuur in der Mongolei


Der Uvs Nuur ist ein See in der Mongolei, der auf 800 Metern Höhe in der Mitte Asiens liegt und extremen Temperaturschwankungen unterworfen ist. Für die Mongolen ist der Uvs Nuur mehr als nur ein See. Schon bei den Reitern Dschingis Khans galt er als Heimstatt von Geistern und Drachen. Er ist fünfmal größer als der Bodensee, aber es gibt kein einziges Boot an seinen Ufern. Das größte Gewässer der Mongolei liegt in der nördlichsten Gebirgssenke Zentralasiens. Obwohl rund um diese Senke bis zu 4000 Meter hohe Berge aufragen, ist sie selbst nahezu eben, und der See ist nirgendwo tiefer als 20 Meter. Der Uvs Nuur liegt im Nordwesten der Mongolei, direkt an der russischen Grenze und ist weiter als jeder andere See auf der Erde von den Weltmeeren entfernt. Noch kontinentaler ist das Klima nirgendwo. Kein Gewässer unterliegt extremeren Temperaturschwankungen. So sind im Winter Temperaturen um minus 40 Grad Celsius normal, es wurden auch schon minus 58 Grad gemessen. Im Sommer erwärmt sich das Uvs-Nuur-Becken, und die Temperaturen erreichen Werte von plus 40 Grad Celsius und mehr. So schafft der See einzigartige Feuchtgebiete innerhalb der großen Seensenke, die bis in die autonome Republik Tuwa in Russland reicht. "Bei einer Fahrt rund um den See", schwärmt die Meteorologin Baatar Gantsetseg, "kann man alle Ökosystemtypen Zentralasiens finden: Feuchtgebiete, Wüsten, diverse Steppenformationen und Waldtypen, Flüsse, Süßwasserseen, alpine Lebensräume und ewige Schneefelder." Die grasbestandenen Gebiete werden seit Jahrtausenden von Nomaden genutzt, die mit ihren Gers, den mongolischen Jurten, hier ihre Sommerlager aufschlagen. Yaks, Kamele, Schafe, Ziegen und natürlich Pferde finden reichlich Nahrung am Ufer des Uvs Nuur.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Die Pyrenäen im Südwesten Frankreichs bilden die natürliche Grenze zu Spanien. Diese noch sehr ursprüngliche und schroffe Bergwelt ist die Heimat des mächtigsten europäischen Raubtiers: 250.000 Jahre lang bewohnte der Braunbär diese Berge - doch im 20. Jahrhundert war er hier beinahe verschwunden. Inzwischen kehrt der Braunbär zurück - und gedeiht dank des vielfältigen Nahrungsangebots in der Natur der Pyrenäen.

natur exclusiv - Wildes Frankreich - Schroffe Gipfel, dichter Wald

Natur+Reisen | 29.08.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR China von oben

China von oben - Lebendige Tradition

Natur+Reisen | 30.08.2018 | 11:15 - 12:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Bergwüste am Karakul in über 4.000 Metern Höhe.

Seen auf dem Dach der Welt - Der Karakul in Tadschikistan

Natur+Reisen | 30.08.2018 | 14:50 - 15:35 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
News
Robert Anthony De Niro Jr. erblickte 1943 als Sohn eines Künstlerpaars in New York das Licht der Welt. Dass er Schauspieler werden wollte, wusste "Bobby Milk", wie er aufgrund seiner Blässe genannt wurde, schon als er mit zehn als feiger Löwe in einer Schulaufführung von "Der Zauberer von Oz" auf der Bühne stand.

Robert De Niro ist ein Mythos. Seine Schauspielkunst hat ihn zur Hollywood-Legende gemacht, als Mens…  Mehr

Der junge Wolfgang (Louis Hofmann) wird mit der ganzen Härte des Heimes konfrontiert.

Die Unterdrückung und Gewalt, die der "Film" Freistatt zeigt, waren eigentlich nur im Nationalsozial…  Mehr

Ines geht offenbar optimistisch in das Umstyling.

Die RTL-II-Show "Curvy Supermodel – Echt. Schön. Kurvig" ist in die dritte Staffel gestartet. In ins…  Mehr

Die eigensinnige Rentnerin Hannah (Thekla Carola Wied) hat sich in ihre "Recherchen" verstrickt.

Mit ihrem Umzug bekommt Sophie auch eine neue Nachbarin, die eigensinnige Rentnerin Hannah. Die Frau…  Mehr

Debbie Harry in jungen Jahren, fotografiert von ihrem langjährigen Kreativ- und Lebenspartner Chris Stein, der nicht nur Blondie-Gitarrist, sondern auch ein versierter Fotograf war.

Selbstbewusst, cool und sexy: Debbie Harry prägte als Sängerin der Band Blondie das Bild der Frontfr…  Mehr