Senna
Info, Menschen • 14.01.2022 • 09:30 - 11:15
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Senna
Produktionsland
GB, F, USA
Produktionsdatum
2010
Altersfreigabe
6+
Info, Menschen

Senna

Bilder einer Karriere, die erfolgreich begann und tragisch endete: Der Dokumentarfilm über Ayrton Senna zeichnet ein Porträt, das neben dem beruflichen Werdegang des brasilianischen Formel-1-Piloten auch sein Leben abseits der Rennstrecke, sein Streben nach Perfektion und seinen Mythos beleuchtet. Basierend auf neu remasterten Archivbildern erzählt der Dokumentarfilm von den legendären Erfolgsjahren des Formel-1-Fahrers, seit der Saison im Jahr 1984 bis zu seinem tragischen Unfalltod zehn Jahre später. Im Mittelpunkt des Films steht die Rivalität des brasilianischen Rennfahrers mit dem Franzosen Alain Prost. Ihr persönlicher Wettstreit begann 1984 beim Großen Preis von Monaco und erreichte seinen Höhepunkt 1988, als Senna zu McLaren wechselte und mit Alain Prost eine Fahrerpaarung bilden musste. Sie wurden Teamkollegen, aber keine Freunde: Der Konflikt spitzte sich zu und wurde öffentlich ausgetragen. Die Tragödie von Imola ist in dem Film allgegenwärtig. Bis zum Rennen in Imola siegte der Brasilianer in 41 Grand-Prix-Rennen. Am 1. Mai 1994 brach beim Großen Preis von San Marino die Lenkstange in Sennas Auto. Mit knapp 300 Stundenkilometern raste er ausgangs der Tamburello-Kurve in eine Mauer. Ayrton Senna erlag wenige Stunden später seinen schweren Verletzungen. Doch die Legende des dreifachen Weltmeisters lebt bis heute weiter. Die Interviews und Archivbilder, die den Unfall Ayrton Sennas zeigen, sind sehr bewegend. Eine der Besonderheiten dieses Dokumentarfilms ist es, dass er auf die Aussagen von Wegbegleitern vor laufender Kamera verzichtet. Interviews werden als Off-Kommentare auf Archivbilder gelegt und machen sie so umso eindringlicher.

top stars
Das beste aus dem magazin
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

Mit Zungenschaber gegen unangenehmen Atem

Mundgeruch kann verschiedene Ursachen haben. Diese können vom Magen, den Zähnen oder der Zunge herrühren. Speziell wenn über einen längeren Zeitpunkt keine Nahrung gekaut wurde, ist die Ursache des unangenehmen Mundgeruchs in aller Regel der Mikrobelag auf der Zunge.
Caroline Peters (links) spielt Irene, Natalia Belitski ihre Kollegin Julia.
HALLO!

Caroline Peters: "Eine Rolle mit unzähligen Möglichkeiten"

Im neuen Krimi-Format "Kolleginnen" spielt Caroline Peters Irene Gaup, die sich in der schwierigen Situation wiederfindet, mit ihrem Ex-Mann, Staatsanwalt Hans (Götz Schubert), und dessen Geliebter Julia (Natalia Belitski) zusammenarbeiten zu müssen. Eine durchaus konfliktgeladene Konstellation.
Dr. Ebru Yildiz ist Leiterin des Westdeutschen Zentrums für Organtransplantation der Universitätsmedizin Essen.
Gesundheit

Spenden Sie ein Organ?

Über 9000 Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein Spenderorgan. Im Jahr 2020 spendeten 916 Menschen nach dem Tod ihre Organe. Nahezu 3000 Patientinnen und Patienten konnten so mit einem lebensnotwendigen Transplantat versorgt werden. Die Zahl der Organspendenden reicht jedoch bei weitem nicht aus.
Greiz war die Residenzstadt des Fürstentums Reuß älterer Linie.
Nächste Ausfahrt

Dittersdorf: Residenzstadt Greiz – "Perle des Vogtlandes"

Auf der A 9 von Berlin nach München sehen Autofahrer nahe der Anschlussstelle 27 das braune Hinweisschild "Residenzstadt Greiz". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zur Stadt im thüringischen Vogtland an der Grenze zu Sachsen.
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".