Sie sind ein schöner Mann

  • Lernen sich bei einem gemeinsamen Abendessen näher kennen - der verwitwete Aymé (Michel Blanc) und seine aus dem Ehevermittlungsinstitut auserkorene Elena (Medeea Marinescu) Vergrößern
    Lernen sich bei einem gemeinsamen Abendessen näher kennen - der verwitwete Aymé (Michel Blanc) und seine aus dem Ehevermittlungsinstitut auserkorene Elena (Medeea Marinescu)
    Fotoquelle: Kinowelt
  • Gemeinsam mit der Besitzerin des Ehevermittlungsinstitutes Madame Marais (Éva Darlan)  versucht der vor Kurzem zum Witwer gewordene Aymé (Michel Blanc) einen Frau zu finden. Wird er in Rumänien fündig werden? Vergrößern
    Gemeinsam mit der Besitzerin des Ehevermittlungsinstitutes Madame Marais (Éva Darlan) versucht der vor Kurzem zum Witwer gewordene Aymé (Michel Blanc) einen Frau zu finden. Wird er in Rumänien fündig werden?
    Fotoquelle: Kinowelt
  • Der vor Kurzem zum Witwer gewordene Aymé (Michel Blanc) einen Frau zu finden. Wird er in der Ehevermittlungsagentut fündig werden? Vergrößern
    Der vor Kurzem zum Witwer gewordene Aymé (Michel Blanc) einen Frau zu finden. Wird er in der Ehevermittlungsagentut fündig werden?
    Fotoquelle: Kinowelt
  • Wird am Ende zwischen Aymé (Michel Blanc) und Elena (Medeea Marinescu) doch alles gut? Oder werden sich die Wege der beiden trennen? Vergrößern
    Wird am Ende zwischen Aymé (Michel Blanc) und Elena (Medeea Marinescu) doch alles gut? Oder werden sich die Wege der beiden trennen?
    Fotoquelle: Kinowelt
  • Gemeinsam mit der Besitzerin des Ehevermittlungsinstitutes Madame Marais (Éva Darlan)  versucht der vor Kurzem zum Witwer gewordene Aymé (Michel Blanc) einen Frau zu finden. Wird er in Rumänien fündig werden? Vergrößern
    Gemeinsam mit der Besitzerin des Ehevermittlungsinstitutes Madame Marais (Éva Darlan) versucht der vor Kurzem zum Witwer gewordene Aymé (Michel Blanc) einen Frau zu finden. Wird er in Rumänien fündig werden?
    Fotoquelle: Kinowelt
  • Wird am Ende zwischen Aymé (Michel Blanc) und Elena (Medeea Marinescu) doch alles gut? Oder werden sich die Wege der beiden trennen? Vergrößern
    Wird am Ende zwischen Aymé (Michel Blanc) und Elena (Medeea Marinescu) doch alles gut? Oder werden sich die Wege der beiden trennen?
    Fotoquelle: Kinowelt
  • Der kürzlich verwitwete Bauer Aymé (Michel Blanc) ist sich noch nicht sicher, ob es eine gute Idee war, über ein Ehevermittlungsinstitut die Rumänin Elena (Medeea Marinescu) zu sich zu holen Vergrößern
    Der kürzlich verwitwete Bauer Aymé (Michel Blanc) ist sich noch nicht sicher, ob es eine gute Idee war, über ein Ehevermittlungsinstitut die Rumänin Elena (Medeea Marinescu) zu sich zu holen
    Fotoquelle: Kinowelt
Spielfilm, Komödie
Sie sind ein schöner Mann

Infos
Originaltitel
Je vous trouve très beau
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2005
Kinostart
Do., 08. Februar 2007
DVD-Start
Do., 20. September 2007
Servus TV
Di., 17.07.
20:15 - 22:10


Auf den Hof gehört einfach eine Frau, denkt der ältere Bauer Aymé . Nach dem Tod seiner Gattin fühlt sich der französische Landwirt mit Kochen, Waschen und sonstigen Haushaltsarbeiten schlicht überfordert. Eine Kandidatin unter den weiblichen Dorfbewohnerinnen sucht Aymé vergeblich, deshalb wendet sich der Bauer an ein Ehevermittlungsinstitut. In Rumänien würde er bestimmt eine geeignete Frau finden, sagt ihm die Geschäftsführerin, und nimmt Aymé mit auf eine Reise in das Land der angeblich so Heiratswilligen. Aber auch dort haben die jungen Damen alles andere im Sinn als Bäuerin zu werden, wenngleich sie Aymé mit dem auswendig gelernten Satz "Sie sind ein schöner Mann" vom Gegenteil überzeugen möchten. Die hübsche Elena, Mutter einer kleinen Tochter, ist jedoch bereit für ein Abenteuer mit Aymé, und begleitet ihn zurück nach Frankreich. Das Leben auf dem Bauernhof ist für die von Heimweh geplagten Rumänin nur schwer zu verkraften. Immer wieder geraten die temperamentvolle Elena und der mürrische Aymé in Streit. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis sich das Paar trennen wird. Doch dann kommt die Liebe ins Spiel. "Sie sind ein schöner Mann" ist eine groteske Komödie voller schrulliger Figuren und hinterlistiger Komik, inszeniert von Isabelle Mergault. Die berührende Geschichte vom Frau und Liebe suchenden Bauern Aymé wurde von der französischen Regisseurin und Drehbuchautorin überraschend wahrheitsgetreu und mit Blick fürs Detail verfilmt. Gezielt vermeidet es die Filmemacherin, das an sich bittere Thema Frauenkauf zu unkritisch und klischeehaft zu behandeln. In Frankreich entpuppte sich der Film als einer der größten Kinoerfolge des Jahres 2006. (OT: Je vous trouve très beau)

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Sie sind ein schöner Mann!" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Albtraum oder Traumziel: Die Pariser Großstadtpflanzen Léa (Chloé Jouannet) und ihr Bruder Adrien (Hugo Dessioux) am gefühlten Ende der Welt - der Provence.

Ein Sommer in der Provence

Spielfilm | 29.07.2018 | 14:55 - 16:30 Uhr
Prisma-Redaktion
2.81/5027
Lesermeinung
ARD Schwer bewacht: Der Kronzeuge Randoni (Michel Aumont).

Der Killer und die Nervensäge

Spielfilm | 03.08.2018 | 02:10 - 03:30 Uhr
Prisma-Redaktion
2.67/503
Lesermeinung
ARD Die vier bezaubernd schönen Töchter von Monsieur Claude (von links nach rechts): Isabelle (Frédérique Bel), Laure (Élodie Fontan), Odile (Julia Piaton) und Ségolène (Émilie Caen).

Monsieur Claude und seine Töchter

Spielfilm | 13.08.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3/5028
Lesermeinung
News
Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr

"Tagebuch des Todes": Nachdem er den Doppelmord an seinen Eltern gestanden hat, stellt sich der 18-jährige Benjamin Feller (Kacey Mottet Klein) in Lausanne der Polizei und wird verhaftet. Der Film eröffnet die vierteilige ARTE-Reihe "Schockwellen", die sich um bedrückende Kriminalfälle dreht.

Unter dem Titel "Schockwellen" zeigt ARTE vier Filme, die wirklich geschehene Kriminalfälle thematis…  Mehr

Oliver Geissen sucht in seiner "Ultimativen Chart Show" nach dem "erfolgreichsten Sommerhit aller Zeiten".

Oliver Geissen stellt in seiner "Ultimativen Chart Show" bei RTL die erfolgreichsten Sommerhits alle…  Mehr

Klara (Alwara Höfels, links) und Mika (Sophie Schütt) haben kaum etwas gemeinsam. Weil sie Schwestern sind, müssen sie trotzdem lernen miteinander klarzukommen.

Der Film "Einmal Bauernhof und zurück" dreht sich fast ausschließlich um die klischeehaften Gegensät…  Mehr