Siebenmal lockt das Weib

  • Der Schriftsteller Rik (Lex Barker) ist sehr verwundert über die plötzliche Veränderung seiner Frau. Vergrößern
    Der Schriftsteller Rik (Lex Barker) ist sehr verwundert über die plötzliche Veränderung seiner Frau.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Maria (Shirley MacLaine) hat ihren Göttergatten (Rossano Brazzi) mit ihrer besten Freundin in eindeutiger Situation erwischt. Vergrößern
    Maria (Shirley MacLaine) hat ihren Göttergatten (Rossano Brazzi) mit ihrer besten Freundin in eindeutiger Situation erwischt.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Die wohlhabende Eve Minou (Shirley McLaine) erträgt es nicht, dass eine andere Frau in der Oper das gleiche Kleid trägt, wie sie selbst. Vergrößern
    Die wohlhabende Eve Minou (Shirley McLaine) erträgt es nicht, dass eine andere Frau in der Oper das gleiche Kleid trägt, wie sie selbst.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Der Schriftsteller Rik (Lex Barker) ist sehr verwundert über die plötzliche Veränderung seiner Frau. Vergrößern
    Der Schriftsteller Rik (Lex Barker) ist sehr verwundert über die plötzliche Veränderung seiner Frau.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Maria (Shirley MacLaine) hat ihren Göttergatten (Rossano Brazzi) mit ihrer besten Freundin in eindeutiger Situation erwischt. Vergrößern
    Maria (Shirley MacLaine) hat ihren Göttergatten (Rossano Brazzi) mit ihrer besten Freundin in eindeutiger Situation erwischt.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
  • Auf einem Kongress lernen Cenci (Vittorio Gassman, Mitte) und MacCormack (Clinton Greyn, li.) die hübsche Dolmetscherin Linda (Shirley McLaine) kennen. Vergrößern
    Auf einem Kongress lernen Cenci (Vittorio Gassman, Mitte) und MacCormack (Clinton Greyn, li.) die hübsche Dolmetscherin Linda (Shirley McLaine) kennen.
    Fotoquelle: MDR/Degeto
Spielfilm, Episodenfilm
Siebenmal lockt das Weib

Infos
Originaltitel
Woman Times Seven
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1967
DVD-Start
Do., 03. Dezember 2009
MDR
So., 20.05.
02:15 - 03:50


Sieben Variationen zu den Themen Liebe, Sex und Eifersucht, alle mit Shirley MacLaine in der weiblichen Hauptrolle: In der ersten Geschichte spielt sie Paulette, deren Ehemann kürzlich verstorben ist. Auf dem Weg zum Friedhof gesteht ihr Jean, der Leibarzt der Familie , dass er schon lange in sie verliebt ist. Die beiden schmieden eifrig Zukunftspläne - und verlieren den eigentlichen Anlass schon bald aus den Augen. Die zweite Episode handelt von einer Frau namens Maria Theresa, die ihren Göttergatten Giorgio mit ihrer besten Freundin in eindeutiger Situation erwischt. Erzürnt beschließt sie, sich zu rächen, indem sie mit dem ersten Mann ins Bett geht, der ihr begegnet. In Episode drei stehen gleich zwei Männer, Cenci und MacCormack , im Fokus. Diese lernen während eines Kongresses die hübsche Dolmetscherin Linda kennen. Da ihr Freund sich kaum für sie interessiert, lädt Linda die beiden zu sich nach Hause ein, um ihnen aus den Werken von T. S. Eliot vorzulesen - und zwar vollkommen nackt. Auch die Protagonistin der nächsten Geschichte ist frustriert über das Desinteresse ihres Mannes , eines Schriftstellers. Daher beschließt sie, sich von einer braven Hausfrau in die verführerische Femme fatale aus seinen Romanen zu verwandeln - ein Schritt, der völlig falsch interpretiert wird. Ganz andere Probleme hat die wohlhabende Frau Eve in der nachfolgenden Episode: Als sie herausfindet, dass ihre Erzrivalin Madame Lisière zu einer Operngala das gleiche Haute-Couture-Kleid tragen will wie sie selbst, greift sie zu einer rabiaten Maßnahme, um dies zu verhindern. Die sechste Geschichte erzählt von dem heimlichen Liebespaar Marie und Fred , das für sich keine gemeinsame Zukunft sieht, da beide verheiratet sind. In ihrer Verzweiflung beschließen sie, gemeinsam Selbstmord zu begehen. Dann aber nimmt dieser Plan eine unerwartete Wendung. In der letzten Episode fühlt Ehefrau Jeanne sich während eines Treffens mit ihrer Freundin Claudie von einem gut aussehenden Fremden beobachtet. Der Mann folgt ihr sogar bis zu ihrer Haustür. Jeanne fühlt sich geschmeichelt, ahnt jedoch nicht, dass die Nachstellung einen ganz anderen, viel profaneren Grund hat.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Siebenmal lockt das Weib" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Heintje - Mein bester Freund

Heintje - Mein bester Freund

Spielfilm | 23.05.2018 | 12:30 - 14:00 Uhr
3/503
Lesermeinung
arte (ErstauffŸhrung Frankreich: 18.06.1969)

Das Geheimnis der falschen Braut

Spielfilm | 24.05.2018 | 13:50 - 15:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3/507
Lesermeinung
MDR Der lange Blonde mit den roten Haaren

Der lange Blonde mit den roten Haaren

Spielfilm | 25.05.2018 | 12:30 - 14:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3/503
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr