Freestyle-Skiing umfasst die Disziplinen Moguls, Skicross, Aerials, Halfpipe, Big Air und Slopestyle. Moguls bezeichnet eine künstlich angelegte Buckelpiste, welche die Athleten durchfahren müssen und zwei kleinere Schanzen für Sprünge beinhaltet. Hierbei sind Tempo und Technik entscheidend. Die Halfpipe-, Aerials-, Big Air- sowie Slopestyle-Wettbewerbe sind von spektakulären Sprüngen und Tricks geprägt. Die Punkte werden dabei je nach Schwierigkeitsgrad und der Ausführung der entsprechenden Manöver vergeben.