Nach den Rennen im Grödnertal geht es für die männliche Alpin-Elite weiter nach Alta Badia. Das in den südtiroler Dolomiten gelegene Skiareal, ist dabei Schauplatz der nächsten Rennen im Riesenslalom sowie Parallel-Riesenslalom. Im Hinblick auf den Gesamtweltcup wird es spannend zu beobachten sein, wer vom Karrierende Marcel Hirschers (AUT) am ehesten profitieren kann. Hirscher, der in den vergangenen Jahren den Weltcup dominierte, gab im September bekannt, ab dieser Saison nicht mehr an den Start zu gehen.