Skispringen

Sport, Skispringen
Skispringen

Eurosport
Mi., 03.01.
13:45 - 15:15
Vierschanzentournee 2017/18 - 3. Station in Innsbruck(AUT)


Der Bergisel hoch über der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck ist Schauplatz des dritten Springens der Vierschanzentournee. Die Lage des Berges und der Schanze sind einmalig und schon von weitem zu erkennen. Das Stadion ist eingebettet in die Lage und weist sowohl neben dem Aufsprunghang als auch auf dem Gegenhang Zuschauerplätze auf. 22.500 fasst das Bergiselstadion, der Andrang auf die Tickets ist immens groß. Das Panorama vom Schanzenturm ist zudem einmalig: sitzen oder stehen die Springer auf dem Anlaufturm und blicken hinunter, fällt ihnen unweigerlich der Innsbrucker Friedhof ins Auge. In weiterer Ferne stellt sich die unverwechselbare Nordkette auf. Die Bergiselschanze wurde 2001 von der Londoner Stararchitektin Zaha Hadid neu gestaltet. Das erste Springen auf dem neuen Bergisel gewann Sven Hannawald. Für ihn war es der vorletzte Schritt zum historischen Grand Slam bei der Tournee 2001/2002. Auf seinen seitdem unübertroffenen Schanzenrekord von 134,5 Metern machten im letzten Jahr die Österreicher Jagt: zuerst flog Tournee-Sieger Stefan Kraft auf 137 im ersten Durchgang, musste den Titel des Schanzenrekordhalters jedoch kurz darauf wieder an seinen Teamkollegen Michael Hayböck abgeben, der in Durchgang zwei nochmal einen Meter drauf setzte. Gewinnen konnte jedoch trotzdem ein anderer. Michael Freitag beendete die deutsche Durststrecke und holte nach 13 Jahren wieder einen Sieg bei einem Tournee-Springen nach Deutschland. Mit dem zweiten Platz machte Kraft einen wichtigen Schritt Richtung Gesamtsieg.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Eurosport (L to R) Germanys Team Richard Freitag, Severin Freund, Stephan Leyhe and Andreas Wellinger

Skispringen - FIS Skiflug-WM in Oberstdorf(GER)

Sport | 21.01.2018 | 16:00 - 17:45 Uhr
3.09/50435
Lesermeinung
Eurosport Skispringen

Skispringen - FIS Weltcup 2017/18 in Zakopane(POL)

Sport | 26.01.2018 | 17:45 - 18:55 Uhr
3.22/5018
Lesermeinung
ARD Sportschau live

Weltcup Skispringen - 1. und 2. Durchgang Damen

Sport | 27.01.2018 | 15:15 Uhr
2.93/5014
Lesermeinung
News
Feierabend: Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) an der Wurstbraterei.

Der Jubiläumstatort aus Köln ist eine sehenswerte Dreiecksgeschichte zwischen einem Verdächtigen, ei…  Mehr

Jan Schneider (Fabian Busch), seine Frau Sarah (Maria Simon, links) und Tochter Nora (Athena Strates) im Flüchtlingslager: "Aufbruch ins Ungewisse" dreht die Vorzeichen um.

Was wäre, wenn Europäer nach Afrika fliehen müssten? Ein ARD-Drama dreht die Vorzeichen der Flüchtli…  Mehr

War doch gar nicht so teuer! Liv Lisa Fries und ihre 40 Millionen Euro schwere Serie "Babylon Berlin" kostete das Erste nicht mehr als ein üblicher Fernsehfilm. Wie das geht, verriet nun Christine Strobl, Chefin der ARD-eigenen Produktionsgesellschaft Degeto.

Tom Tykwers Sittenbild "Babylon Berlin", das die deutsche Hauptstadt im Jahr 1929 zeigt, läuft im He…  Mehr

Im "Playboy" war sie schon nackt, jetzt zieht sich Cathy Lugner auch fürs Fernsehen aus.

Cathy Lugner zieht sich für eine RTL-II-Show aus. Und hofft so, neue Erkenntnisse zu gewinnen.  Mehr

Til Schweiger nimmt als Kommissar Nick Tschiller seinen "Tatort"-Dienst wieder auf. Jedoch soll erst im Februar oder März 2019 eine neue Folge - mit frischem Kreativteam - gedreht werden.

Eoin Moore ("Polizeiruf 110" aus Rostock) übernimmt den "Tatort" mit Til Schweiger. Kommt es zur inh…  Mehr