So tickt der Schwarzwald

Report, Dokumentation
So tickt der Schwarzwald

RBB
Do., 25.04.
14:45 - 15:15
Die Kuckucksuhren-Macher in Neustadt


Der Weltmarktführer von Kuckucksuhren sitzt im Schwarzwald. Kein Wunder, denn es gibt wohl nichts Typischeres für diese Region als die Kuckucksuhr. 35.000 Stück stellt allein die Firma Hönes in Neustadt her - und verkauft diese auch. Vor allem an Touristen aus den USA und Asien. Diese verbinden mit der mechanischen Uhr im plastischen Holzgehäuse Erinnerungen an die Region, an ihr Bild vom Schwarzwald und an "German Gemütlichkeit". "Eine Kuckucksuhr braucht man nicht", sagt Produktionsleiter Trenkle. Jedenfalls benutze niemand diese Uhr, um die Zeit abzulesen. Die Kuckucksuhr von Hönes ist eher das Schmuckstück im Raum, ihr Kitsch-Image längst passé. Verziert mit Lindenholz-Schnitzereien hat Hönes etwas für jeden Geschmack. Die Amerikaner lieben bewegte Personen, vom Holzhacker bis zum Liebespaar. Arabische Kunden wollen schlichte Formen, ohne Tier- und Menschenfiguren. Das Besondere am 1950 gegründeten Familienunternehmen Hönes: Sie arbeiten noch immer mit vielen Heimarbeitern. Diese schnitzen Figuren, Dachschindeln oder sägen das Gehäuse - alles in Handarbeit. Gerade einmal zwanzig Personen setzen in Neustadt am Titisee die Einzelteile zusammen: mit einem tickenden mechanischen Uhrwerk. Das digitale Zeitalter bleibt hier außen vor. Die klassische Uhrenindustrie im Schwarzwald hat zwar ihre Blütezeit längst hinter sich, doch die Nachfrage nach Kuckucksuhren scheint ungebrochen. Zumindest solange Touristen in den Schwarzwald kommen. Den Kuckucksruf erzeugen, wie schon vor hundert Jahren, zwei kleine mechanische Blasbälge.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Noch nie wurden so viele Zwillinge geboren wie heute.

Die geheime Welt der Zwillinge

Report | 25.04.2019 | 10:40 - 11:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der Wiener Wurstelprater.

Der Prater - Eine wilde Geschichte

Report | 25.04.2019 | 11:45 - 12:30 Uhr
3.08/500
Lesermeinung
3sat Ein ungewöhnliches Augenpaar, ein knochenloser Körper und acht Arme bewegen sich geschmeidig zu Wasser und zu Land. Die Kraken, auch als Oktopusse bekannt, haben bereits seit der Antike einen prominenten Platz - heute bemüht sich die Wissenschaft, den hohen Intelligenzgrad dieser Tiere zu erforschen. Statt einem Gehirn, haben sie neun, passen sich in Sekundenschnelle ihrer Umgebung an und verfügen über ein ausgezeichnetes Erinnerungsvermögen. Ist ihr IQ höher als der der Schimpansen?

Oktopusse - Genies aus der Tiefsee

Report | 25.04.2019 | 17:45 - 18:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Luca und Natalie waren auf derselben Grundschule. Was machen sie heute, zwölf Jahre danach?

"Die Kinder der Utopie" porträtiert sechs Jugendliche, die gemeinsam zur Grundschule gegangen sind u…  Mehr

Klar, in Deutschland fühlt sich der gebürtige Brite Ross Antony mittlerweile pudelwohl, doch eines fehlt dem Musiker hierzulande: Ein echtes Königshaus!

Ross Antony besitzt seit einiger Zeit neben der britischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Nun…  Mehr

Mimi und Josefin feiern mit ihren Coaches.

Premiere in der siebten Staffel der SAT.1-Castingshow "The Voice Kids": Zum ersten Mal hat ein Duo g…  Mehr

Stets gemeinsam: Szene aus dem letzten Tatort von Sabine Postel und Oliver Mommsen.

Sie hören auf, obwohl es gerade am schönsten ist, am besten läuft: Am Ostermontag sendet die ARD den…  Mehr

"Wir starteten fast unter dem Radar": Frauke Ludowig (vor 25 Jahren und heute) erinnert sich im Interview an ihre Anfänge mit "Exclusiv".

Seit 25 Jahren moderiert Frauke Ludowig bei RTL das Promi-Magazin "Exclusiv". Warum Distanz zu Bussi…  Mehr