Soldaten der Lüfte

  • Aufklärungsballons über den Schlachtfeldern waren leichte Ziele für die Kampfpiloten. Vergrößern
    Aufklärungsballons über den Schlachtfeldern waren leichte Ziele für die Kampfpiloten.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die jungen Militärpiloten wurden Stars, füllten die Zeitungen und zogen Bewunderer an. Vergrößern
    Die jungen Militärpiloten wurden Stars, füllten die Zeitungen und zogen Bewunderer an.
    Fotoquelle: ARTE France
  • René Fonck wurde dank seiner Siege als sogenanntes "Fliegerass" gefeiert. Vergrößern
    René Fonck wurde dank seiner Siege als sogenanntes "Fliegerass" gefeiert.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der deutsche Kampfflieger Ernst Udet gehörte dem "Fliegenden Zirkus", der berühmten Jagdstaffel von Richthofens, an. Vergrößern
    Der deutsche Kampfflieger Ernst Udet gehörte dem "Fliegenden Zirkus", der berühmten Jagdstaffel von Richthofens, an.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Georges Guynemer erlitt aufgrund der hohen Erwartungen einen Nervenzusammenbruch und verbrachte fünf Tage im Lazarett. Vergrößern
    Georges Guynemer erlitt aufgrund der hohen Erwartungen einen Nervenzusammenbruch und verbrachte fünf Tage im Lazarett.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Soldaten der Lüfte

Infos
Synchronfassung
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Do., 29.11.
10:30 - 11:25
Folge 2, 1917 - 1918


Das Jahr 1917 markiert einen Wendepunkt in der Geschichte der Luftfahrtindustrie. Es wurden neue Flugzeuge entwickelt: die Bomber. Sie können mit ihrer 500 Kilogramm schweren Bombenlast mehrere Hundert Kilometer weit fliegen. Die deutsche Luftwaffe ändert die Taktik und setzt nunmehr auf Staffeln statt auf Alleinflüge. Vorbei die Zeit der kaltblütigen Duelle, die den französischen Jagdflieger Georges Guynemer berühmt gemacht hatten - in großen Luftschlachten treffen nun bisweilen Hunderte Flugzeuge aufeinander.
Ernst Udet erwirbt die Gunst des "Roten Barons" und einen Platz in Richthofens berühmter Staffel "Fliegender Zirkus". Trotz ihres jugendlichen Alters gelten der 24-jährige Richthofen und der 23-jährige Guynemer bereits als Veteranen. Ihnen ist es zu verdanken, dass sich Öffentlichkeit und Presse für jeden Flieger begeistern, der sich einen Namen zu machen beginnt "Wir waren wie Popstars", erinnert sich Alfred Heurteaux, ein Fliegerass mit 21 Abschüssen. Doch diese Vergötterung hat auch ihre Kehrseite: Die Soldaten in den Schützengräben haben den Ruhm der Piloten allmählich satt. Sie fühlen sich in diesem endlosen, blutigen Krieg im Stich gelassen.
Am 11. September 1917 kehrt Georges Guynemer von einem Alleinflug nicht mehr zurück. Seine Leiche wird nie gefunden. Am 21. April 1918 ereilt Manfred von Richthofen das gleiche Schicksal wie Georges Guynemer. Die Rachlust an Guynemers Tod regt René Fonck zu neuen Rekorden an; er reiht Sieg an Sieg und wird seinerseits als Fliegerass gefeiert. Im Mai 1918 zerstört er über der Somme drei feindliche Maschinen und tötet ihre Piloten - in weniger als 45 Sekunden. Im Laufe des Jahres wird die deutsche Offensive erheblich geschwächt; alliierte Bodentruppen und Fliegerhelden sind in einer neuen Siegesdynamik vereint.
Über zehntausend Piloten haben in den Luftschlachten des Ersten Weltkriegs insgesamt ihr Leben gelassen. Richthofen und Guynemer trugen als Pioniere einer neuen Waffengattung wesentlich zur Entwicklung der militärischen Luftfahrt und der Geschichte der Fliegerei bei. Der erste Luftkrieg in der Geschichte hat Menschen und Maschinen an ihre Grenzen getrieben - und läutete eine neue Ära in der Luftfahrtindustrie ein.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Zu klein, zu schmächtig -- zunächst wurde Georges Guynemer fünf Mal bei der Armee abgelehnt. Später zählte er zu den Pionieren der militärischen Luftfahrt.

Soldaten der Lüfte - 1914 - 1916

Report | 29.11.2018 | 09:40 - 10:30 Uhr
4/501
Lesermeinung
BR Die Pilger Vijaay, Abhishek, Premal und Mukesh vor der Amarnath Höhle.

Kalt, riskant und gut fürs Karma - Mit Hindu-Pilgern durch die Berge Kaschmirs

Report | 29.11.2018 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Uhu in Sargans

Unser Wald - Frühling und Sommer

Report | 29.11.2018 | 13:15 - 14:05 Uhr
3/500
Lesermeinung
News
Beim Kochwettstreit "Kitchen Impossible - Die Weihnachtsedition" (Sonntag, 9. Dezember, 20.15, VOX) treten (von links) Tim Raue und Tim Mälzer gegen Peter Maria Schnurr und Roland Trettl an.

Weihnachten ist das Fest der Liebe und des Beisammenseins in der Familie. Für das passende Festtagse…  Mehr

Judith Holofernes misst sich mit Mark Forster.

In einer neuen Show lässt ProSieben bekannte Musiker gegeneinander antreten. Die Bedingungen, unter …  Mehr

Juliette Greco, hier in ihrer Rolle als Lena, steigt bei "Alles was zählt" aus.

Juliette Greco macht Schluss bei "Alles was zählt". Für ihre Serienrolle Lena Öztürk bedeutet das ab…  Mehr

Matthias Schweighöfer wird wohl nicht mehr in die Rolle von Lukas Franke schlüpfen. "You Are Wanted" wurde nach nur zwei Staffeln abgesetzt.

Nach gerade mal zwölf Folgen ist für "You Are Wanted" Schluss. Laut Amazon Prime Video hängt das mit…  Mehr

Schauspieler Gerard Butler twitterte ein Bild vor seinem abgebrannten Haus in Malibu.

Die verheerenden Brände in Südkalifornien nehmen historische Ausmaße an. Auch zahlreiche Prominente …  Mehr