Peter hat keine Lust mehr. Der 50-Jährige steht eigentlich in der Blüte seines Lebens, als er beschließt, ins Seniorenheim zu ziehen und fortan die Tage bei zugezogenen Vorhängen und mit Nichtstun zu verbringen. Er sitzt im Sessel, isst, schläft und schaut herum. Das stellt nicht nur seinen erwachsenen Sohn vor ein Rätsel, auch sein Pfleger und der behandelnde Arzt wissen nicht so recht mit dem ungewöhnlichen Neuzugang umzugehen. Einzig eine alte Dame, die auch in dem Heim lebt, lässt sich sofort auf Peter ein und leistet ihm Gesellschaft.