Soul Chain

  • Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain" Vergrößern
    Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain"
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Etter
  • Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain" Vergrößern
    Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain"
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Etter
  • Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain" Vergrößern
    Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain"
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Etter
  • Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain" Vergrößern
    Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain"
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Etter
  • Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain" Vergrößern
    Das "tanz mainz"-Ensemble tanzt "Soul Chain"
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Etter
Musik, Dokumentation
Soul Chain

3sat
Sa., 26.05.
22:00 - 22:45
Sharon Eyal und das Ballett der Beats


Eine gleichförmig scheinende Masse mit exzentrischen Bewegungen, unentwegt auf halber Spitze tanzend zu harten Techno-Beats: Das beschreibt nur im Ansatz den Hochleistungstanz von "Soul Chain", einem Stück, das die renommierte Choreografin Sharon Eyal eigens für das Tanzensemble "tanzmainz" des Mainzer Staatstheaters entwickelt hat. Präzise und gleichförmig pulsieren die Körper zum Beat - und trotzdem schlägt das Individuum plötzlich und manchmal fast unmerklich seinen eigenen Weg ein. "Soul Chain" macht den Kontrast zwischen dem Einzelnen und der Gruppe sichtbar. Atemlos legt sich die Seelenkette um die Tänzer und deren Bewegungen. Ein mitreißendes und elektrisierendes Gesamtkunstwerk rund um das Thema "Liebe und Sehnsucht". Sharon Eyal ist eine Ikone des zeitgenössischen Tanzes. Zusammen mit ihrem Partner Gai Behar kreiert sie seit Jahren nicht nur Stücke für ihre eigene Kompanie "L-E-V", sondern auch für andere Tanzensembles weltweit. Zu ihrem festen Team gehört auch der Musiker und DJ Ori Lichtik, der mit seinen Klangkompositionen maßgeblich die Tanzstücke Eyals mitgestaltet. Die Choreografin wurde in Jerusalem geboren, heute lebt und arbeitet sie in Tel Aviv. Über 20 Jahre lang tanzte und choreografierte sie für die berühmte israelische "Batsheva Dance Company" unter Ohad Naharin. In der Dokumentation werden mit dynamischen Kameraeinstellungen einzelne Tanzsequenzen der Choreografie aufgelöst, Details und Perspektiven gefunden, die neu und anders sind. Die Bewegungen der Tänzer werden emotional erlebbar und "Soul Chain" als Tanzstück damit spürbar. Mitglieder des Ensembles erzählen von der Arbeit mit der Choreografin, den körperlichen und seelischen Herausforderungen dieses intensiven Stücks. In den persönlichen Begegnungen mit Sharon Eyal in Tel Aviv taucht der Film in ihre Welt ein und versucht, einen Zugang zu ihrer Arbeitsweise zu finden, um damit "Soul Chain" aus einer anderen Perspektive wahrnehmbar zu machen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte The Beatles: Sgt. Pepper’s Musical Revolution

Sgt. Pepper's Musical Revolution

Musik | 26.05.2018 | 08:05 - 09:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
VOX Howard Carpendale und Gregor Meyle (l.)

Meylensteine - Howard Carpendale

Musik | 29.05.2018 | 23:00 - 00:05 Uhr
4.5/506
Lesermeinung
arte August 1944: Die Franzosen genossen ihre wiedergewonnene Freiheit und sangen die Refrains von Marlene Dietrich.

Lieder der Libération

Musik | 30.05.2018 | 05:00 - 05:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) und Burkhard "Butsch" Schulz (Götz Schubert) liegen des Öfteren verbal im Clinch. Doch ihre Ermittlungen kommen stets flott voran.

Folge 3 der "Wolfsland"-Reihe, die unter dem Kneipentitel "Der steinerne Gast" ausgestrahlt wird, lä…  Mehr

Eva Thörnblad (Moa Gammel) trägt noch immer einen Parasiten in sich.

Die acht neuen Folgen von "Jordskott" sind ab dem 24. Mai 2018 in Deutschland bei Arte zu sehen. Der…  Mehr

Schauspieler Peter Kurth macht Thomas Stubers Debütfilm "Herbert" (Dienstag, 29.05., 22.45 Uhr) mit einer sensationellen Leistung zu einer Figur, die man so schnell nicht vergisst. Dafür gab es den "Deutschen Filmpreis". Nun läuft das Boxerdrama als Auftaktfilm der Reihe "FilmDebüt im Ersten".

Wer auf zuviel Krimis, klischeehafte Figuren und öde deutsche Fernseh-Ästhetik schimpft, sollte sich…  Mehr

Sie stehen im Mittelpunkt der Monterey-Saga "Big Little Lies" (von links): Celeste Wright (Nicole Kidman), Madeline Martha Mackenzie (Reese Witherspoon) und Jane Chapman (Shailene Woodley).

Die erste Staffel der HBO-Serie "Big Little Lies" wird dank Vox erstmals im Free-TV ausgestrahlt – u…  Mehr

Haben sich gerade erst kennengelernt: Svenja und Johannes bei "Bachelor in Paradise".

Das RTL-Format "Bachelor in Paradise" entwickelt sich zu einer munteren Klassenfahrt mit Klischee-Ka…  Mehr