Ein Moderator, ein Thema, eine halbe Stunde - In seiner ersten eigenen Show widmet sich Stand-up Comedian und Autor Markus Barth den Themen, die in aller Munde sind - oder es längst verdient hätten. Die Verkehrswende, 30 Jahre Mauerfall, Wohnungsnot in deutschen Städten - hier hat Platz, was Relevanz hat. Ohne Zeigefinger und Klischees, stattdessen neugierig, überraschend und immer nach dem Motto "Aufwendig recherchiert, flockig präsentiert." "Wir wollen in Zeiten von 280-Zeichen-Posts und 30-Sekunden-Instastories wichtigen Themen den Raum geben, den sie verdienen. Ja, im Grunde sind wir das Gegenteil von Twitter. Eher so ‚Monitor' mit Witzen", sagt Markus Barth.