Soy Luna

  • Die neuen Episoden sind turbulenter denn je: Nachdem sie bei der Qualifikation zu den Open Music Nights gepatzt haben, steht die Wettbewerbsteilnahme von Luna und Simón unter keinem guten Stern. Zu allem Überfluss hat die eifersüchtige Ámbar sich auch noch in den Kopf gesetzt, Luna loszuwerden. Sie versucht alles, um ihr das Leben schwer zu machen und sie aus dem Jam'n'Roller zu drängen. Doch ausgerechnet Ámbars Freund Matteo scheint Gefallen an Luna gefunden zu haben... Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… Vergrößern
    Die neuen Episoden sind turbulenter denn je: Nachdem sie bei der Qualifikation zu den Open Music Nights gepatzt haben, steht die Wettbewerbsteilnahme von Luna und Simón unter keinem guten Stern. Zu allem Überfluss hat die eifersüchtige Ámbar sich auch noch in den Kopf gesetzt, Luna loszuwerden. Sie versucht alles, um ihr das Leben schwer zu machen und sie aus dem Jam'n'Roller zu drängen. Doch ausgerechnet Ámbars Freund Matteo scheint Gefallen an Luna gefunden zu haben... Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt…
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die neuen Episoden sind turbulenter denn je: Nachdem sie bei der Qualifikation zu den Open Music Nights gepatzt haben, steht die Wettbewerbsteilnahme von Luna und Simón unter keinem guten Stern. Zu allem Überfluss hat die eifersüchtige Ámbar sich auch noch in den Kopf gesetzt, Luna loszuwerden. Sie versucht alles, um ihr das Leben schwer zu machen und sie aus dem Jam'n'Roller zu drängen. Doch ausgerechnet Ámbars Freund Matteo scheint Gefallen an Luna gefunden zu haben... Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… Vergrößern
    Die neuen Episoden sind turbulenter denn je: Nachdem sie bei der Qualifikation zu den Open Music Nights gepatzt haben, steht die Wettbewerbsteilnahme von Luna und Simón unter keinem guten Stern. Zu allem Überfluss hat die eifersüchtige Ámbar sich auch noch in den Kopf gesetzt, Luna loszuwerden. Sie versucht alles, um ihr das Leben schwer zu machen und sie aus dem Jam'n'Roller zu drängen. Doch ausgerechnet Ámbars Freund Matteo scheint Gefallen an Luna gefunden zu haben... Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt…
    Fotoquelle: Disney
  • Die neuen Episoden sind turbulenter denn je: Nachdem sie bei der Qualifikation zu den Open Music Nights gepatzt haben, steht die Wettbewerbsteilnahme von Luna und Simón unter keinem guten Stern. Zu allem Überfluss hat die eifersüchtige Ámbar sich auch noch in den Kopf gesetzt, Luna loszuwerden. Sie versucht alles, um ihr das Leben schwer zu machen und sie aus dem Jam'n'Roller zu drängen. Doch ausgerechnet Ámbars Freund Matteo scheint Gefallen an Luna gefunden zu haben... Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… Vergrößern
    Die neuen Episoden sind turbulenter denn je: Nachdem sie bei der Qualifikation zu den Open Music Nights gepatzt haben, steht die Wettbewerbsteilnahme von Luna und Simón unter keinem guten Stern. Zu allem Überfluss hat die eifersüchtige Ámbar sich auch noch in den Kopf gesetzt, Luna loszuwerden. Sie versucht alles, um ihr das Leben schwer zu machen und sie aus dem Jam'n'Roller zu drängen. Doch ausgerechnet Ámbars Freund Matteo scheint Gefallen an Luna gefunden zu haben... Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt…
    Fotoquelle: Disney
  • Die neuen Episoden sind turbulenter denn je: Nachdem sie bei der Qualifikation zu den Open Music Nights gepatzt haben, steht die Wettbewerbsteilnahme von Luna und Simón unter keinem guten Stern. Zu allem Überfluss hat die eifersüchtige Ámbar sich auch noch in den Kopf gesetzt, Luna loszuwerden. Sie versucht alles, um ihr das Leben schwer zu machen und sie aus dem Jam'n'Roller zu drängen. Doch ausgerechnet Ámbars Freund Matteo scheint Gefallen an Luna gefunden zu haben... Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… Vergrößern
    Die neuen Episoden sind turbulenter denn je: Nachdem sie bei der Qualifikation zu den Open Music Nights gepatzt haben, steht die Wettbewerbsteilnahme von Luna und Simón unter keinem guten Stern. Zu allem Überfluss hat die eifersüchtige Ámbar sich auch noch in den Kopf gesetzt, Luna loszuwerden. Sie versucht alles, um ihr das Leben schwer zu machen und sie aus dem Jam'n'Roller zu drängen. Doch ausgerechnet Ámbars Freund Matteo scheint Gefallen an Luna gefunden zu haben... Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt…
    Fotoquelle: Disney
  • . Vergrößern
    .
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
  • Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei. Vergrößern
    Die Rollerskating-Saison ist eröffnet: Mit "Soy Luna" (auf Deutsch: "Ich bin Luna") geht nach dem weltweiten Erfolg von "Violetta" eine brandneue argentinische Telenovela für Tweens im Disney Channel an den Start. Die erste Staffel startet am 2. Mai und wird jeweils montags bis freitags um 19.20 Uhr gezeigt. "Soy Luna" kombiniert Elemente aus Komödie und Drama und überzeugt durch eine spannende Geschichte sowie frische neue Schauspieler, die die Zuschauer nicht nur mit Tanz und Gesang, sondern auch mit ihren Rollerskate-Künsten mitreißen. Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort den italienischen Austauschschüler Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… "Soy Luna" ist eine Koproduktion vom Disney Channel Latein Amerika und Disney Channel Europe, Middle East and Africa (EMEA), produziert von Jorge Nisco und Martin Saban, den Machern der Erfolgs-Telenovela "Violetta". In den Hauptrollen der neuen argentinischen Telenovela sind die mexikanische Schauspielerin Karol Sevilla sowie der aus "Violetta" bekannte und beliebte italienische Schauspieler Ruggero Pasquarelli zu sehen. Es geht um große Geheimnisse, Romantik und Musik. In weiteren Rollen stehen Michael Ronda aus Mexico, die argentinischen Schauspieler Valentina Zenere, Agustín Bernasconi, Lionel Ferro, Carolina Kopelioff, Katja Martínez, Chiara Parravicini und Malena Ratner vor der Kamera. Außerdem sind die spanische Schauspielerin Ana Jara und der Chilene Jorge López mit dabei.
    Fotoquelle: Disney
Serie, Telenovela
Soy Luna

Infos
[Bild: 16:9]
Originaltitel
Soy Luna
Produktionsland
Argentinien
Produktionsdatum
2018
Disney Channel
Mo., 23.07.
19:20 - 20:05
Folge 161, Folge 161


Luna und ihre Freunde kommen aus Cancún zurück. Alfredo veranstaltet eine große Party. Ámbar erreicht die Villa allein, ganz in Schwarz gekleidet. Sharon trifft einen dubiosen Mann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Eva (Andrea Lüdke, r.) stellt sich vor Sonja (Madeleine Niesche, l.) die Frage, ob Gregors Friedensangebot ehrlich ist.

Rote Rosen

Serie | 17.07.2018 | 14:10 - 15:00 Uhr
3.24/50306
Lesermeinung
MDR Sturm der Liebe - Fürstenhof

Sturm der Liebe

Serie | 18.07.2018 | 07:40 - 08:28 Uhr
3.51/50392
Lesermeinung
RTL II Simon (li.) und Ben (re.) streiten sich heftig..

Meike & Marcel... weil ich Dich liebe!

Serie | 23.07.2018 | 23:10 - 00:05 Uhr
3.67/506
Lesermeinung
News
140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr

Die "High Potential"- Unternehmensberater (von links) Kretsch (Sascha A. Gerak), von Geseke (Vicky Krieps), Schopner (Volker Bruch) und Grandier (Stefan Konarske) werden in den Südtiroler Bergen vor harte Aufgaben gestellt.

Mit seinem Film "Outside The Box" wollte Regisseur Philip Koch die Absurditäten des sozialdarwinisti…  Mehr