Soy Luna

  • Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt... Vergrößern
    Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt...
    Fotoquelle: Disney
  • Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt... Vergrößern
    Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt...
    Fotoquelle: Disney
  • Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt... Vergrößern
    Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt...
    Fotoquelle: Disney
  • Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt... Vergrößern
    Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt...
    Fotoquelle: Disney
  • Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt... Vergrößern
    Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt...
    Fotoquelle: Disney
  • Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt... Vergrößern
    Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt...
    Fotoquelle: Disney
  • Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt... Vergrößern
    Auch im Rollerskating-Club Jam'n'Roller kehrt im Sommer Ruhe ein: "Soy Luna" feiert am 22. Juli Halbfinale. Was bisher geschah: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr von Mexiko nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt...
    Fotoquelle: Disney
  • Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… Vergrößern
    Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt…
    Fotoquelle: Disney
  • Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt… Vergrößern
    Von Mexiko nach Argentinien: Die 16-jährige Luna (Karol Sevilla) ist wenig begeistert, als ihre Eltern ein unschlagbares Jobangebot bekommen und mit ihr nach Buenos Aires ziehen. Alles soll sich ändern, denn der Teenager darf dank der reichen Arbeitgeber ihrer Eltern auf eine Eliteschule gehen. Luna fällt das neue Leben jedoch sehr schwer, sie vermisst ihre Heimat, ihre Freunde und vor allem ihren besten Freund Simón (Michael Ronda). Doch schon bald entdeckt sie das Jam’n’Roller, einen angesagten Rollerskating-Club, in dem sie nicht nur ihr Talent auf Rollen, sondern auch auf der Bühne bei den Open Music Nights beweisen kann. Als sie dort Matteo (Ruggero Pasquarelli) kennenlernt und auch noch Simón in Buenos Aires auftaucht, wird Lunas neue Welt ganz schön durcheinander gewirbelt. Und das ist noch nicht alles: Luna wurde im Alter von zwei Jahren adoptiert und nach einem Mond-Amulett, welches sie um den Hals trug, benannt. Ihre neue Familie liebt sie über alles und hat auch nie ein Geheimnis um ihre Adoption gemacht. Allerdings wird Luna nach dem Umzug nach Argentinien plötzlich von ihrer Vergangenheit und dem tragischen Tod ihrer leiblichen Eltern eingeholt…
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
  • Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen. Vergrößern
    Luna liebt das Rollschuhfahren und hat das Glück, einen Nebenjob zu haben, bei dem sie ihr Hobby nutzen kann. Doch dann stellt die neue Chefin ihrer Eltern ein Ultimatum: entweder die Familie folgt ihr nach Buenos Aires oder sie werden entlassen.
    Fotoquelle: Disney
Serie, Telenovela
Soy Luna

Infos
[Bild: 16:9]
Originaltitel
Soy Luna
Produktionsland
Argentinien
Produktionsdatum
2018
Disney Channel
Do., 09.08.
19:20 - 20:05
Folge 174, Folge 174


Luna hat einen verstörenden Traum. Rey folgt Maggie. Benicio täuscht Jazmín und findet etwas heraus. Emilia hat eine tolle Idee, wie sie die anderen vom Dreh des Videos abhalten können.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Anna (Anjorka Strechel, r.) spürt, dass sie sich auf Christian (Marlon Putzke, l.) verlassen kann.

Rote Rosen

Serie | 19.07.2018 | 14:10 - 15:00 Uhr
3.24/50307
Lesermeinung
MDR Sturm der Liebe - Fürstenhof

Sturm der Liebe

Serie | 20.07.2018 | 07:40 - 08:28 Uhr
3.51/50392
Lesermeinung
ZDF Rodrigo Borgia (John Doman, r.) verlässt sich auf die Hilfe von seinen illegitimen Söhnen Juan (Stanley Weber, l.) und Cesare (Mark Ryder, M.) bei der Durchsetzung seiner Pläne.

Borgia

Serie | 10.08.2018 | 00:25 - 02:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sie suchen ihre Traumfrau bei RTL: Eddy, Jan und Daniel gehören zu den Kandidaten der neuen "Bachelorette"-Staffel.

Sommer, Sonne und heiße Flirts: Für 20 Kandidaten geht es in der fünften Staffel der RTL-Show "Die B…  Mehr

Vanessa Mai hat ein neues Projekt: Sie singt den Titelsong der RTL-Serie "Freundinnen - Jetzt erst recht". Und nicht nur das: Sie wird auch für Cameo-Auftritte vor der Kamera stehen.

Mit ihrem Song "Stärker" steuert Schlagersängerin Vanessa Mai den Titelsong zur neuen RTL-Serie "Fre…  Mehr

Die Frauen rund um Piper (Taylor Schilling, Mitte) werden nach dem Aufstand in Litchfield in ein neues Gefängnis verlegt.

"Orange is the New Black" startet mit der sechsten Staffel. Fans der Serie müssen sich umgewöhnen: N…  Mehr

Johann Lafer darf sich freuen: ntv schickt ihn auf Entdeckungsreise nach Korea.

Der Nachrichtensender ntv schickt Johann Lafer auf eine Entdeckungsreise nach Korea. Dort lässt sich…  Mehr

Kelsey (Hilary Duff, links) hilft der frisch verlassenen Mutter Liza (Sutton Foster), sich in der Arbeitswelt wieder zurechtzufinden.

ProSieben setzt am Serienmittwoch auf frische Folgen: Um 20.15 Uhr setzt der Sender Staffel 14 von "…  Mehr