Special Air Service - Englands geheime Krieger

  • "Bravo Two Zero" unter extremen Wetterbedingungen in der irakischen Wüste bei Nacht. Vergrößern
    "Bravo Two Zero" unter extremen Wetterbedingungen in der irakischen Wüste bei Nacht.
    Fotoquelle: ZDF/copyright Red Planet Pic
  • "Bravo Two Zero" unter extremen Wetterbedingungen in der irakischen Wüste. Vergrößern
    "Bravo Two Zero" unter extremen Wetterbedingungen in der irakischen Wüste.
    Fotoquelle: ZDF/copyright Red Planet Pic
  • SAS-Truppe hinter feindlichen Linien im Irak. Vergrößern
    SAS-Truppe hinter feindlichen Linien im Irak.
    Fotoquelle: ZDF/copyright Red Planet Pic
  • SAS-Patrouille "Bravo Two Zero" nimmt Kontakt mit dem Feind auf. Vergrößern
    SAS-Patrouille "Bravo Two Zero" nimmt Kontakt mit dem Feind auf.
    Fotoquelle: ZDF/copyright Red Planet Pic
Report, Militär
Special Air Service - Englands geheime Krieger

Infos
Produktionsland
Großbritannien
ZDFinfo
Do., 22.11.
14:00 - 14:45
Einsatz im Golfkrieg


Kurz vor Beginn der Operation Desert Storm wird Andys SAS-Patrouille mit dem Codenamen "Bravo Two Zero" im Januar 1991 per Hubschrauber im Irak abgesetzt. Ihr Auftrag: Sie soll die Kommunikationswege zerstören und den Abschuss von Scud-Raketen sabotieren. Acht Mann zu Fuß gegen Panzerfahrzeuge, schwere Waffen und unzählige Soldaten. "Bravo Two Zero" ist zahlen- und waffenmäßig unterlegen, doch sie überlebt die Konfrontation, wird dann jedoch gejagt. In der extremen Kälte drohen die Männer zu erfrieren, doch sie haben gelernt, sich nach dem Prinzip von "Escape and Evasion" mit eigener Kraft aus jeder misslichen Lage zu befreien. Bevor sie ihren Auftrag erfüllen können, werden sie mit einer ungewöhnlichen Situation konfrontiert und müssen eine folgenreiche Wahl treffen: Sollen sie einen irakischen Jungen erschießen, um die unmittelbare Gefahr zu bannen? Oder lassen sie ihn laufen, um später nicht mit der Leiche eines Kindes aufgegriffen zu werden - was für sie den sofortigen Tod bedeutet hätte? Sie lassen den Jungen leben und bezahlen dafür mit sechs Wochen Gefangenschaft und Folter. Sie müssen brutalen Verhören widerstehen und werden körperlich und psychisch an ihre Grenzen getrieben. Nur dank der in der Ausbildung erworbenen Überlebenstechniken und dem unbedingten Willen, sich nicht unterkriegen zu lassen, halten sie unter schlimmsten Umständen aus, bis endlich Rettung von eigener Seite eintrifft.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Atatürk (Tim Seyfi) erholt sich im Kurpark von Karlsbad.

Atatürk - Visionär - Revolutionär - Reformer

Report | 22.11.2018 | 10:55 - 11:50 Uhr
/500
Lesermeinung
BR New Brunswick - Kanadas unbekannter Osten

New Brunswick - Kanadas unbekannter Osten

Report | 22.11.2018 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Christoph Feurstein

Thema

Report | 22.11.2018 | 11:45 - 12:30 Uhr
4.33/503
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr