Spooks - Im Visier des MI5

  • Die Agenten Lucas North (Richard Armitage, l.), Connie James (Gemma Jones, M.) und Ros Myers (Hermione Norris, r.) suchen Schutz in einem Tunnel. Vergrößern
    Die Agenten Lucas North (Richard Armitage, l.), Connie James (Gemma Jones, M.) und Ros Myers (Hermione Norris, r.) suchen Schutz in einem Tunnel.
    Fotoquelle: ZDF/©Kudos Film and Televisi
  • Agent Lucas North (Richard Armitage) und seine Kollegen werden vor einem sicheren Haus des MI5 angegriffen. Vergrößern
    Agent Lucas North (Richard Armitage) und seine Kollegen werden vor einem sicheren Haus des MI5 angegriffen.
    Fotoquelle: ZDF/©Kudos Film and Televis
  • Die Verräterin Connie James (Gemma Jones) schwebt in Lebensgefahr. Vergrößern
    Die Verräterin Connie James (Gemma Jones) schwebt in Lebensgefahr.
    Fotoquelle: ZDF/©Kudos Film and Televisi
Serie, Krimiserie
Spooks - Im Visier des MI5

Infos
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2008
Altersfreigabe
16+
ZDFneo
Di., 28.08.
00:50 - 01:45
Ein Schläfer erwacht


Hinter dem Decknamen "Teiresias" verbirgt sich ein Netz von russischen Schläfern, das alle Bereiche der britischen Gesellschaft und der Regierung unterwandert hat. Der Zweck besteht darin, Großbritannien zu einem bestimmten Zeitpunkt lahmzulegen. Und dieser Zeitpunkt scheint nun gekommen zu sein, denn "Teiresias" erwacht. Dank Lucas North entdeckt das MI5-Team, wann Russland den Angriff auf London plant. In einem Wettlauf gegen die Zeit muss der MI5 mögliche Ziele feststellen und herausfinden, welcher der Schläfer "erwachen" soll. Doch dies kann nur eine Person wissen: der Maulwurf Connie James, der Harry Pearce fast zu Fall gebracht hat. Connie kooperiert und kann schließlich ermitteln, dass genau um 15:00 Uhr ein Atomsprengsatz im Zentrum Londons hochgehen wird. Außerdem kann sie den russischen Agenten ausfindig machen, der für die Bombe zuständig ist. Der FSB will dies aber verhindern und macht Jagd auf Connie. In Londons U-Bahn-Tunneln beginnt eine gnadenlose Verfolgungsjagd, die das Team gemeinsam mit Connie zum Bahnhof "London Bridge" führt. Währenddessen muss Harry ebenfalls ein gewagtes Spiel eingehen, denn nur mithilfe des FSB lässt sich eine gewaltige Katastrophe abwenden. Harry begibt sich in die Höhle des Löwen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Fortitude

Fortitude - Feuer

Serie | 23.08.2018 | 01:00 - 01:45 Uhr
4.3/5010
Lesermeinung
ZDF Leichenfundort; v.l.n.r.: Dr. Weissenböck (Florian Odendahl), Theo Renner (Michel Guillaume), Katharina Hahn (Bianca Hein), Dominik Morgenstern (Joscha Kiefer).

SOKO 5113 - Herzblut

Serie | 27.08.2018 | 18:00 - 19:00 Uhr
3.96/50114
Lesermeinung
SAT.1 Hawaii Five-0

Hawaii Five-0 - Der Überraschungseffekt

Serie | 28.08.2018 | 00:35 - 01:30 Uhr
3.51/50100
Lesermeinung
News
Ohne große Gesten: Lessing (Ulmen) und Dorn (Tschirner).

Dorn und Lessing bekommen es in "Die robuste Roswita" mit einem gefriergetrockneten Unternehmen zu t…  Mehr

"Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers moderiert das neue ARD-Magazin "Kriminalreport", das 2018 noch insgesamt viermal auf Sendung gehen soll.

Ab dem 27. August moderiert "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers die ARD-Sendung "Kriminalreport". …  Mehr

Bachelorette Nadine Klein und die sechs verbliebenen Kandidaten genießen die letzten gemeinsamen Tage in Griechenland, bevor in Deutschland die "Homedates" anstehen.

Für Bachelorette Nadine wird es ernst. Sie muss sich entscheiden, welche vier Kandidaten sie in den …  Mehr

Es muss nicht immer New York sein, München ist auch schön: Die vier Singles (von links) Tati (Xenia Tiling), Mel (Genija Rykova), Lou (Josephine Ehlert) und Eve (Teresa Rizos) beim Picknick im Englischen Garten. Erfrischend ist an der Miniserie auch das Ausstrahlungskonzept: In der BR-Mediathek gibt's die Dramedy bereits ab 27. August zu sehen, im linearen BR-Programm wird "Servus Baby" am Mittwoch, 11. September, um 20.15 Uhr, am Stück ausgestrahlt.

Vier Single-Frauen aus München suchen den Mann fürs Leben – und die biologische Uhr tickt. Die neue …  Mehr

ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat den Einsatz der sächsischen Polizei gegen ein Team seines Senders scharf kritisiert.

Ein ZDF-Team wollte eine Pegida-Demonstration in Dresden filmen und wurde dabei nach eigenen Angaben…  Mehr