Harry Pearce leitet die Anti-Terror-Abteilung des MI5 und ist verantwortlich für den Transport des meistgesuchten Terroristen, Adem Qasim . Als nach einem Angriff auf den Konvoi die Beteiligten erpresst werden, gelingt Qasim die Flucht. Der MI5 wird aufgrund seiner gescheiterten Mission in der Presse niedergemacht, und Harry Pearce gerät in die Kritik. Um nicht gänzlich zum Sündenbock der CIA zu werden, beschließt Harry, seinen Selbstmord vorzutäuschen und auf eigene Faust weiter zu ermitteln. Er ist davon überzeugt, dass es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss, der dem Secret Service systematisch schaden will. Harry kann Qasim ausfindig machen und begibt sich unbewaffnet in dessen Versteck. Er lässt sich von Qasims Leuten gefangen nehmen, um mit dem Terroristen zu verhandeln. Er bittet Qasim um den Namen des Verräters. Einzig für die Auslieferung seiner Frau wäre Qasim bereit, den Namen zu nennen, und Harry verspricht, sein Möglichstes zu tun. In der Zwischenzeit wurde der ehemalige Agent Will Holloway vom MI5 beauftragt, Harry ausfindig zu machen, denn niemand glaubt so recht an dessen Selbstmord. Will und Harry standen sich einmal sehr nah, und der MI5 erhofft sich deshalb einen schnellen Erfolg. Doch auch Harry sucht den Kontakt zu Will, und beide treffen sich, ohne dass der Geheimdienst davon erfährt. Harry setzt alles daran, Will von seinem Verdacht zu überzeugen, dass es einen Verräter in den eignen Reihen geben muss. Will ist nun zwischen alle Fronten geraten, er misstraut Harry, weiß aber um seine Glaubwürdigkeit aus der früheren Zusammenarbeit, und er versucht nun seinerseits, in alle Richtungen zu ermitteln. Harry bemüht sich, an Qasims Frau heranzukommen, nur um zu erfahren, dass sie umgebracht wurde. Mit Hilfe der Agentin Hannah , die in die Rolle von Qasims Frau schlüpft, versuchen sie, den Terroristen zu täuschen, um den Namen des Verräters herauszufinden. Doch der Betrug fliegt auf, und der verzweifelte Qasim schwört Rache und kündigt einen Anschlag auf die Londoner Innenstadt an, dieses Mal eine Selbstmordaktion, denn er hat nichts mehr zu verlieren. Will muss sich nun entscheiden, ob er Harry vertraut oder ihn an den MI5 ausliefert. Er entschließt sich für einen Alleingang mit seinem früheren Mentor und setzt alles auf eine Karte, um eine Katastrophe in London zu verhindern.