Wem es gelingt, hintereinander den Rolex Grand Prix beim CHIO Aachen, dem Spruce Meadows Masters, dem CHI Genf und The Dutch Masters für sich zu entscheiden, gewinnt den Rolex Grand Slam und erhält eine Million Euro zusätzlich zum Preisgeld. Als drittes Turnier der Serie steht nun der CHI Genf vom 12. bis 15. Dezember auf dem Programm. Vor rund 42.000 Zuschauern springen die Reiter auf ihren Pferden um insgesamt über 2 Millionen Euro Preisgeld.