Staatsaffäre Kunsthandel

  • Kunstobjekt im Pariser Auktionshaus Hôtel Drouot Vergrößern
    Kunstobjekt im Pariser Auktionshaus Hôtel Drouot
    Fotoquelle: ARTE France
  • Einer der Räume voller Kunstobjekte im Pariser Auktionshaus Hôtel Drouot Vergrößern
    Einer der Räume voller Kunstobjekte im Pariser Auktionshaus Hôtel Drouot
    Fotoquelle: ARTE France
  • Kunstobjekt in der Asservatenkammer der Carabinieri in Rom Vergrößern
    Kunstobjekt in der Asservatenkammer der Carabinieri in Rom
    Fotoquelle: ARTE France
  • In Rom gibt es eine Carabinieri-Brigade, die auf Kunst spezialisiert ist. Vergrößern
    In Rom gibt es eine Carabinieri-Brigade, die auf Kunst spezialisiert ist.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Staatsaffäre Kunsthandel

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 15/03 bis 14/05
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2014
arte
Fr., 15.03.
09:20 - 10:50


Der Status antiker Kunstwerke hat sich verändert: Weit weg von der naiven Vorstellung eines gemeinsamen Menschheitserbes werden unsere Kulturgüter von terroristischen Gruppen geplündert und von Staaten zu nationalistischen, politischen und wirtschaftlichen Zwecken instrumentalisiert. Der illegale Handel mit antiken Kulturgütern ist nach dem Drogen- und Waffenhandel der drittgrößte illegale Markt der Welt, mit einem Umsatz von jährlich mehreren Milliarden Euro. Die bei Plünderungen und Raubgrabungen erbeuteten Artefakte gelangen auch auf den regulären Markt und überschwemmen geradezu die Auktionshäuser und großen Museen. Ganze Völker werden so ihres kulturellen Erbes beraubt. Die ausgeplünderten Staaten verlangen nun die Restitution der geraubten Kunstschätze. Lange wurden ihre Forderungen einfach übergangen. Doch die Plünderungen durch den IS im Irak und in Syrien sorgten für weltweite Empörung. Wie werden die geraubten Werke "reingewaschen"? Welche Rolle spielt der legale Handel bei diesen illegalen Geschäften? In welchem Maße finanziert dieser Handel mit Kunstschätzen den Terrorismus? Was tut die internationale Gemeinschaft dagegen? In Ermangelung eines gemeinsamen Rechts und angesichts unaufhörlich steigender Preise hat der Handel mit Objekten aus illegalen Quellen beinahe industrielle Ausmaße angenommen. Für die Forderungen der Herkunftsländer ist die UNESCO-Konvention gegen illegalen Handel mit Kulturgut von 1970 bis heute das wichtigste Instrument gegen den illegalen Antikenhandel. Diese verpflichtet die Vertragsstaaten zur Rückgabe von unrechtmäßig angeeigneten Artefakten. Die internationale Öffentlichkeit sieht es als dringend geboten, dem Treiben ein Ende zu bereiten. Aber sind die Regierungen dazu bereit? Von Berlin bis Peking, von Rom bis an die syrische Grenze: Beobachtungen zu einem blühenden Handel im Zentrum eines neuen ökonomischen, kulturellen und diplomatischen Konflikts.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Zerstört in Sekunden

Zerstört in Sekunden - Episode 21(Episode 21)

Report | 23.03.2019 | 00:15 - 00:45 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
WDR West ART extra - aus der Kulturhauptstadt Umeå

West ART extra - Literaturmarathon 2019 - 100 Bücher fürs Leben

Report | 23.03.2019 | 02:00 - 07:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Mein Norden

Mein Norden

Report | 23.03.2019 | 03:30 - 03:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Diese 14 Kandidaten stellen sich 2019 der Herausforderung "Let's Dance".

"Let's Dance" macht das Dutzend voll: Die beliebte Tanzshow von RTL ist in ihre zwölfte Staffel gest…  Mehr

Luke Mockridge wagt sich an eine Ausgabe seiner "Deutschen Meisterschaft im Fangen".

Die inoffizielle deutsche Meisterschaft im Fangen geht in ihre zweite Runde. Wieder wird "CATCH!" vo…  Mehr

Das ZDF zeigt demnächst einen Thriller, der im Umfeld illegaler Autorennen spielt. In dem Film, der momentan in Berlin gedreht wird, werden unter anderem (von links) Marc Ben Puch, Benno Fürmann, Meike Droste, Ulrike C. Tscharre und Roeland Wiesnekker zu sehen sein.

In halsbrecherischen Wettfahrten gefährden Raser bei illegalen Autorennen immer wieder das Leben Unb…  Mehr

Sie thronen - wenig überraschend - an der Spitze der beliebtesten "Tatort"-Duos: Professor Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, links) und Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl).

Thiel und Boerne sind und bleiben das beliebteste Ermittler-Duo im "Tatort". Zumindest, wenn es nach…  Mehr

Die schönste Liebesgeschichte des letzten Jahres und das vielleicht berührendste Ende der Filmgeschichte: Mit "Call Me By Your Name" gelang dem Italiener Luca Guadagnino ein Meisterwerk - das möglicherweise fortgesetzt wird.

Kommt "Call Me By Your Name 2"? Obwohl sich Hauptdarsteller Armie Hammer zuletzt skeptisch äußerte, …  Mehr