Stadt Land Kunst

  • Stadt Land Kunst - Logo Vergrößern
    Stadt Land Kunst - Logo
    Fotoquelle: ARTE
  • Stadt Land Kunst - Logo. Vergrößern
    Stadt Land Kunst - Logo.
    Fotoquelle: © ARTE
  • Wie viele andere Künstler fand auch der französische Zeichner und Karikaturist Sempé seine Inspiration in dem emblematischen Stadtbild von Paris. Vergrößern
    Wie viele andere Künstler fand auch der französische Zeichner und Karikaturist Sempé seine Inspiration in dem emblematischen Stadtbild von Paris.
    Fotoquelle: © Elephant Doc
  • Auf der japanischen Insel Kyushu sind noch heute die Spuren der römisch-katholischen Missionierung Japans im 16. Jahrhundert zu erkennen. Vergrößern
    Auf der japanischen Insel Kyushu sind noch heute die Spuren der römisch-katholischen Missionierung Japans im 16. Jahrhundert zu erkennen.
    Fotoquelle: © Elephant Doc
Kultur, Kunst + Kultur
Stadt Land Kunst

Infos
Originaltitel
Invitation au voyage
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2019
arte
Mi., 09.10.
08:45 - 09:30


(1) Sempés schelmisches ParisDer Jardin du Luxembourg, der Platz Saint-Sulpice, das Café de Flore - diese für die "Rive Gauche", den Stadtteil auf dem linken Seine-Ufer, typischen Orte bezaubern Tag für Tag Touristen wie Einwohner. Da bildet der französische Zeichner und Karikaturist Sempé, seit den 1950er-Jahren Wahlpariser, keine Ausnahme. Die französische Hauptstadt dient dem Satirezeichner als Hintergrund. Immer auf der Suche nach dem Detail, das seine Leser zum Schmunzeln bringt, skizziert er das Leben der Zeitgenossen auf zärtlich-schelmische Weise. (2) Japan: Christen im UntergrundIm Westen Japans zeugen die Glockentürme in den Tälern der Insel Kyushu von der Präsenz gläubiger Katholiken in der Region. Hier betraten im 16. Jahrhundert die ersten christlichen Missionare den japanischen Archipel. Die neue Religion fand großen Anklang bei der örtlichen Bevölkerung, bevor sie von den Machthabern verboten wurde. Daraufhin sorgten die Gläubigen im Verborgenen für das Weiterleben der katholischen Religion auf dem Archipel. (3) Haiti, vom Traum zum AlbtraumDie kurz vor Haiti gelegene Insel Île-à-Vache erscheint mit ihren wilden Küsten und ihren fast menschenleeren Sandstränden wie ein kleines Paradies. Dieser Anblick begeisterte auch eine Gruppe ehemaliger Sklaven aus den USA, die 1862 auf der Insel ankam. Man hatte den Einwanderern ein neues, besseres Leben versprochen, doch was sie erwartete, war die Hölle …

Thema:

Heute: Sempés schelmisches Paris

Japan: Christen im Untergrund

Haiti, vom Traum zum Albtraum



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Stadt Land Kunst - Logo

Stadt Land Kunst

Kultur | 21.10.2019 | 08:45 - 09:40 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
3sat Peter Schneeberger, Cécile Schortmann , Nina Brunner, Vivian Perkovic.

Kulturzeit - Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Kultur | 21.10.2019 | 09:05 - 09:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
NDR Kulturjournal
Julia Westlake, Moderatorin

Kulturjournal

Kultur | 21.10.2019 | 22:45 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Am Ufer des Bodensees finden Kommissare Zeiler (Nora Waldstätten) und Oberländer (Matthias Koeberlin) die Leiche einer jungen Frau (Anna Rot), die ein Meerjungfrauen-Kostüm trägt.

Am Strand des Bodensees wird eine Leiche gefunden, die Tote war als Meerjungfrau verkleidet. Wer mag…  Mehr

Die zehn Kandidaten mit den Juroren und Moderatorin Enie van de Meiklokjes.

In der siebten Staffel von "Das große Backen" wollten zehn Kandidaten den "Goldenen Cupcake" gewinne…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Gefangen in der Museumswache: Murot, Schließer Jörg, Brenner (v. r.)

Die Situation auf der Polizeiwache gleicht einer Wildwest-Schießerei. Hauptkommissar Felix Murot und…  Mehr

Setzt sich mit aller Kraft gegen mehr Ausländer in Island ein: der bekennende Rechtsextremist Torfi (Vignir Rafn Valþórsson).

Kommissar Andri Ólafsson soll in der zweiten Staffel der isländischen Krimi-Reihe im Norden der Inse…  Mehr