Stadt Land Kunst Spezial

  • Ecuadors abwechslungsreiche Natur und unverwechselbare Landschaften inspirierten den französischen Schriftsteller, Dichter und Maler Henri Michaux zu seinem Reisebericht "€žEcuador"€œ.Zur ARTE-Sendung Stadt Land Kunst Spezial  Ecuador Ecuadors abwechslungsreiche Natur und unverwechselbare Landschaften inspirierten den französischen Schriftsteller, Dichter und Maler Henri Michaux zu seinem Reisebericht „Ecuador“. © Elephant Doc Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv Vergrößern
    Ecuadors abwechslungsreiche Natur und unverwechselbare Landschaften inspirierten den französischen Schriftsteller, Dichter und Maler Henri Michaux zu seinem Reisebericht "€žEcuador"€œ.Zur ARTE-Sendung Stadt Land Kunst Spezial Ecuador Ecuadors abwechslungsreiche Natur und unverwechselbare Landschaften inspirierten den französischen Schriftsteller, Dichter und Maler Henri Michaux zu seinem Reisebericht „Ecuador“. © Elephant Doc Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv
    Fotoquelle: © Elephant Doc
  • Auf über 2.800 Meter Höhe erstreckt sich Quito am Fuߟ von Vulkanen. Das Kolonialviertel der ecuadorianischen Hauptstadt zieht Liebhaber der Barockarchitektur in seinen Bann.Zur ARTE-Sendung Stadt Land Kunst Spezial  Ecuador Auf über 2.800 Meter Höhe erstreckt sich Quito am Fuß von Vulkanen. Das Kolonialviertel der ecuadorianischen Hauptstadt zieht Liebhaber der Barockarchitektur in seinen Bann. © Elephant Doc Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv Vergrößern
    Auf über 2.800 Meter Höhe erstreckt sich Quito am Fuߟ von Vulkanen. Das Kolonialviertel der ecuadorianischen Hauptstadt zieht Liebhaber der Barockarchitektur in seinen Bann.Zur ARTE-Sendung Stadt Land Kunst Spezial Ecuador Auf über 2.800 Meter Höhe erstreckt sich Quito am Fuß von Vulkanen. Das Kolonialviertel der ecuadorianischen Hauptstadt zieht Liebhaber der Barockarchitektur in seinen Bann. © Elephant Doc Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv
    Fotoquelle: © Elephant Doc
Kultur, Kunst + Kultur
Stadt Land Kunst Spezial

Infos
Originaltitel
Invitation au voyage spécial
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2020
arte
Sa., 22.02.
14:00 - 14:45


(1): Ecuador, Henri Michaux' Land der Extreme Unendliche weiße Sandstränd, weite Hochebenen, Andengipfel, Amazonasdschungel: In Ecuador ist alles maßlos. Der französische Schriftsteller, Dichter und Maler Henri Michaux entdeckte das Land der Extreme am Ende der 1920er Jahre auf einer einjährigen Reise für sich. Es lieferte ihm Inspiration für seinen Reisebereicht "Ecuador" und bot ihm die Gelegenheit, die eigenen Untiefen und Schattenseiten auszuloten. (2): Hut ab, Ecuador! Der Panamahut ist leicht, elegant und hat eine verblüffende Geschichte. Er stammt nämlich nicht aus Panama, sondern aus Ecuador, dem kleinen Staat zwischen Amazonasdschungel, Andenhochland und Pazifikküste. Die Kopfbedeckung aus geflochtenem Stroh geht auf eine alte Handwerkstradition zurück, wird von den Ureinwohnern und in der ganzen Welt getragen - und verhalf einer ganzen Region zu Wohlstand. (3): Quito, Gefahr von außerhalb Auf über 2.800 Meter Höhe erstreckt sich Quito am Fuß von Vulkanen. Das Kolonialviertel der ecuadorianischen Hauptstadt - welches zu den am besten erhaltenen Lateinamerikas gehört - zieht Liebhaber der Barockarchitektur in seinen Bann. 1949 wurde es von einer Naturkatastrophe heimgesucht …

Thema:

Themen: Ecuador, Henri Michaux' Land der Extreme

Hut ab, Ecuador!

Quito, Gefahr von außerhalb



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

beate-uhse.tv Behind the Scenes

Behind the Scenes

Kultur | 28.02.2020 | 05:35 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
TV5 Un livre, un jour

Un livre, un jour

Kultur | 28.02.2020 | 07:27 - 07:30 Uhr
/500
Lesermeinung
tagesschau24 Schätze der Welt

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Kathedrale von Roskilde

Kultur | 29.02.2020 | 02:10 - 02:25 Uhr
4.33/503
Lesermeinung
News
Fotograf Christian Anwander fotografiert die Kandidatinnen nach dem Umstyling.

Bei einem Casting in München hat Heidi Klum ihre Kandidatinnen für "Germany's next Topmodel" gefunde…  Mehr

Ben Dolic vertritt Deutschland beim ESC 2020 in Rotterdam.

Zwei Jurys hatten die Wahl, nun steht er fest, der deutsche Teilnehmer beim Eurovision Song Contest …  Mehr

"Ich mache den 'Tatort', weil ich ihn mag", sagt Fabian Hinrichs (46). "Und weil es eine Riesenherausforderung ist, angesichts der enormen Öffentlichkeit von jeweils acht, neun Millionen Zuschauern gute Filme zu realisieren."

Es geht um Liebe, Sex und soziale Gerechtigkeit: Schauspieler Fabian Hinrichs, bekannt unter anderem…  Mehr

Da wird man ganz verrückt: In der charmanten Netflix-Serie "I Am Not Okay With This" kämpft sich eine 17-Jährige durch die Wirren des Teenagerdaseins. Zum Glück hat sie Superkräfte.

Eine 17-jährige bekämpft mit Superkräften ihre Teenage Angst und wird in der neuen Netflix-Serie "I …  Mehr

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus macht auch vielen Deutschen Sorge.

Das Coronavirus breitet sich auch in Europa aus, in Deutschland gibt es erste Fälle. RTL reagiert mi…  Mehr