Stätten des Glaubens

  • Die imposante Klostermauer von Erdene Dsuu in der zentralen Mongolei wird von vier prachtvollen Toren in jeder Himmelsrichtung durchbrochen und von 100 Stupas gekrönt. Beeindruckend ist auch die Goldene Stupa, die dem 8. Dalai Lama gewidmet ist. Vergrößern
    Die imposante Klostermauer von Erdene Dsuu in der zentralen Mongolei wird von vier prachtvollen Toren in jeder Himmelsrichtung durchbrochen und von 100 Stupas gekrönt. Beeindruckend ist auch die Goldene Stupa, die dem 8. Dalai Lama gewidmet ist.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Im Kloster Erdene Dsuu inmitten der mongolischen Steppe verschmilzt der tibetische Buddhismus mit den uralten Traditionen der Region. Vergrößern
    Im Kloster Erdene Dsuu inmitten der mongolischen Steppe verschmilzt der tibetische Buddhismus mit den uralten Traditionen der Region.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Das Kloster Erdene Dsuu ist das älteste buddhistische Heiligtum der Mongolei und beherbergte früher bis zu 60 Tempel. Die Zerstörungswut stalinistischer Säuberungsaktionen führte 1937 dazu, dass heute nur noch vier Tempel und die Mauer erhalten sind. Vergrößern
    Das Kloster Erdene Dsuu ist das älteste buddhistische Heiligtum der Mongolei und beherbergte früher bis zu 60 Tempel. Die Zerstörungswut stalinistischer Säuberungsaktionen führte 1937 dazu, dass heute nur noch vier Tempel und die Mauer erhalten sind.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Stätten des Glaubens

Infos
Synchronfassung
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Do., 24.01.
06:15 - 06:40
Folge 4, Mongolei - Die Tempel von Erdene Dsuu und Gandan


Im Kloster Erdene Dsuu in der mongolischen Steppe verschmilzt der tibetische Buddhismus mit den uralten Traditionen der Region. Die Mönche leben sehr zurückgezogen, meditieren täglich, geben ihre Lehren weiter und pflegen ihre Rituale gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung und im Einklang mit der Natur. Das Gandan-Kloster in Ulan-Bator ist das spirituelle Zentrum der mongolischen Hauptstadt. Dort organisieren die Mönche eine moderne Version des heiligen Tsam-Festes, bei dem die Nomadengemeinschaften des Landes jährlich zu Musik und traditionellen Tänzen zusammenkommen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Nur noch wenige Inselbewohnerinnen tragen die traditionellen bunt gestreiften Röcke.

Ein Jahr auf Kihnu in Estland - Leben zwischen Leichtigkeit und Schwermut

Report | 21.02.2019 | 17:40 - 18:35 Uhr
5/503
Lesermeinung
NDR Kowa hat sich sofort in die amerikanischen Rocky Mountain Horses verliebt.

Typisch! - Umgesattelt - Vom Schuhhändler zum Pferdezüchter

Report | 21.02.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Thorsden Schlößner ist der Neue bei "Bares für Rares".

Seit Mitte Februar gibt es bei "Bares für Rares" ein neues Gesicht: Thorsden Schlößner heißt der neu…  Mehr

Uli Hoeneß ist am Sonntag, 24. Februar, zu Gast im "Doppelpass"-Fußballtalk.

Sein letzter Besuch liegt Jahre zurück: Jetzt stellt sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß wieder einmal …  Mehr

"Ja, ich will": Sarah Lombardi bekommt von Bastian Bielendorfer einen Heiratsantrag. Romantisch? Vor allem lustig. Die Szene ist Teil einer Aufgabe beim "großen Promi Flaschendrehen" bei SAT.1.

Denkwürdiger Moment in der TV-Karriere der Sarah Lombardi: Vor laufenden Kameras bekommt sie einen H…  Mehr

Johann Lafer sprach bei Markus Lanz Klartext.

Johann Lafer gibt sein Sternerestaurant auf. Warum, das erklärte der Star-Koch nun mit offenen Worte…  Mehr

Ellen Norgaard (Rikke Lylloff) muss erkennen: Anwalt Lewe ist tot. Er hatte Beweise für Martinas Unschuld gesammelt.

Die Jugendliebe von Kommissar Holm Brendel sitzt im Knast. Doch sie ist unschuldig, davon ist der Po…  Mehr