Stars gegen Trump - Amerikas neuer Widerstand

  • Die deutsche Erfolgsautorin Cornelia Funke im Interview auf ihrer Farm in ihrer kalifornischen Wahlheimat. Vergrößern
    Die deutsche Erfolgsautorin Cornelia Funke im Interview auf ihrer Farm in ihrer kalifornischen Wahlheimat.
    Fotoquelle: ZDF/Marius Pohl
  • Der Schriftsteller T. C. Boyle äußert sich in der Dokumentation "Stars gegen Trump - Amerikas neuer Widerstand" kritisch. Vergrößern
    Der Schriftsteller T. C. Boyle äußert sich in der Dokumentation "Stars gegen Trump - Amerikas neuer Widerstand" kritisch.
    Fotoquelle: ZDF/Jan Prillwitz
  • Das Monument gegen das Vergessen in Kalifornien - eine Fahne für jeden Toten von 9/11. Vergrößern
    Das Monument gegen das Vergessen in Kalifornien - eine Fahne für jeden Toten von 9/11.
    Fotoquelle: ZDF/Marius Pohl
Report, Gesellschaft und Politik
Stars gegen Trump - Amerikas neuer Widerstand

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2017
3sat
Sa., 16.06.
19:30 - 20:00
Folge 2, Der Westen


Wie hat sich Amerika seit der Trump-Präsidentschaft aus Sicht der Stars und Kulturschaffenden entwickelt? Der Film dokumentiert ein aktuelles Panorama des kulturellen Amerikas. Zwei Reporter reisen quer durch die USA und treffen Musiker, Autoren und Stars, die den Widerstand leben, aber auch solche, die Trump lieben. Im zweiten Teil spürt der Film Stimmungen in Nevada nach. Die Reporter treffen unter anderen den Schriftsteller Willy Vlautin. Willy Vlautin wird hier der "Bob Dylan des Westens" genannt. Er erzählt von Menschen, die sich in Reno und der Wüste so verloren fühlen, dass sie überhaupt nicht wissen, wen sie wählen sollten. Zuletzt steht der Besuch am anderen Ende des Landes im rebellischen Hollywood auf dem Programm, wo manche meinen, sie hätten schon früher ihre Prominenz im Sinne der Demokratie nutzen sollen. Stars wie Robert Redford und Jane Fonda haben in Los Angeles mit dem 3sat-Team gesprochen, ebenso Arnold Schwarzenegger, der ganz sicher ist, dass Trump Amerika nicht ändern wird. Die deutsche Erfolgsautorin Cornelia Funke, die im Falle eines Trump-Sieges eigentlich ihre Wahlheimat Kalifornien verlassen und nach Kanada auswandern wollte, will stattdessen Amerikanerin werden, um mit ihren Bürgerrechten Flagge zu zeigen, und in Malibu internationale Kunstprojekte fördern. Die Star-Schriftsteller Jonathan Franzen und T.C. Boyle haben aus kalifornischer Sicht ihre ganz eigene Meinung zur Lage der Nation. Was auch immer bis November in Washington geschieht (einige glaubten ja noch im Frühling, dass Trump niemals so lange regieren wird) - mit kreativen und klugen Köpfen Amerikas wird diese spannende Zeit direkt diskutiert und neu kommentiert. Dabei entsteht ein überraschendes Bild der Träume und Abgründe im heutigen Amerika.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Rund um den Michel

Rund um den Michel - Hamburg alternativ

Report | 18.06.2018 | 02:00 - 02:45 Uhr
3/505
Lesermeinung
Sport1 Teleshopping

Teleshopping Nacht

Report | 18.06.2018 | 02:05 - 02:20 Uhr
2.99/50607
Lesermeinung
arte Guerilla-Training der Kämpferinnen: Die der PKK nahestehenden Bewegung "Partei der Freien Frauen" versammelt Anhängerinnen aus aller Welt um sich.

Der Freiheitskampf der Kurdinnen

Report | 20.06.2018 | 00:00 - 00:55 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr

Matthias Fornoff, beim ZDF Leiter der Hauptredaktion "Politik und Zeitgeschehen", sorgt für mit dem Film "Russland Geheimnisse" für WM-Landeskunde abseits des grünen Rasens.

Russland ist mehr als Wodka, Oligarchen und Korruption. ZDF-Journalist Matthias Fornoff reiste durch…  Mehr

Alan (Zach Galifinakis) ist nach dem Tod seines Vaters psychisch noch labiler als sonst.

Eigentlich wollten sie Las Vegas für immer vergessen, doch im dritten Teil der "Hangover"-Reihe kehr…  Mehr

Da sind sie wieder: Die Kölner Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt, links) und Schenk (Dietmar Bär) eröffnen die "Tatort"-Sommerpause 2018.

Biederer Start in die "Tatort"-Sommerpause 2018: Das Kölner Depri-Stück über eine bürgerliche Famili…  Mehr

Die Reporterin Roxanne lässt den Schurken Megamind an seiner Boshaftigkeit zweifeln.

Dem Animationsabenteuer "Megamind" mag es an Frechheit mangeln, unterhaltsam ist der Film aber allem…  Mehr