Startrampe

Das Finale der 17. Staffel mit Teesy, Mine und Blockout Problems Vergrößern
Das Finale der 17. Staffel mit Teesy, Mine und Blockout Problems
Fotoquelle: SWR-Pressestelle/Fotoredaktion
Musik, Musikmagazin
Startrampe

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2009
One
Mo., 19.08.
06:55 - 07:25
Frittenbude in Nepal


Drei Newcomer-Bands werden drei Monate lang mit der Kamera begleitet, dürfen mit prominenten Gästen talken und spielen ein Live-Konzert. Ziel der Sendung ist es, Nachwuchsmusiker in Bayern zu fördern.
Reisen nach Nepal sind immer bewusstseinserweiternd, auch für die Berliner Band Frittenbude. Ein Team des BR-Newcomer-Formats Startrampe hat die drei Jungs im Oktober 2016 auf einem Trip nach Nepal begleitet und miterlebt, wie sie aus typisch nepalesischen Soundsamples einen neuen Song gebaut, nach der perfekten Sitar gesucht und einem Musikclub in Katmandu seinen allerersten Elektropunk-Moshpit beschert haben. Doch in dem südasiatischen Backpacker-Paradies war für Strizi Streuner, Jakob Häglsperger und Martin Steer von Frittenbude und ihren Reisebegleiter Carlos Charlemoine von der Heidelberger Band Irie Révoltés nicht nur Halligalli angesagt. Denn die Musiker waren zusammen mit Mitarbeitern der Wasserinitiative Viva con Agua unterwegs.
Die Non Profit-Organisation Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. wurde vor zehn Jahren mit dem Ziel gegründet, möglichst vielen Menschen weltweit den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Bekannt geworden ist VcA vor allem durch die Aktionen bei Musikfestivals und Konzerten, bei denen Besucher aufgefordert werden, ihre Pfandbecher nicht selbst zurückzugeben, sondern zu spenden. Von den Spendengeldern werden Brunnen und sanitäre Anlagen in Ländern wie Uganda, Indien und Nepal errichtet. VcA kooperiert dabei mit einer Reihe von prominenten Musikern wie Marteria und Clueso und unternimmt mit ihnen regelmäßig Reisen in die Projektgebiete. Zum Unterstützerkreis gehören eben auch die Bands Frittenbude und Irie Révoltés, die in der nepalesischen Region Chitwan Schulen besucht und dort mit den Kindern musiziert haben.
Die drei Jungs von Frittenbude sind alte Bekannte von PULS und Startrampe, seitdem sie 2009 bei der zweiten Staffel des Newcomer-TV-Formats dabei waren. 2016 feierte die Elektropunk-Band, die ursprünglich aus dem niederbayerischen Geisenhausen kommt, ihren zehnten Geburtstag. Im Juni waren sie bereits im Line-Up des PULS Open Airs vertreten. Ihre Reise nach Nepal werden Frittenbude nie vergessen. Oder erst 'mindestens in 1000 Jahren'.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Der Startrampe-Bus.

Startrampe - Unterwegs mit den Bands Bruckner und Die Sauna

Musik | 13.09.2019 | 00:45 - 01:15 Uhr
3.19/5027
Lesermeinung
arte DIS is the future: Mit einer Streaming-Plattform erfinden die Künstler und Vordenker des New Yorker Kollektivs DIS Unterhaltung im Digitalzeitalter neu.

Tracks

Musik | 13.09.2019 | 22:45 - 23:30 Uhr
2.59/5022
Lesermeinung
BR Logo

KlickKlack

Musik | 18.09.2019 | 00:00 - 00:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Jana Ina Zarrella moderiert "Love Island".

Keine Pause für die Fans von Datingshows. Nach dem Ende der aktuellen "Bachelorette"-Staffel geht es…  Mehr

Welche Bedrohung lauert auf "I-Land"? Kate Bosworth (links) und Natalie Martinez übernehmen zwei der Hauptrollen

Eine Gruppe Menschen, die auf einer einsamen Insel miteinander klarkommen müssen: Was nach einer wei…  Mehr

Aus und vorbei: Miley Cyrus und Liam Hemsworth lassen sich scheiden.

Nach der Trennung hatten sich die Fans noch Hoffnungen gemacht – doch nun scheint es zwischen Liam H…  Mehr

Das Drama "Systemsprenger" soll für Deutschland den Oscar holen.

"Systemsprenger" wurde offiziell von Deutschland ins Rennen um den Auslandsoscar geschickt. Doch wor…  Mehr

Eigentlich soll man ja nicht zu Unbekannten ins Auto steigen: Paar-Berater Eric Hegmann hält das trotzdem für eine gute Idee.

Schon länger kursierten in der Branche Gerüchte, dass SAT.1 wieder ins Dating-Geschäft einsteigt: Nu…  Mehr