Steigende Miete und Spitzenrendite

  • Mieterprotest  in Witten (Ruhrgebiet) gegen teure Modernisierungen der Wohnungen. Vor allem Alte und sozial Schwächere  können sich Mieterhöhungen bis zu mehreren Hundert Euro nicht leisten. Vergrößern
    Mieterprotest in Witten (Ruhrgebiet) gegen teure Modernisierungen der Wohnungen. Vor allem Alte und sozial Schwächere können sich Mieterhöhungen bis zu mehreren Hundert Euro nicht leisten.
    Fotoquelle: ZDF/Jens Grumpelt
  • Nach Modernisierung der umliegenden Häuser werden die Innenhöfe bebaut. "Nachverdichtung" nennt man das. Vergrößern
    Nach Modernisierung der umliegenden Häuser werden die Innenhöfe bebaut. "Nachverdichtung" nennt man das.
    Fotoquelle: ZDF/Jens Grumpelt
  • Demo in Berlin gegen steigende Mieten. Die Veranstalter rechneten mit bis zu 4000 Teilnehmern, es kamen 25 000. Vergrößern
    Demo in Berlin gegen steigende Mieten. Die Veranstalter rechneten mit bis zu 4000 Teilnehmern, es kamen 25 000.
    Fotoquelle: ZDF/Jens Grumpelt
  • Die 85-jährige Rentnerin Renate M. kann nach 50 Jahren in ihrer Wohnung die angekündigte Mieterhöhung um rund 180 Euro nicht bezahlen. Links "ZDFzoom"-Autor Detlef Schwarzer Vergrößern
    Die 85-jährige Rentnerin Renate M. kann nach 50 Jahren in ihrer Wohnung die angekündigte Mieterhöhung um rund 180 Euro nicht bezahlen. Links "ZDFzoom"-Autor Detlef Schwarzer
    Fotoquelle: ZDF/Jens Grumpelt
  • Nach Modernisierung der umliegenden  Häuser werden die Innenhöfe bebaut. "Nachverdichtung" nennt man das. Vergrößern
    Nach Modernisierung der umliegenden Häuser werden die Innenhöfe bebaut. "Nachverdichtung" nennt man das.
    Fotoquelle: ZDF/Jens Grumpelt
Report, Dokumentation
Steigende Miete und Spitzenrendite

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Do., 07.02.
06:15 - 06:45
Wer bändigt die Immobiliengiganten?


Steigende Mieten und gleichzeitig wachsende Gewinne bei großen Immobilienkonzernen: Immer mehr Mieter machen ihrem Unmut Luft, jüngst protestierten 25 000 Menschen in Berlin. "ZDFzoom" hat aufgebrachte Mieter in ganz Deutschland getroffen. Ihre Kritik: Statt regelmäßig instand zu halten, werde teuer modernisiert, werde etwa für Fahrstühle, Balkone und Wärmedämmung investiert. Doch das müssen die Bewohner über höhere Mieten bezahlen. Denn jedes Jahr können über die Modernisierungsumlage elf Prozent der Investitionskosten auf die Kaltmiete aufgeschlagen werden, so sieht es das Gesetz vor. Die Folge: Mietsteigerungen im dreistelligen Euro-Bereich - für viele Mieter kaum zu stemmen. Davon profitierten vor allem die Immobilienkonzerne, die kräftige Renditen an ihre Aktionäre weiterreichen, so die Kritik von Experten und Verbänden. "ZDFzoom" fragt: "Steigende Miete und Spitzenrendite - Wer bändigt die Immobiliengiganten?" "ZDFzoom"-Reporter Detlef Schwarzer spricht mit Mietern, sucht Antworten bei der Politik, den beiden größten Immobilienkonzernen in Deutschland - Vonovia und Deutsche Wohnen - und befragt Wirtschaftsexperten. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse stützen die Kritik der Mieter. Professor Kofner von der Hochschule Zittau/Görlitz, einer der führenden Experten für Immobilienwirtschaft in Deutschland, hat Zahlen aus Mietverträgen nach Modernisierungen hochgerechnet. Sein Fazit: Für die Wohnungsunternehmen sei die Modernisierungsumlage wie eine Lizenz zum Gelddrucken, "der Dumme ist der Mieter". Mehr unter www.zoom.zdf.de


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Tausende Berichte über den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen haben die Katholische Kirche aufgeschreckt. Ende Februar 2019 lädt Papst Franziskus zu einer Missbrauchskonferenz nach Rom. Auf höchster Ebene will die Kirche Lösungen aufzeigen. Währenddessen muss sie sich mit einer weiteren, erschreckenden und bislang völlig unberücksichtigt gebliebenen Dimension dieses nicht enden wollenden Skandals auseinandersetzen: Den Missbrauch von Nonnen und Angehörigen geistlicher Gemeinschaften durch Priester. Um wie viele Fälle geht es? Wie geht die Kirche mit den Opfern um?

DokThema - Als Nonne missbraucht: Eine Frau kämpft um Aufklärung.

Report | 06.02.2019 | 22:00 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Nicht meine Lieder haben mich berühmt gemacht. Die Fatwa war es." 2012 rief ein Großajatollah die Todes-Fatwa gegen den Musiker Shahin Najafi aus. Anlass war ein kontroverser Liedtext über die Unterdrückung von Frauen und die Verletzung von Menschenrechten im Iran. In seiner Jugend war Najafi gläubiger Moslem gewesen, begabt in Koran Rezitation - heute setzt er bei jedem Konzert sein Leben aufs Spiel.

Wenn Gott schläft - Eine Liebesgeschichte in Zeiten der Angst

Report | 06.02.2019 | 23:25 - 00:50 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Weizen ist Deutschlands wichtigstes Agrarprodukt.

ZDFzoom - Der Wahnsinn mit dem Weizen - Die Folgen unserer Agrarpolitik

Report | 07.02.2019 | 03:45 - 04:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Was für ein Bild: Geteert und gefedert aber glücklich springt Gisele Oppermann Thorsten Legat in die Arme.

Als selbst ernannter Motivations-Guru ist Bastian Yotta im "Dschungelcamp" bei Gisele Oppermann an s…  Mehr

Die 28-jährige Jane aus Idaho leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Eine sechsteilige Doku begleitet sie und ihre insgesamt neun unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Suche den Ursachen für ihre Krankheit.

Die sechsteilige A&E-Dokumentation "Wir sind Jane" begleitet eine 28-jährige Amerikanerin, die unter…  Mehr

Bill Murray und Sofia Coppola arbeiteten bereits 2003 für "Lost in Translation" zusammen. Nun machen sie erneut gemeinsame Sache.

Für den neuen Streamingdienst von Apple schließen sich Regisseurin Sofia Coppola und Schauspieler Bi…  Mehr

Kevin Hart wird mit seiner Firma HartBeatProduction einen Film über das beliebte Spiel "Monopoly" produzieren. Auch in der Hauptrolle wird er aller Voraussicht nach zu sehen sein.

Das berühme Brettspiel "Monopoly" soll als Film in die Kinos kommen. Wann und wie ist aber noch völl…  Mehr

Geniales Duo: Bibiana Beglau als Verfassungsschützerin und Jörg Hartmann.

Der Dortmunder Tatort ermittelt zwischen Zechenromantik und Reichsbürger-Szene. Teils trostlose, tei…  Mehr