Sterben unter fremdem Himmel...

Report, Dokumentation
Sterben unter fremdem Himmel...

SWR
Mi., 31.10.
21:00 - 21:45
...wie deutsche Bestatter allen Religionen gerecht werden wollen


"Ich bin eigentlich ein echter Schwabe, aber bei mir werden sie alle würdig beerdigt, die Christen genauso wie die Hindus, Buddhisten oder Moslems". Bestatter Helmut Ramsaier aus Stuttgart kennt sich mit den Riten und Trauerkulturen aller großen Religionen aus. Menschen wie er werden immer wichtiger in Deutschland. Inzwischen leben hier mehrere Millionen Anhänger nichtchristlicher Religionen. Wenn sie sterben, möchten viele nach den Traditionen ihres Glaubens bestattet werden. "Die deutschen Gesetze lassen manches nicht zu", sagt Bestatter Ramsaier. "Hindus zum Beispiel wollen die Asche ihrer Verstorbenen im Fluss verstreuen, aber das ist in Deutschland nicht erlaubt. Die Moslems möchten ihre Verstorbenen innerhalb eines Tages beerdigen - auch nicht so einfach umzusetzen. Helmut Ramsaier hat aber das Gefühl, dass sich die Lage verbessert: "Die Behörden werden flexibler, aber auch die Gläubigen passen sich an." Das sehen auch der muslimische Sterbebegleiter und Leichenwäscher Jaaffar Dahasse aus Böblingen und der hinduistische Totenpriester Kathirga Kantharajah ähnlich. Der Autor hat alle drei bei ihrer wichtigen Arbeit rund um den Tod begleitet. Er war auf hinduistischen Totenfeiern und hat hautnah erlebt, dass muslimische Verstorbene inzwischen ohne Sarg bestattet werden dürfen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Auch Bestatter Rolf Hummel aus Rheinau muss sich an die neuen Wünsche anpassen.

Die letzte Entscheidung - Wie sich die Bestattungskultur wandelt

Report | 31.10.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Mit dem Prager Fenstersturz im Mai 1618 beginnt der Dreißigjährige Krieg und damit der letzte große Religionskrieg in Europa. Er weitet sich zu einem Flächenbrand aus, in den nahezu alle europäischen Mächte des damaligen Europa verwickelt sind. Erst als Millionen Menschen gestorben sind und der halbe Kontinent verwüstet ist, können sich Europas Katholiken und Protestanten im Westfälischen Frieden auf eine neue Ordnung des Zusammenlebens einigen. Der Film lässt fünf Menschen erzählen, wie sie den Dreißigjährigen Krieg erlebt und erlitten haben. Alle haben wirklich gelebt, Spuren und Zeugnisse hinterlassen und waren zugleich Opfer und Täter. Bild: Kaufmann Hans de Witte.

Glauben, Leben, Sterben - Menschen im Dreißigjährigen Krieg

Report | 31.10.2018 | 22:00 - 23:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Frankensteins Monster, hier von Boris Karloff in James Whales Film "Frankenstein" (1931) interpretiert, verkörpert die urmenschliche Sehnsucht nach Unsterblichkeit.

Das Verhängnis des Doktor Frankenstein

Report | 31.10.2018 | 22:20 - 23:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr

Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr