Stolperstein

Stolperstein Vergrößern
Stolperstein
Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Dokumentation
Stolperstein

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
BR
Do., 01.11.
09:35 - 10:05
Bin ich noch ich? - Eine Hirnverletzung und die Suche nach sich selbst


Im September 2008 stürzt Nils Kopp auf dem Münchner Oktoberfest so unglücklich, dass er ein schweres Schädel-Hirn-Trauma mit Hirnblutungen erleidet. Es folgen Tage im künstlichen Koma, eine Hirnoperation, mehrere Monate Krankenhausaufenthalt, begleitet von vielen Therapien. Nils Kopp sitzt zunächst im Rollstuhl, hat Lähmungserscheinungen. Er muss erst wieder lernen zu schlucken, zu essen - und zu sprechen. Denn die Hirnblutung betrifft auch das Sprachzentrum. Das ist besonders fatal, denn er ist Fernsehjournalist, Filmemacher - also ein professioneller Geschichtenerzähler. Nach und nach beginnt Nils Kopp, seine Unfallgeschichte zu erzählen und seinen Zustand zu schildern. Zunächst in Form eines Tagebuchs mit anfangs kaum verständlichen Notizen auf einem Schreibblock, später mit Audioaufnahmen und danach über mehrere Jahre hinweg mit Videoaufnahmen. Die zentrale Frage, die ihn bewegt: Ist er auch nach der Hirnverletzung noch der Mensch, der er vorher war, der Nils, den die Familie, die Freunde und Kollegen kannten? In der Reihe "Stolperstein" erzählt der Filmemacher, welche Schwierigkeiten er mit der Sprachtherapie hatte, wie unsicher er war in Bezug auf seine berufliche Zukunft, und wie er häufig in Stresssituationen die Kontrolle verlor - und sich oft selbst fremd war. Immer wieder stellte sich Nils Kopp zentrale Fragen nach der eigenen Identität, auch nachdem er wieder als Journalist tätig wurde. In "Stolperstein" erzählt er vom großen Rückhalt, den er bei seiner Familie und seinen Kollegen gefunden hatte, er erzählt von der individuellen Therapie, die ihn wieder ins Berufsleben brachte und vom großen Glück, dass ein Rettungssanitäter beim Unfall gleich neben ihm stand. Und am Ende findet Nils Kopp die Antwort auf seine Frage: Bin ich noch ich?
Der 28. September 2008 ist der Tag, an dem sich das Leben von Nils Kopp von Grund auf ändert: Er stürzt und erleidet ein schweres, lebensgefährliches Schädel-Hirn-Trauma mit Hirnblutungen.
Es folgen Tage im künstlichen Koma, eine Hirnoperation, mehrere Monate Krankenhausaufenthalt, begleitet von vielen Therapien. Nils Kopp sitzt zunächst im Rollstuhl, hat Lähmungserscheinungen. Er muss erst wieder lernen zu schlucken, zu essen - und zu sprechen.
Denn die Hirnblutung betrifft auch das Sprachzentrum. Das ist besonders fatal, denn er ist Fernseh-Journalist, Filmemacher - also ein professioneller Geschichtenerzähler.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Yukon Men - Überleben in Alaska

Yukon Men - Überleben in Alaska - Jagd auf den Leitwolf(The Black Wolf)

Report | 10.12.2018 | 13:15 - 14:15 Uhr (noch 31 Min.)
3.43/5014
Lesermeinung
DMAX Ausgesetzt in der Wildnis

Ausgesetzt in der Wildnis - Allein durch die Wildnis Alaskas(Alaskan Mountain Range)

Report | 10.12.2018 | 14:15 - 15:15 Uhr
4.2/505
Lesermeinung
NDR Hans-Joachim Hoch, Bezirksmeister Bau bei Hamburg Wasser, kennt jeden Zentimeter des 5500 Kilometer langen Abwassersystems unter Hamburg.

die nordstory - Hamburg von unten - Die Stadt unter der Stadt

Report | 10.12.2018 | 14:15 - 15:15 Uhr
3.43/5095
Lesermeinung
News
Amy Adams spielte Lois Lane dreimal. Fortsetzung folgt?

In "Justice League" spielte Amy Adams Reporterin Lois Lane zum dritten Mal. Und auch zum letzten?  Mehr

Der Prinz (Pavel Trávnícek) passt Aschenbrödel (Libuse Safránková) den verlorenen Schuh an. Jedes Jahr wieder spannend.

Die ARD beschert den Zuschauern auch dieses Jahr zahlreiche Ausstrahlungen des Weihnachtsklassikers …  Mehr

Heino (rechts) besucht "Bei Hübner" (Donnerstag, 13. Dezember, 20.00 Uhr, GoldStar TV) und spricht über seine Zukunft.

Heino spricht über seine Zukunft und verrät, ob die Abschiedstour wirklich seine letzte Konzertreise…  Mehr

Nach "Bohemian Rhapsody" könnte Rami Malek vielleicht bald als Bond-Bösewicht zu sehen sein.

Wird Rami Malek nach seiner Rolle als Freddie Mercury zum Gegenspieler von Daniel Craig? Wenn es nac…  Mehr

Die ARD-Doku "Geheimnisvolles Mittelmeer: Von Pottwalen und Wüstenfüchsen" erzählt von faszinierenden Lebenswelten im Mittelmeer und an dessen Küsten. Wüstenfüchse etwa müssen mit den kargen Lebensverhältnissen afrikanischer Wüsten herumschlagen.

Dass das Mittelmeer weit mehr als eine Touristenregion ist, zeigt eine neue Folge von "Erlebnis Erde…  Mehr