Straßen der Hoffnung

  • Das weite Tal von Zanskar möchte Tsultrim an die Zivilisation anschließen. Vergrößern
    Das weite Tal von Zanskar möchte Tsultrim an die Zivilisation anschließen.
    Fotoquelle: ZDF/Kwanza, Isabelle Coulon
  • Tsultrims Bauarbeiten ziehen auch immer wieder einige Schaulustige an. Vergrößern
    Tsultrims Bauarbeiten ziehen auch immer wieder einige Schaulustige an.
    Fotoquelle: ZDF/Kwanza, Isabelle Coulon
  • In der baumlosen Weite des Himalaya wirkt Tsultrims Bagger recht verloren. Vergrößern
    In der baumlosen Weite des Himalaya wirkt Tsultrims Bagger recht verloren.
    Fotoquelle: ZDF/Kwanza, Isabelle Coulon
  • Der 78jährige buddhistische Mönch Tsultrim Chonjor will sich für den Bau eine Straße einen Bagger anschaffen. Vergrößern
    Der 78jährige buddhistische Mönch Tsultrim Chonjor will sich für den Bau eine Straße einen Bagger anschaffen.
    Fotoquelle: ZDF/Kwanza, Isabelle Coulon
Natur+Reisen, Land und Leute
Straßen der Hoffnung

Infos
Originaltitel
Celle qui va tout changer
3sat
Do., 18.10.
04:00 - 04:45
Folge 2, Der Mönch mit Bulldozer


In einem isolierten Tal im Himalaja liegt das ehemalige Königreich Zanskar, in dem 12 000 Menschen nahezu autark leben. Der 78-jährige buddhistische Mönch Tsultrim Chonjor will das ändern. Er kauft sich einen Bagger und baut eine Straße. Seit zwei Jahren arbeitet er sich mit seinem Bulldozer voran, und nichts scheint ihn auf seinem Weg über den gut 5000 Meter hohen Shingo-La-Pass stoppen zu können. Alle bewundern Tsultrims Beharrlichkeit. Aber wird er Kargyak, das südlichste Dorf Zanskars, wirklich mit der Außenwelt verbinden können?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Blumenwiese nahe der Baumgrenze

Australiens Nationalparks - Die Australischen Alpen

Natur+Reisen | 24.10.2018 | 02:15 - 03:00 Uhr
2/505
Lesermeinung
HR Blick auf Felsberg im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis; im Hintergrund die Felsburg mit dem "Butterfassturm".

Herrliches Hessen

Natur+Reisen | 24.10.2018 | 03:55 - 04:40 Uhr
3.36/5028
Lesermeinung
arte Joseph hilft seinem Vater André-John beim Pflanzen von Yamswurzeln: Für die melanesischen Ureinwohner ist es sehr wichtig, ihr eigenes Feld zu besitzen.

Mein schönes Dorf im Land der Kanaken

Natur+Reisen | 24.10.2018 | 06:30 - 06:55 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
"Wenn ich am nächsten Tage arbeite, lerne ich abends Texte und gehe früh schlafen": Schauspielerin Arzu Bazman hat ihre Prinzipien.

Sie ist Deutschlands gefragteste TV-Krankenschwester: Nun mischt Arzu Bazman auch beim entsprechende…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Vorsicht, Falle!": Rudi Cerne warnt in seinem neuen Format vor Betrügern. Die ZDF-Sendung startet am Samtag, 3. November, 15.15 Uhr.

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" warnt Rudi Cerne vor Betrügern. Auch er selbst ist schon mal a…  Mehr

Am 5. November (18 Uhr) startet die 44. Staffel der ZDF-Serie "SOKO München". Dafür kehrt die erste TV-Kommissarin Deutschlands, Ingrid Fröhlich (links) zurück. Neu im Ermittlerteam ist ab Januar 2019 Mersiha Husagic (rechts).

Auch nach 43 Staffeln und über 600 Folgen geht es für den ZDF-Dauerbrenner "SOKO München" weiter. Wa…  Mehr

Christoph Hohl (l.) und Frank Steinmetz aus Frankfurt a. Main präsentieren den Löwen "Curaluna" einen Windelsensor.

Die Investoren bekommen es in Folge acht mit gleich zwei Produkten zu tun, die sich um – nun ja – me…  Mehr