Endlich - Mutter Schagalla (Beate Abraham) wird aus dem Krankenhaus entlassen, natürlich sucht sie als erstes das "Stratmanns" heim. Drei lange Monate war sie in der Klinik, hat mehrfach versucht, einen Tunnel zu ihrer Lieblingskneipe zu bohren, in ihrem Zimmer randaliert und ihre Leidensgenossen abgezockt. Das einzige Positive: sie hat sich verlobt, allerdings weiß der Unglücksrabe noch nichts davon. Herr Trost (Gregor Mönter) hat beschlossen, Profifußballer zu werden, und zwar in der deutschen Nationalmannschaft, Mutti hat ihm gesagt, er wäre Deutscher, also müssen sie ihn nehmen. Wirt Jupp (Ludger Stratmann): "Herr Trost, wir haben 80 Millionen Deutsche, eine Fußballmannschaft hat 11 Leute, fällt Dir was auf?". Richard Rogler hat sich intensiv mit Angela Merkels 60. Geburtstag beschäftigt: "Es wird ihr Leben als Musical geben, Merkel wird dabei gespielt von Til Schweiger im Hosenanzug. Die heruntergekommene DDR wird dargestellt von Wolfgang Lippert." Weitere Gäste: Der begnadete Kabarettist und Entfesslungskünstler Philip Simon und Marius Jung, der gerade mit seinem Buch "Handbuch für Negerfreunde" Furore macht.