Tolle Moves und viel Gefühl: energetischer Tanzfilm, der mit den "Street Dance"-Filmen aber nur den Namen gemeinsam hat. - Balletttänzerin Ruby (Keenan Kampa) studiert Tanz in New York. Mit Leidenschaft - nur der moderne Tanz macht ihr Probleme. Eines Tages trifft sie den britischen Violinisten Johnnie (Nicholas Galitzine), der sein Geld als Straßenmusiker verdient. Es funkt zwischen den beiden, doch Johnny hat kein Visum. Mit Johnnys Freunden aus der Streetdance-Szene erarbeiten die beiden eine außergewöhnliche Choreografie, die Ballett, Klassik und Hip-Hop vereint. Falls sie damit bei einem Wettbewerb an Rubys Schule gewinnen, gibt's als Preis ein Studentenvisum ...