Streetphilosophy

  • Bedeutet mehr Technik immer auch mehr Macht? Darüber diskutiert Jonas (li.) mit Philosoph Marco Weimer (re.). Vergrößern
    Bedeutet mehr Technik immer auch mehr Macht? Darüber diskutiert Jonas (li.) mit Philosoph Marco Weimer (re.).
    Fotoquelle: RBB
  • Bedeutet mehr Technik immer auch mehr Macht? Darüber diskutiert Jonas mit Philosoph Marco Weimer. Vergrößern
    Bedeutet mehr Technik immer auch mehr Macht? Darüber diskutiert Jonas mit Philosoph Marco Weimer.
    Fotoquelle: RBB
  • Jonas (li.) trifft den Kurier Max Siering (re.), der voll und ganz auf sein Rennrad schwört. Eine alte Erfindung, die noch immer unschlagbar einfach und effizient ist: Technik, Intelligenz und Muskelkraft greifen perfekt ineinander. Vergrößern
    Jonas (li.) trifft den Kurier Max Siering (re.), der voll und ganz auf sein Rennrad schwört. Eine alte Erfindung, die noch immer unschlagbar einfach und effizient ist: Technik, Intelligenz und Muskelkraft greifen perfekt ineinander.
    Fotoquelle: RBB
  • BJJ-Kämpferin Barbara Ruiken legt Jonas aufs Kreuz: Mit der richtigen Technik kann sie jeden Gegner auf die Matte pfeffern. Vergrößern
    BJJ-Kämpferin Barbara Ruiken legt Jonas aufs Kreuz: Mit der richtigen Technik kann sie jeden Gegner auf die Matte pfeffern.
    Fotoquelle: RBB
Kultur, Magazin
Streetphilosophy

Infos
Online verfügbar von 08/12 bis 08/12
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
Altersfreigabe
6+
arte
Sa., 08.12.
23:35 - 00:00
Bediene Dich der Technik!


Jonas trifft den Kurier Max Siering, der voll und ganz auf sein Rennrad schwört. Eine alte Erfindung, die noch immer unschlagbar einfach und effizient ist: Technik, Intelligenz und Muskelkraft greifen perfekt ineinander, der Mensch verschmilzt mit der Maschine. Die BJJ-Kämpferin Barbara Ruiken dagegen macht sich Körpertechniken zunutze, um Gegner bezwingen zu können, die viel stärker und größer sind als sie. Was macht dieses Wissen mit ihr? Kann sie sich dadurch auch sonst im Leben besser durchsetzen? Grundsätzlich bedeutet Technik immer auch Macht. Der Mensch ist ein Mängelwesen und braucht Technik als eine Art "zweite Natur", als Erweiterung seines Körpers und seiner Fähigkeiten. Darüber spricht Jonas mit Philosoph Marco Weimer, mit dem er in einer alten Industrieanlage in Brandenburg verabredet ist. Der Fotokünstler Maciej Markowicz hat sich einen Traum erfüllt: Er hat sich ein Boot gebaut, das zugleich so etwas wie eine schwimmende Kamera ist. Mit ihm schippert Jonas über die Spree in den Sonnenuntergang. Maciej fragt nach dem Sinn des technologischen Fortschritts: Brauchen wir wirklich jedes neue Smartphone? Gibt es eine Grenze, die wir nicht überschreiten sollten? Oder liegt es einfach in unserer Natur, dass wir immer höher hinaus wollen, bis wir irgendwann den Mars besiedelt haben? In Berlin-Marzahn basteln die "PT Scientists" genau daran: An Rovern, die sie in den Weltraum schießen wollen. Ingenieur Karsten Becker erklärt Jonas, was hinter der Idee steckt und welchen Vorteil das der Menschheit bringt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Logo

artour

Kultur | 17.01.2019 | 22:05 - 22:35 Uhr
2.95/5021
Lesermeinung
HR Hauptsache Kultur

Hauptsache Kultur

Kultur | 17.01.2019 | 22:45 - 23:15 Uhr
2.75/504
Lesermeinung
NDR Kulturjournal
Logo

Kulturjournal

Kultur | 18.01.2019 | 02:00 - 02:30 Uhr
3.29/5024
Lesermeinung
News
Rückschlag für Sarah Lombardi.

Bittere Nachrichten für Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice". Die Sängerin hat sich an der Hüfte verl…  Mehr

Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr