Summer of Love

  • Der Sommer des Jahres 1967 ist als Summer of Love berühmt geworden. Die Hippie-Bewegung feierte damals ausgehend von San Francisco ihren Höhepunkt. Vergrößern
    Der Sommer des Jahres 1967 ist als Summer of Love berühmt geworden. Die Hippie-Bewegung feierte damals ausgehend von San Francisco ihren Höhepunkt.
    Fotoquelle: SWR
  • Musikkonzert im Golden Gate Park in San Francisco im Sommer 1967 Vergrößern
    Musikkonzert im Golden Gate Park in San Francisco im Sommer 1967
    Fotoquelle: SWR
  • Protest gegen den Vietnamkrieg in Berlin Vergrößern
    Protest gegen den Vietnamkrieg in Berlin
    Fotoquelle: SWR
  • Cleveland 1967: Afro-amerikanische Athleten zeigten ihre Unterstützung für Muhammad Ali's Weigerung, in Vietnam zu kämpfen. (vorne v.l.: Bill Russell, Muhammad Ali, Jim Brown, Lew Alcindor; hinten v.l.: Carl Stokes, Walter Beach, Bobby Mitchell, Sid Williams, Curtis McClinton, Willie Davis, Jim Shorter, John Wooten) Vergrößern
    Cleveland 1967: Afro-amerikanische Athleten zeigten ihre Unterstützung für Muhammad Ali's Weigerung, in Vietnam zu kämpfen. (vorne v.l.: Bill Russell, Muhammad Ali, Jim Brown, Lew Alcindor; hinten v.l.: Carl Stokes, Walter Beach, Bobby Mitchell, Sid Williams, Curtis McClinton, Willie Davis, Jim Shorter, John Wooten)
    Fotoquelle: SWR
Musik, Dokumentation
Summer of Love

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 11/05 bis 18/05
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2017
arte
Fr., 11.05.
23:00 - 23:45


Der Sommer des Jahres 1967 ist als Summer of Love berühmt geworden. Die Hippie-Bewegung feierte damals ausgehend von San Francisco ihren Höhepunkt - ein Sommer voller Musik und alternativer Protestkultur, die sich mit Blumen und dem Ruf nach Liebe und Frieden den Konflikten in der Welt entgegenstellte. Der Summer of Love steht für das Lebensgefühl einer ganzen Generation, die mit ihrer Musik und mit Festivals auch ihrer Suche nach Freiheit einen wirkungsvollen Ausdruck gab. Es war vor allem die Rockmusik, die diese Generation prägte und mit der die Hippies ihr Lebensgefühl und ihren gesellschaftlichen Protest ausdrückten. Deshalb steht die Musik des Summer of Love im Mittelpunkt dieser Dokumentation. Experten wie der Film - und Musikproduzent Joe Boyd, Annie Nightingale oder Will Hodgkinson ("The Times") erinnern an diese Zeit. Der Film "Summer of Love" dokumentiert zugleich den gesellschaftlichen und politischen Hintergrund des Jahres 1967. So wird erzählt, wie der Vietnamkrieg eine ganze Generation in Atem hielt, wie Antikriegs - und Bürgerrechtsbewegungen entstanden und die Herzen und Köpfe der Babyboomer erreichte. Die Dokumentation erzählt von herausragenden Protagonisten der amerikanischen Gesellschaft dieser Zeit wie Muhammad Ali, von Rassenunruhen und von Martin Luther Kings berühmter Rede. Zugleich dokumentiert er wichtige Popfestivals, die Wegbereiter des Summer of Love waren. Im Mittelpunkt aber steht die Musik dieser Zeit. Der Film dokumentiert, wie zum Beispiel Scott McKenzies "San Francisco", die Musik von The Doors, Simon & Garfunkel, The Who oder The Mamas and the Papas den Summer of Love prägte. "Summer of Love" erzählt die Geschichte einer Generation, die sich selbst entdeckt und sich anschickt, die Gesellschaft zu verändern.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

VOX Sportfreunde Stiller und Gregor Meyle (M.)

Meylensteine - Sportfreunde Stiller

Musik | 22.05.2018 | 23:00 - 00:00 Uhr
4.5/506
Lesermeinung
arte August 1944: Die Franzosen genossen ihre wiedergewonnene Freiheit und sangen die Refrains von Marlene Dietrich.

Lieder der Libération

Musik | 24.05.2018 | 05:00 - 05:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte The Beatles: Sgt. Pepper’s Musical Revolution

Sgt. Pepper's Musical Revolution

Musik | 26.05.2018 | 08:05 - 09:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr