Summer of Lovers

  • Noch wagt Ennis (Heath Ledger, links) es nicht, sich seine Gefühle für Jack (Jake Gyllenhaal) einzugestehen. Vergrößern
    Noch wagt Ennis (Heath Ledger, links) es nicht, sich seine Gefühle für Jack (Jake Gyllenhaal) einzugestehen.
    Fotoquelle: ARTE / 2005 Focus Features LLC
  • Eine Geschichte von universeller Tragik: Die Cowboys Jack (Jake Gyllenhaal, links) und Ennis (Heath Ledger) können ihre Liebe zueinander nicht dauerhaft unterdrücken. Vergrößern
    Eine Geschichte von universeller Tragik: Die Cowboys Jack (Jake Gyllenhaal, links) und Ennis (Heath Ledger) können ihre Liebe zueinander nicht dauerhaft unterdrücken.
    Fotoquelle: ARTE / 2005 Focus Features LLC
  • Wyoming, 1963: Ennis Del Mar (Heath Ledger, links) und Jack Twist (Jake Gyllenhaal) arbeiten während des Sommers als Cowboys für einen Großfarmer. Vergrößern
    Wyoming, 1963: Ennis Del Mar (Heath Ledger, links) und Jack Twist (Jake Gyllenhaal) arbeiten während des Sommers als Cowboys für einen Großfarmer.
    Fotoquelle: ARTE / 2005 Focus Features LLC
  • Zwischen Kuss und Schlägerei: Von ihren Gefühlen überwältigt, aber auch vom homophoben ländlichen Amerika beeinflusst, wissen die beiden Männer nicht, wie sie miteinander umgehen sollen. Vergrößern
    Zwischen Kuss und Schlägerei: Von ihren Gefühlen überwältigt, aber auch vom homophoben ländlichen Amerika beeinflusst, wissen die beiden Männer nicht, wie sie miteinander umgehen sollen.
    Fotoquelle: ARTE / 2005 Focus Features LLC
  • Heath Ledger wurde durch den Film weltberühmt, konnte den Erfolg aber nur kurz auskosten: Er starb 2008 an einer Medikamentenüberdosis. Vergrößern
    Heath Ledger wurde durch den Film weltberühmt, konnte den Erfolg aber nur kurz auskosten: Er starb 2008 an einer Medikamentenüberdosis.
    Fotoquelle: ARTE / 2005 Focus Features LLC
  • Jake Gyllenhaal verhalf "Brokeback Mountain" zum Durchbruch. Vergrößern
    Jake Gyllenhaal verhalf "Brokeback Mountain" zum Durchbruch.
    Fotoquelle: ARTE / 2005 Focus Features LLC
Report, Themenabend
Das Herz unterm Hut
Von Jasmin Herzog

Infos
Schwerpunkt
arte
So., 05.08.
20:15 - 22:25
Ein Sommer zum Dahinschmelzen


Zu universell für einen Schwulenfilm: Ang Lee inszenierte eine zeitlose Tragödie als grandiosen Balanceakt amerikanischer Mythenentweihung.

"Brokeback Mountain" (2005) ist eine Gratwanderung: Der Cowboy, das uramerikanische Wesen, wird entweiht. Der harte Viehtreiber verliebt sich in seinen Mitstreiter. Eine tieftraurige, zum Scheitern verurteilte Geschichte, die ARTE nun zur sonntäglichen Primetime wiederholt. "Brokeback Mountain" war der dramatischste Film 2005, sicher auch der mutigste, weil er Grenzen überschritt. Achtmal war "Brokeback Mountain" für den Oscar nominiert, drei Auszeichnungen (für Regie, Drehbuch und Musik) wurden es am Ende. Heath Ledger wurde durch den Film weltberühmt, konnte den Erfolg aber nur kurz auskosten: Er starb 2008 an einer Medikamentenüberdosis. Cowboy-Kollege Jake Gyllenhaal sitzt heute hingegen fest im Sattel des Mainstream-Kinos.

13 Jahre ist es her, da waren diese beiden überaus begabten Jungschauspieler auf außergewöhnliche Weise auf der Leinwand vereint: Der junge Farmer Ennis del Mar (Ledger) und Rodeoreiter Jack Twist (Gyllenhaal) bewerben sich um einen Saisonjob, und ohne viel Worte werden sie zum Team.

Ennis bedeutet Insel, und eine bessere Charakterisierung gibt es für den Mann nicht, der da oben auf dem Brokeback Mountain den Sommer über Schafe hütet, um weiter an seiner Autarkie zu arbeiten. Er möchte eine Ranch kaufen und heiraten. Für eine solche Menge an Information über sich benötigt Ennis Tage. Dennoch herrscht in den Bergen keine eisige Stille, sondern ein trockener Humor, abgeklärt, aber Vertrauen fördernd. So wird das Eis gebrochen, dann das Herz.

Für einen Schwulen-Film ist "Brokeback Mountain" zu universell. Ang Lee huldigt der Liebe, wenngleich er auch keinen Ausweg findet. 20 Jahre lang treffen sich die beiden Männer heimlich auf diesem Berg und leben unten in der Stadt ihr "anständiges" Leben. Weil den Film auch der Schmerz anderer Leute – schließlich lebt keiner von beiden isoliert – interessiert, bleibt er unkitschig.

Lee schuf ein sensibles Meisterwerk, in dem Heath Ledger Aggression in besonderer Weise spürbar macht. Er richtet sie vorwiegend gegen sich selbst, auf verstörende, berührende Weise, während der scheinbar naivere Jack Twist der sanfte Rebell ist, mutiger, jederzeit bereit, sich vom Rücken der Gesellschaft abwerfen zu lassen und sich das Genick zu brechen.

Warum das alles so groß ist? Weil man keinen Einwand anbringen kann, wie doch alles hätte anders ausgehen können. Den Satz von Ennis für die Ewigkeit vergisst man nie mehr: "Wenn du es nicht ändern kannst, musst du es aushalten."


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Erfolg und Eigensinn

TV-Tipps Erfolg und Eigensinn - Der Filmproduzent Artur Brauner wird 100

Report | 01.08.2018 | 20:15 - 22:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Salzburger Festspiele 2018

TV-Tipps Salzburger Festspiele 2018

Report | 04.08.2018 | 20:15 - 23:25 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Gerd Ruge, der langjährige Auslandskorrespondent des Westdeutschen Rundfunks wird am 9.8.2018 90 Jahre alt. Anlässlich seines Geburtstages ehrt der WDR Gerd Ruge mit einer "langen Nacht". Vom späten Abend des 9. August bis in die frühen Morgenstunden des 10. August strahlt das WDR Fernsehen deshalb 7 Features und Reportagen aus, die unnachahmlich Gerd Ruge als Korrespondent zeigen - in Georgien, dem Kaukasus, Sibirien und Afghanistan, aber auch in den USA der 60er Jahre. - Zum Film "Gerd Ruge unterwegs: Die Route des Bären", (ARD, v. 3.9.1993): Bei den Dreharbeiten steckte das ARD-Team dreieinhalb Tage lang im Eis und Schlamm der auftauenden Tundra fest, bis ein Hubschrauber sie fand und zurückholte. Gerd Ruge (r) mit Kameramann Dieter Perschke.

Die lange Gerd Ruge Nacht

Report | 09.08.2018 | 23:25 - 04:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Jorge González ist neben seiner Tätigkeit als Choreograph und Mode-Berater auch oft im deutschen Fernsehen zu sehen.

Jorge González wird im ZDF-Film "Schneeweißchen und Rosenrot" als Märchenfigur Designer Rosenschmelz…  Mehr

Monatelang wich Joaquin Phoenix Fragen aus, ob er tatsächlich den Joker spielen wird. Seit kurzem ist das nun bestätigt und auch einen offiziellen Starttermin gibt es bereits.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Joaquin Phoenix die Rolle des Comic-Superschurken Joker in einem n…  Mehr

Gemeinsames Schauen der Champions-League-Spiele mit deutscher Beteiligung in Sky-Bars ist auch weiterhin gesichtert.

Champions-League-Spiele mit deutscher Beteiligung sind in Kneipen und Sportsbars dank einer Einigung…  Mehr

Kabelfernsehen wird in Deutschland vollständig digital.

Über drei Millionen Haushalte in Deutschland schauen über das analoge Kabelfernsehen ihr Wunschprogr…  Mehr

Die Vulkan-Insel Santorin ist für ihre Fernblicke und das strahlende blaue Meer weltberühmt.

Folegandros, Mykonos, Santorin: Die Hauptinseln der griechischen Kykladen-Gruppe gehören zu den beli…  Mehr