Superhelden

  • Der Krieger Beowulf (Artjom Gilz) ist bereit, sein Leben aufs Spiel zu setzen, um die Dänen von dem Monster Grendel zu befreien. Vergrößern
    Der Krieger Beowulf (Artjom Gilz) ist bereit, sein Leben aufs Spiel zu setzen, um die Dänen von dem Monster Grendel zu befreien.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der gautische Krieger Beowulf (dargestellt von Artjom Gilz, Mi.) und seine Männer kommen dem dänischen König Hrothgar zu Hilfe. Vergrößern
    Der gautische Krieger Beowulf (dargestellt von Artjom Gilz, Mi.) und seine Männer kommen dem dänischen König Hrothgar zu Hilfe.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der Helm von Sutton Hoo ist einer der bedeutendsten Funde aus angelsächsischer Zeit. Vergrößern
    Der Helm von Sutton Hoo ist einer der bedeutendsten Funde aus angelsächsischer Zeit.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der dänische König Hrothgar (dargestellt von Hermann Giefer) ahnt, dass nur Beowulf seinem Volk helfen kann. Vergrößern
    Der dänische König Hrothgar (dargestellt von Hermann Giefer) ahnt, dass nur Beowulf seinem Volk helfen kann.
    Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
Superhelden

Infos
Online verfügbar von 17/02 bis 19/03
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Sa., 17.02.
21:05 - 22:00
Folge 2, Beowulf


Das Beowulf-Epos gilt als eines der bedeutendsten und einflussreichsten Werke der englischen Literatur. Eine Geschichte über Heldenmut und Monster, die alle Elemente eines modernen Action-Stoffs in sich vereint. Der englische Literaturprofessor J.R.R. Tolkien war so fasziniert von diesem Heldengedicht, das er es als Inspiration für seinen "Herrn der Ringe" nutzte. Die Geschichte Beowulfs beginnt im 6. Jahrhundert in Dänemark, im Reich König Hrothgars. Die fröhlichen Feiern seiner Männer in der prunkvollen Festhalle Heorot wecken den Unmut eines blutrünstigen Trolls, der in den naheliegenden Sumpfgebieten haust. Zwölf Jahre hält das Monster das Land fest in seinem Griff, tötet alle Krieger. Keiner wagt es, sich ihm entgegenzustellen - bis Beowulf eintrifft, der junge, selbstbewusste Krieger vom Volk der Gauten. Er befreit das Reich vom schrecklichen Scheusal Grendel. Doch auch sein Leben wird Jahre später eine traurige Wendung nehmen. Das Beowulf-Epos wurde in einer Umbruchszeit geschrieben. Ab dem 5. Jahrhundert wanderten germanische Angeln, Sachsen und Jüten in Britannien ein. Nachdem die Römer abgezogen waren, herrschte dort für lange Zeit ein Machtvakuum. Die Neuankömmlinge gründeten eigene Königreiche. Auch wenn sie Christen wurden, blieben sie ihrer heidnischen Kultur und ihren Mythen verbunden. Dänische, englische und deutsche Wissenschaftler ordnen den historischen Kontext ein und zeichnen ein lebendiges Bild des Lebens und der Glaubenswelt der Angelsachsen. Das Beowulf-Epos ist eine Heldengeschichte, die auch nach über tausend Jahren nichts von ihrer Kraft verloren hat.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Logo

Planet Wissen

Report | 21.02.2018 | 13:00 - 14:00 Uhr
3.6/5045
Lesermeinung
NDR Hunderte Tetrapoden sollen die Hörnumer Odde auf Sylt vor weiteren Landverlusten schützen.

die nordstory

Report | 21.02.2018 | 15:00 - 16:00 Uhr
3.41/5081
Lesermeinung
News
Arnold (Ulrich Matthes) lässt sich auf einen Krieg gegen den gesichtslosen Fremden ein.

Ulrich Matthes brilliert im ARD-Drama "Fremder Feind" als Berghütten-Einsiedler, der im Leben alles …  Mehr

Kostümball im Herrenhaus: Inspektor Richard Jury (Fritz Karl, links) und Melrose Plant (Götz Schubert) ermitteln im vierten Krimi nach Martha Grimes.

Vierter Film nach einem Bestseller von Martha Grimes. In Rackmoor findet man nach einer Party eine T…  Mehr

August Diehl spielt in der ZDFneo-Crime-Serie "Parfum". Das Format entstand in Anlehnung an Patrick Süskinds "Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders".

Mit der Eigenproduktion "Parfum" möchte ZDFneo nicht nur nationale, sondern auch internationale Erfo…  Mehr

Philipp Boy in der VOX-Sendung "Ewige Helden".

Zweimal Silber und zweimal Bronze hat Kunstturner Philipp Boy zu seiner aktiven Zeit als Profisportl…  Mehr

Sie hatte die Qual der Wahl: Cathy Lugners Entscheidung verfolgten 22,5 Prozent der sogenannten Werberelevanten.

Cathy Lugner, ehemaliges Playboy-Bunny und Ex-Frau von Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner, hat sich in …  Mehr