Sushi in Suhl

  • "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR
  • "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR/Felix Holland
  • "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR/Felix Holland
  • "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR
  • "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR/Felix Holland
  • "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR/Felix Holland
  • "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR/Felix Holland
  • wie ein Staatsgast empfangen.  "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    wie ein Staatsgast empfangen. "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR/Felix Holland
  • "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds. Vergrößern
    "Sushi in Suhl" ist eine Produktion der StarCrest Media GmbH in Koproduktion mit dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK; gefördert von HessenInvestFilm; der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem Deutschen Filmförderfonds.
    Fotoquelle: MDR/Felix Holland
TV-Film, TV-Tragikomödie
Sushi in Suhl

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Sushi in Suhl
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
Kinostart
Do., 18. Oktober 2012
DVD-Start
Do., 28. März 2013
MDR
So., 21.01.
22:20 - 23:50


Der Koch Rolf Anschütz führt zusammen mit seiner Frau Ingrid die Gaststätte Waffenschmied im thüringischen Suhl, langweilt sich aber mit der traditionellen Küche seiner Heimat. Während er Klöße formt und Gulasch rührt, träumt er von ausgefallenen Speisen. Aus Spaß improvisiert er nach einem internationalen Kochbuch für seine anfangs verunsicherten Freunde auf "japanischen" Möbeln ein "japanisches" Gericht, wie er es sich vorstellt. In der Zeitung wird darüber berichtet und bald darauf steht ein echter Japaner, der in Jena lehrt, vor der Tür und wünscht, im "Waffenschmied" japanisch zu speisen. Er ist beeindruckt von Anschütz' Kreativität und kommt mit echten Zutaten wieder, um mit ihm zusammen die exotischen Speisen zuzubereiten. Durch Einfallsreichtum und unbändigen Ehrgeiz wird Rolf Anschütz zu einem wahren Japanexperten. Im ständigen Kampf mit der trägen Planwirtschaft richtet er sich im beschaulichen Südthüringen ein Restaurant ein, das weit über die Grenzen der Deutschen Demokratischen Republik hinaus bekannt wird. Allerdings zieht er mit seiner Eigeninitiative schnell die Aufmerksamkeit der Partei auf sich. Nachdem die Verantwortlichen zunächst mit der Schließung des Restaurants gedroht hatten, weil es zu sehr aus dem sozialistischen Rahmen fällt, wollen sie nun ebenfalls von den in Richtung Westen und Fernost geknüpften Kontakten profitieren. Von der politischen Führung geduldet, von den Gästen kulinarisch geschätzt, ist Rolf Anschütz König in seiner Welt. Dennoch - alles hat seinen Preis: Je mehr Anerkennung der begabte Koch von den Japanern und der Parteispitze erntet, umso weiter entfernt er sich von seiner Familie und seinen Freunden. Eine Reise nach Japan bringt ihn ins Land seiner Träume und schließlich auf den Boden der Tatsachen seines Lebens zurück.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Sushi in Suhl" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Pampa Blues

Pampa Blues

TV-Film | 31.01.2018 | 12:30 - 14:00 Uhr
3.7/5010
Lesermeinung
HR Nichts für Feiglinge

Nichts für Feiglinge

TV-Film | 04.02.2018 | 11:55 - 13:25 Uhr
Prisma-Redaktion
3.11/509
Lesermeinung
MDR Edek Rotwachs (Dieter Hallervorden) kehrt zur Freude seiner Tochter Ruth (Anja Kling) nach Berlin zurück.

Chuzpe - Klops braucht der Mensch!

TV-Film | 05.02.2018 | 12:35 - 14:00 Uhr
2.71/5014
Lesermeinung
News
Feierabend: Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) an der Wurstbraterei.

Der Jubiläumstatort aus Köln ist eine sehenswerte Dreiecksgeschichte zwischen einem Verdächtigen, ei…  Mehr

Jan Schneider (Fabian Busch), seine Frau Sarah (Maria Simon, links) und Tochter Nora (Athena Strates) im Flüchtlingslager: "Aufbruch ins Ungewisse" dreht die Vorzeichen um.

Was wäre, wenn Europäer nach Afrika fliehen müssten? Ein ARD-Drama dreht die Vorzeichen der Flüchtli…  Mehr

War doch gar nicht so teuer! Liv Lisa Fries und ihre 40 Millionen Euro schwere Serie "Babylon Berlin" kostete das Erste nicht mehr als ein üblicher Fernsehfilm. Wie das geht, verriet nun Christine Strobl, Chefin der ARD-eigenen Produktionsgesellschaft Degeto.

Tom Tykwers Sittenbild "Babylon Berlin", das die deutsche Hauptstadt im Jahr 1929 zeigt, läuft im He…  Mehr

Im "Playboy" war sie schon nackt, jetzt zieht sich Cathy Lugner auch fürs Fernsehen aus.

Cathy Lugner zieht sich für eine RTL-II-Show aus. Und hofft so, neue Erkenntnisse zu gewinnen.  Mehr

Til Schweiger nimmt als Kommissar Nick Tschiller seinen "Tatort"-Dienst wieder auf. Jedoch soll erst im Februar oder März 2019 eine neue Folge - mit frischem Kreativteam - gedreht werden.

Eoin Moore ("Polizeiruf 110" aus Rostock) übernimmt den "Tatort" mit Til Schweiger. Kommt es zur inh…  Mehr