Der 16-jährige Tariq flüchtet mit seiner Familie vor ISIS-Kämpfern in einen Wald nahe der syrisch-türkischen Grenze. Auf der Flucht wird seine Mutter angeschossen, weil Tariq ungehorsam ist. All seine Versuche es wiedergutzumachen, verschlimmern die Verletzung seiner Mutter und machen den Vater wütend. In ihrem Fieberwahn glaubt die Mutter, dass ihr Sohn von einem Dschinn, einem Dämon geboren aus Wut und rauchlosem Feuer, verführt wurde. Als die Familie Gefahr läuft, von ihren Verfolgern entdeckt zu werden, steht Tariq vor der Entscheidung, der dunklen oder der hellen Seite des Islams zu folgen.